Ergenisse 17. Spieltag

    Spielgestalter in Torlaune

    Mit einem 4:1 Heimsieg vom letzten Wochenende im Rücken, reisten die Wöpkendorfer zur TSG Zingst. Trainer Holger Krappe musste sein Team auf 3 Positionen verändern.
    Man spürte von der ersten Minute, mit welcher Zielstellung die SGW ins Spiel geschickt worden ist – 3 Punkte. Zingst agierte immer wieder mit langen Bällen, doch diese Versuche kamen immer wieder postwendend in die Zingster Hälfte zurück. Der Spielgestalter der Wöpkendorfer, Robin Scheffler, hatte an diesem Tag besonders viel Spielfreude. Immer wieder fanden seine Pässe einen Abnehmer, doch noch scheiterte man am Zingster Torwart, der besonders in Hälfte eins oft im Mittelpunkt gestanden hat.
    In der 29. Minute konnte Martin Slomski einen abgeprallten Ball im Netz der Hausherren unterbringen. Zingst fand zu diesem Zeitpunkt einfach nicht ins Spiel, einzig ein Schuss aus der zweiten Reihe brachte in der 1. Halbzeit Torgefahr.

    Es war die 50. Minute, als nach einer Ecke Fabian Schwärmer den Ball auf Robin Scheffler zurücklegte und dieser aus 16m ins lange Eck zum umjubelten 2:0 für die SGW traf. Doch plötzlich verlor die SGW den Spielfaden und gab das Heft aus der Hand. Zingst gewann jetzt zunehmend mehr Zweikämpfe im Mittelfeld und kam zu Torgelegenheiten, doch noch war kein vorbeikommen an Maik Schumacher.
    In der 70. Minute konnte Zingst nach einer Ecke den 2:1 Anschlusstreffer durch Marcus Siemon erzielen. Jetzt wurde wieder auf der Trainerbank der SGW gezittert, schon zu viele Spiele in dieser Saison konnte man nach einer 2:0-Führung nicht gewinnen. Die Mannschaft aus Zingst schaffte es allerdings nicht, die Nervosität für einen weiteren Treffer zu nutzen. In der 87. Minute dann eine Bruderkombination. Rico Scheffler führte einen Freistoß aus und Robin Scheffler nutze einen Abstimmungsfehler in der Zingster Hintermannschaft und köpfte zum 3:1-Endstand ein.

    Fazit: In einem kämpferischen Spiel konnte Wöpkendorf voll überzeugen und gewinnt verdient mit 3:1 in Zingst.

    Trainerstimme nach dem Spiel
    Holger Krappe (SGW): Heute hat einfach alles gestimmt. Wir haben den Kampf angenommen und auch spielerisch überzeugt.

    Aufstellung SGW:
    Maik Schumacher – Mario Schröder, Rico Scheffler, Stefan Müller – Fabian Schwärmer, Mathias Gänger, Robin Scheffler, Sascha Müller – Steffen Teske (89. Christian Horn), André Künn (90. Henry Lange), Martin Slomski
    Grimmen-Trin II 3:1
    Halbzeitansprachen meines Ex-Coaches:

    Dein Gegenspieler ist doch schon k.o. Lauf jetzt so weiter, dann fällt er um und fängt an zu stinken. 8o

    Jetzt noch mal volle Konzentration für die nächsten 45 Sekunden! ?(

    Hört endlich auf ohne Abseitsfalle zu spielen, dass pfeift der Schiedsrichter sowieso nicht! ?(

    richtig Perle, Hofuba hätte mal nach Löbnitz fahren sollen !

    Löbnitz : Lok Hst 5 : 2

    einfach nur Skandal was da abging (von Seiten des Schiedsrichter)

    sag nur 3 verletzte,nasenbluten, einem von uns fehlen seine schneidezähne und Löbnitzs Towart musste schon in halbzeit 1 vom krankenwagen abgeholt werden! dazu eine rote Karte für Lok ! 3 elfmeter ! UND EBEN EIN SCHIEDSRICHTER AUS DER LETZTEN GADEROBE !

    soll aber nicht so rüber kommen das Löbnitz das alles so provozierte , denn die konnten garnix dafür die hatten nach dem spiel eher miteid mit uns als sich so richtig über ihren Sieg zu freuen !
    oh man :irre
    bin leider kurz vor anpfiff nach kavelsdorf gefahren um da zu spionieren
    woher kam denn der schiri?
    TIPP-WELTMEISTER 2010
    :kingTHREE TIMES TIPPSPIEL GESAMT CHAMPION :king
    BUNDESLIGA 2010 TIPPSPIELCHAMPION !!!
    BACK TO BACK BABY :cooler
    @oe
    dabei hatte ich sonnenschutzfaktor äh na über 50 bestimmt mit :D
    ne,aber ich wunderte mich warum die gleich auf divitz kamen ;)
    TIPP-WELTMEISTER 2010
    :kingTHREE TIMES TIPPSPIEL GESAMT CHAMPION :king
    BUNDESLIGA 2010 TIPPSPIELCHAMPION !!!
    BACK TO BACK BABY :cooler
    Fußball / Kreisliga / Grimmener SV II - Rot-Weiß Trinwillershagen II 3:1 (2:0)

    Die zweite Mannschaft des Grimmener SV empfing zum fälligen Punktspiel am sonnigen Sonntagnachmittag die Landesligareserve vom SV Rot-Weiß Trinwillershagen II. Es war ein Duell zweier Tabellennachbarn. Trin steht auf dem dritten Tabellenplatz und war vor diesem Spiel fünf Punkte besser platziert als der GSV II, der seinerseits auf dem vierten Tabellenplatz rangiert. Die Trebelstädter wollten sich für die blamable 1:4 - Niederlage gegen Wöpkendorf rehabilitieren, mußten aber mit Boljahn, Voigt, Sagert und Junghans auf wichtige Stützen verzichten. Der Gast aus Trin hatte dann auch den besseren Start in die Partie und hatte nach einem Freistoß die erste gute Möglichkeit des Spiels, doch der abgefälschte Ball zischte nur knapp am Grimmener Gehäuse vorbei. Mit zunehmender Spieldauer stellte sich der Grimmener SV dann immer besser auf den Gegner ein und man versuchte ihn dann auch zu bespielen. Andre´Graf lenkte das Spiel im Grimmener Mittelfeld.Enrico Gaede setzte mit einem Fernschuss das erste Achtungszeichen. Die nächste Chance hatte dann GSV-Kapitän Felix Prawel, der einen Freistoß aufs Tor zirkelte, doch der Trin-Keeper hielt ganz sicher. In der 33.Minute war es dann erneut Felix Prawel mit einem ruhenden Ball. Dieses mal sah der Gästetorwart sehr schlecht aus und der Ball rutschte ihm durch die Hände und es stand 1:0 für Grimmen. Dies schien jetzt noch mehr Spiellaune geweckt zu haben. Ein wiedererstarkter Björn Schroeder in den Grimmener Reihen schaltete nicht nur seinen Gegenspieler aus, er setzte auch Akzente nach vorne. In der 41.Minute dann ein Geniestreich von Andre´Graf, der mit seinem langen Pass die gesamte Triner Hintermannschaft ausschaltete, wo Mehmet-Ali Pehlivan mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für den GSV vollendete und seine gute Leistung mit dem 2:0 krönte. Dabei blieb es dann auch bis zum Pausenpfiff. Trainer Christian Bockhahn sprach dann noch einmal an, dass man nun keineswegs die Zügel schleifen lassen dürfe und die Spieler setzten das auch gut um. In der 52.Minute nutzte Rene´ Graf eine Prima-Vorarbeit von Tony Wolff um sogar auf 3:0 zu erhöhen. Auch Rene´Graf zeigte eine Leistungssteigerung zum letzten Punktspiel. Jetzt verpaßte Grimmen aber weiter druckvoll nach vorne zu spielen und die Kräfte schienen bei einigen Akteuren aufgebraucht zu sein. Andreas Jacobs aus der Alt-Herren-Mannschaft des GSV, der aufgrund der Personalnot aushalf, verpaßte mit seinem Linksschuss nur knapp das Gehäuse. Für Trin reichte es nur noch zum Ehrentreffer, den sie in der 83.Minute markierten. Am Ende ein vollends verdienter Heimerfolg, der dem GSV II die Chance auf Platz drei in der Tabelle offen läßt, doch dazu muß man in der nächsten Woche bei Lok Stralsund eine ähnliche Leistung abliefern.

    GSV: Schmidt, Schuldt (36.min. R.Graf), Prawel, Schroeder, Gaede, M.Zinn( 65.min.Jacobs), Grabarczyk, A.Graf, S.Zinn. Wolff, Pehlivan

    CHRISTIAN BOCKHAHN
    Unsere neue Homepage ist Online: grimmener-sportverein.de
    schaut doch mal drauf!!! Gesponsort von pft-vorpommern.de!
    @ Hofuba

    schieri kam aus Ribnitz Damgarten !

    kurz z. Spiel
    1 : 0 Muschke , Elfmeter ! Elfmeter ? lächerlich
    2 : 0 ...? ,abseits ? niemals !meilenweit Abseits und der mann in schwarz steht noch fast auf höhe !
    2 : 1 Albrecht , denke auch hier Abseits,glück für uns !
    2 : 2 O. Rossow !
    3 : 2 langer Ball , Pfosten .. abpraller .. missglückter Torschuss ...abgefälscht drinne ....Halbzeit !

    Verletzte hier verletzte da, Zähne fliegen(unabsichtlich) , rote Karte usw .....

    achso
    4 : 2 Muschke ,, Freistoss 35 meter ,mal lang und scharf aufs Tor ... uupps ..auch drinn wie konnte das passieren !
    Elfmeter Lok , peinlich! Oli R. läuft an , der sieht gut aus der Ball schön Scharf und ?????
    weit übers Tor ,der ball landet fast im
    nächsten Dorf !
    Elfmeter Löbnitz, noch peinlicher den zu pfeifen ! Muschke verschiesst kläglich, halbhoch gut gehalten !
    5 : 2 , in der Nachspielzeit !

    GSV II - Trin II

    Bis auf die ersten 15min - da waren wir wohl noch nicht so richtig wach - und die letzten 15min - da wurden wir etwas schlusig; viell. ließ die Konzentration etwas nach - war es ein nettes Spielchen.
    Es hat direkt Spaß gemacht.
    Auch das Ergebnis ging in meinen Augen voll i. O..
    Ich denke mal auch das es ne gute Leistung von uns war...
    Am Ende muss man jedoch sagen, das man an diesem Tag was für's Torverhältnis tun hätte können... Trin war erschreckend schwach und bei uns hat viel geklappt...mit etwas mehr cleverness hätte man hier locker noch durch zahlreiche Konter Tore nachlegen können...

    @ Bocki
    naja, Leistungssteigerung stimmt schon, aber schlechter als gegen SGW hätte sie eigentlich auch nich werden können...Obwohl ich trotzdem aufgrund einiger Graupen nicht zufrieden bin/war
    @Driver:
    Am Ende muss man jedoch sagen, das man an diesem Tag was für's Torverhältnis tun hätte können

    Recht haste!
    Obwohl ich trotzdem aufgrund einiger Graupen nicht zufrieden bin/war

    Das geht mir nach jedem Spiel genauso, wie auch nach gestern. Man kann dann über sich urteilen: Ging so, aber...
    Aber besser so, als Selbstzufriedenheit.

    Nächste Woche müssen wir nachlegen. Eigentlich den Rest der Saison. Auch wenn es um nix geht, aber ich habe noch "Rechnungen offen" mit unseren restlichen Gegnern, mit manchen besonders hohe. ;(

    @Gonzo:
    Ja, ja... ;) :]


    @ALL: HIER IS JA GAR NIX MEHR LOS!!!