23. Spieltag

    LSG Lüssow - KSG 5:0

    1.Hälfte:
    Dat Spiel fing auf beiden Seiten verhalten an.
    Die KSG hätte eigentlich nach einem schönem direkten Freistossgeschoss (M.Ebeling) in Führung gehen müssen. Aber der Ball knallte nur gegen das Lattenkreuz. (Wat fürn Strich)
    Die Führung für die LSG viel nach einem Konter und sehr guten Zuspiel von Andy Süß (Suska) auf CHT :D ,der den Ball nur noch reinschieben brauchte.
    Nach einer Ecke stossen Torwart und Wilfried Vossler zusammen, der Schiri lässt weiterspielen und Stefan Weiss kann völlig freistehend auf 2:0 erhöhen.
    So ging es in die verdienten Pause.
    2.Hälfte:
    Wer mit einem Aufbäumen der KSG gerechnet hatte, wurde bitter entäuscht. Denn kurz nach der Pause erhöhte die LSG durch Wilfried Vossler auf 3:0.
    Dies war der endgültige K.O. für die KSG. Doch es kam noch schlimmer, denn Andy Süß erhöhte mit einem fulminaten Schuss in den Winkel auf 4:0. (Geile Bude) und Torsten Bauer setzte den Schlusspunkt 5:0.

    Saluti
    Keinen Zahn im Maul, aber in der Kirche 'La Paloma' pfeifen.
    SV 90 Lohmen - TSV Langhagen/Kuchelmiß 1 : 4 (0 : 2)

    0:1 13. min Björn Zimmermann
    0:2 31. min Michael Nerius
    1:2 47. min Frank Zimmermann
    1:3 78. min Michael Nerius
    1:4 79. min Michael Nerius

    Der TSV kam gut in diese Partie und erwischt den besseren Start.
    Herausragender Spieler dieses Spiels war Michael Nerius, der auch das 0:1 durch Björn Zimmermann vorbereitete. Das 0:2 besorgte er dann selbst, durch einen Sololauf auf der halbrechten Seite. Der SV90 fand kein geeignetes Mittel gegen die sehr diszipliniert stehende Langhägener Mannschaft


    Halbzeit


    In der zweiten Halbzeit bemühten sich die Lohmener von Anfang an das Heft des Handels in die Hand zu nehmen. Dieses gelang ihnen zunächst auch. Nach einem berechtigtem Foulelfmeter(Foulspiel Daniel Eichhorn), verkürzte Frank Zimmermann zum 1:2. Das Spiel war nun ausgeglichener und beide Mannschaften versuchten die Partie für sich zu entscheiden. Dieses gelang dem TSV etwas besser, durch die gut organisierte Abwehr von Michael Kurras und dem Spieler des Tages Michael Nerius der das 1:3 und das 1:4 auch noch selbst besorgte.

    Fazit: Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg des TSV Langhagen.
    @ Carlo

    Wir haben einige gute junge A-Juniorenspieler dazubekommen.Außerdem passte der Spieler Silvio Engel nicht zu unserer Mannschaft, er spielt jetzt in Gnoien.Das System, welches er spielen wollte, kann mann nur in höheren Klassen spielen. Wir haben halt einen guten Lauf.
    Original von defekt_18
    was war denn in wokern los? hätte nicht gedacht das neubukow so hoch gewinnt.


    der kapitän und noch ein stammspieler waren in münchen. und wie sagte der trainer als der kapitän am telefon fragte wie denn sowas geht nachdem man gegen lohmen so kläglich war?: "ganz einfach, die eine blindpeese habe ich nach münchen geschickt und die andere hatte die 5. gelbe!" :D :D

    tja bin selbst überrascht über das ergebnis. wokern ging früh in führung aber mit dem 2:1 kurzt vor und dem 3:1 kurz nach der hz hat man die tore zu wichtigen zeitpunkten gemacht. hinzu hat "rückkehrer" tessnow 2 tore germacht und auch sonst sehr gut gespielt.
    @ Jochen

    nee war nur ein kleines Formtief :rolleyes:
    unsere halbe Abwehr war in München und daher viel es uns schwer guten Ersatz für hinten zu finden!
    naja und nach der Roten Karte in der ca. 20 min + der verwandelte Foulelfer aus dieser Situation raus hat uns den Rest gegeben... von da an hatten wir dann keine wirkliche Chance mehr :mauer

    Aber nächstes Spiel sind wieder alle an Bord und wir holen die nötigen Punkte für den Klassenerhalt :D
    hab im moment wenig zeit. deshalb mal der spielbericht von unserer homepage...

    Ein torreiches Spiel mit dem besseren Ende für den Aufstiegskandidaten Satow erlebten die zahlreichen Zuschauer am Fischerweg. Die Anfangsphase verschlief der PSV völlig; folgerichtig führte ein (berechtigter) Strafstoß in der 10. Minute zum 0:1 für Satow. Der PSV stand teilweise sehr ungeordnet in der Abwehr und begünstigte so das frühe 0:2 (17. Minute). Man musste Schlimmes befürchten, aber die Güstrower schlugen zurück: in der 21. Minute war Nico Burchardt zur Stelle und verkürzte. Danach drückte der PSV auf den Ausgleich und hatte Chancen im Minutentakt. Leider konnte vorerst keine genutzt werden; ein Konter der Satower dagegen fand den Weg ins Tor (37. Minute). Aber auch dieser erneute Rückschlag konnte den PSV nicht entmutigen - fast im Gegenzug (39. Minute) gelang erneut Nico Burchardt das 2:3. Aus der Pause kam dann wiederum Satow besser zurück; ein erneuter Abwehrfehler führte zum 2:4. Zwar gelangen dem PSV insbesondere zum Ende der Partie einige schöne Aktionen - der Ball wollte allerdings nicht mehr ins Tor. Fazit: Von zwei gleichwertigen Gegnern nutzte Satow die Abwehrschwächen der Güstrower gnadenlos aus und gewann am Ende folgerichtig. Der PSV kann aber auf seiner Sturmleistung aufbauen und ins Derby bei Bölkow mit Selbstvertrauen gehen. (AB)

    Aufstellung PSV: Marquardt, Frank, Krause, Retzlaff, Serve (Wöstenberg), Bellmann, Müller, Wäder, Kasperowski, Krakow (Fiedler), Burchard (Grunwald)
    23. Spieltag im Überblick

    Rühn - Elmenhorst 0:0
    Lohmen - Langhagen 1:4
    Lüssow - Lalendorf 5:0
    Jürgenshagen - Schwaan 2:2
    Bölkow - Rethwisch 4:1
    Wokern - Neubukow 1:5
    Güstrow - Satow 2:4

    alle spietzenteams konnten punkten. damit bleibt es richtig spannend im kampf um den aufstieg.
    Sport FREI !!! :headbang
    Statistik vom Wochenende:

    Groß Wokern - Neubukow 1:5 (1:2)
    1:0 Knedlhans, 1:1/ 1:2 John, 1:3/ 1:4 Tessnow, 1:5 Ebel

    Güstrow - Satow 2:4
    0:1 Trost (FE), 0:2 Biemann, 1:2 Burchardt, 1:3 Baas, 2:3 Burchardt, 2:4 Diederich

    Jürgenshagen - Schwaan 2:2
    0:1 Kretzschmann, 1:1 Bahr, 2:1 Liebermann, 2:2 Schmidt (FE)

    Lohmen - Langhagen 1:4 (0:2)
    0:1 B. Zimmermann, 0:2/ 1:3/ 1:4 Nerius, 1:2 F. Zimmermann (FE)

    Bölkow - Rethwisch 4:1
    1:0 Timmermann (HE), 2:0/ 4:0 Müller, 3:0 Lau, 4:1 Gill

    Lüssow - Lalendorf 5:0
    1:0 Bresemann, 2:0 Weiss, 3:0 Vossler, 4:0 Süß, 5:0 Bauer

    Rühn - Elmenhorst 0:0