22. Spieltag

    SV Klein Belitz II – Rostocker FC III 2:1 (1:1)

    Die zweite Mannschaft des SV Klein Belitz verabschiedete sich mit einem Sieg aus der Kreisliga. Am letzten Spieltag bezwang die Kappel-Elf den Tabellenvierten vom Rostocker FC III knapp mit 2:1 und landete nach zuvor sieben Niederlagen in Folge ein lang ersehntes Erfolgserlebnis.
    Nachdem Dennis Kracht bereits nach wenigen Sekunden alleine vor dem Torwart vergab, entwickelte sich ein verteiltes Spiel, in dem beide Teams nur ein mäßiges Tempo vorgaben. Der RFC hatte danach zwar die besseren Möglichkeiten (7., 18.), doch den ersten Treffer markierten die Gastgeber. Marco Müller erzielte mit einem Kunstschuss aus 25 Metern bereits sein zweites Saisontor, nachdem der Defensivspezialist in zehn Jahren zuvor nur ein einziges Mal erfolgreich war (19.). Ebenfalls per Distanzschuss glichen die Gäste aber noch zum 1:1-Pausenstand aus (22.).
    In der zweiten Hälfte bekam die Heimelf dann leichte Vorteile und kam durch Felix Müller auch zu guten Torchancen (49., 63.). Der Angreifer war dann auch für den Führungstreffer verantwortlich. Nach einem abgefälschten Freistoß staubte Müller zum 2:1 ab (53.). In der Folgezeit hatten die Belitzer die Partie weitgehend im Griff und zudem schwächte sich der RFC in der Schlussphase durch zwei Platzverweise selbst (77., 83.). Dennoch sorgte der dezimierte Gegner zumindest wieder für etwas Torgefahr (83., 90.). Letztlich brachten die Belitzer den Sieg aber über die Zeit und rückten nach dem vierten Saisonsieg in der Endabrechnung noch auf Rang neun vor.
    Unter normalen Umständen hätte dieses Ergebnis auch für den Klassenerhalt gereicht, doch aufgrund der Spielklassenreform tritt die Mannschaft in der kommenden Spielzeit in der 1. Kreisklasse an.

    Tore:
    1:0 M. Müller (19.) – D. Wegner
    1:1 Jeglor (22.)
    2:1 F. Müller (53.) – Jankowski

    Gelb/rot: Horn (77./RFC)
    Rot: Jeglor (83./RFC)

    Belitz: J. Fischer, A. Hirte, Suchland, Kaussow, D. Klemmstein (46. Miller), M. Müller, D. Wegner, D. Kracht, Jankowski, Schimmler, F. Müller
    RFC: Partsch, Mett, Rowolt, Jeglor, Horn, Klaus, Sebastian, Matz, Panahi, Shamyhöher, Riske (46. Bauer)

    Schiri: Jan Wanowius (TSG Neubukow)
    Z: 25