13. Spieltag

      13. Spieltag

      Erneuter Führungswechsel: PSV profitiert von Barther Patzer
      Während der SV Barth überraschend in Wöpkendorf verlor, siegte der Polizeisportverein im Derby

      Am letzten Spieltag der Hinrunde holte sich der PSV Ribnitz-Damgarten die Tabellenführung nach nur einer Woche vom SV Barth zurück. Während die Barther bei der SG Wöpkendorf mit 0:1 unterlagen, siegten die Bernsteinstädter mit 5:0 beim Ribnitzer SV 1919. Bei den Torschützen setzten sich PSV-Kicker Lars Hoinkies und der Böhlendorfer Steffen Beckmann mit jeweils zwei Toren an die Spitzte. Beide haben bislang 15 Mal eingenetzt und führen damit vor Thomas Grawe (14 Tore, Löbnitz) und Andre Teuerling (13, KVG).

      Die Spiele:

      BSV Löbnitz 53 – VfB Marlow 2:0 (1:0)
      Torfolge: 1:0 Thomas Grawe (15.), 2:0 Jörg Stürmer (47.)
      Im Kampf um den Bronzerang fuhren die Gastgeber einen verdienten Sieg ein. Die zahnlosen Gäste zeigten jedoch Fair Play: Beim Führungstreffer durch Thomas Grawe hatte der gute Unparteiische Michael Koltermann den Ball zunächst nicht hinter der Linie gesehen. Erst VfB-Keeper Mario Tervoort sorgte für Aufklärung und zeigte den Löbnitzer Führungstreffer an.

      TSV Wustrow – SV Gelbensander Grashoppers 1:3 (1:1)
      Torfolge: 1:0 Volker Blank (28.), 1:1; 1:2 Mathias Labuschinski (30.; 44.), 1:3 Daniel Rambarth (60.)
      Ersatzgeschwächte Wustrower kämpften bis in die Schlussphase hinein um jeden Meter. Erst nach dem 3:1 (60.) war der Wille der Hausherren gebrochen.

      SG Blau-Weiß Ahrenshagen – SV Darßer Kicker 0:2 (0:2)
      Torfolge: 0:1; 0:2 Ralf Dankert (8.; 20.)
      Zeitstrafe: Silvio Bornemann (60., Ahrenshagen, Foulspiel)
      Aufgescheucht wie ein Hühnerhaufen kassierte die Ahrenshäger Abwehr schon im ersten Durchgang zwei Gegentreffer, die sie in der Folgezeit nicht wieder aufholen konnten.

      SG Einheit Kenz – Fuhlendorfer SV 2:0 (1:0)
      Torfolge: 1:0 Gunnar Dabels (15.), 2:0 Jens Köhler (53.)
      Die Kenzer bekleckerten sich gegen den Tabellenletzten nicht gerade mit Ruhm, dennoch kamen sie zu einem ungefährdeten Heimsieg.

      SV Volkssport Böhlendorf – KVG Blau-Weiß Damgarten 2:6 (1:4)
      Torfolge: 0:1 Andre Stolp (8.), 0:2 Andre Teuerling (10.), 0:3 Dirk Prüss (14.), 0:4 Andreas Kremer (24.), 1:4; 2:5 Steffen Beckmann (30.; 56.), 1:5 Robert Meier (35.), 2:6 Toni Porth (58.)
      Mit Tempofußball schafften es die Damgartner frühzeitig den Gastgebern den Zahn zu ziehen und gewannen so auch in der Höhe verdient.

      Ribnitzer SV 1919 – PSV Ribnitz-Damgarten 0:5 (0:3)
      Torfolge: 0:1; 0:3 Lars Hoinkies (13.; 29.), 0:2; 0:5 Heiko Liebmann (26.; 57.), 0:4 Marian Pagels (51.)
      Im Stadtderby schossen sich die Polizeifußballer den Frust über die Pleite beim SV Barth von der Seele und überrollten den RSV dabei gnadenlos.

      SG Wöpkendorf – SV Barth 1950 1:0 (0:0)
      Torfolge: 1:0 Falko Theise (53.)
      Zeitstrafe: Achim Fritzsche (54., SV Barth, unsportliches Verhalten)
      Mit einer Defensivtaktik schafften es die Wöpkendorfer der Tormaschinerie aus Barth den Stecker zu ziehen. Acht Minuten vor Ultimo gelang dann bei einen der wenigen Vorstöße sogar der Siegtreffer. Falko Theise hatte aus 20 Metern abgezogen und zum umjubelten Sieg getroffen.

      Tabelle:
      1.PSV Ribnitz-Damgarten 13 45:16 36
      2.SV Barth 1950 13 46:11 33
      3.BSV Löbnitz 53 13 31:22 29
      4.VfB Marlow 13 32:15 23
      5.SG Einheit Kenz 13 27:22 23
      6.Ribnitzer SV 1919 13 42:23 20
      7.SV Volkssport Böhlendorf 13 35:32 20
      8.KVG Blau-Weiß Damgarten 13 38:22 18
      9.SG Wöpkendorf 13 26:20 18
      10.TSV Wustrow 13 20:20 16
      11.SV Darßer Kicker 13 17:38 9
      12.SV Gelbensander Grashoppers 13 14:42 8
      13.SG Blau-Weiß Ahrenshagen 13 12:59 7
      14.Fuhlendorfer SV 13 9:58 1

      14. Spieltag Mittwoch 02.07.2014 um 19 Uhr
      VfB Marlow – SG Blau-Weiß Ahrenshagen
      BSV Löbnitz – SV Barth 1950
      TSV Wustrow – SV Darßer Kicker
      SV Volkssport Böhlendorf – Fuhlendorfer SV
      SG Wöpkendorf – PSV Ribnitz-Damgarten
      KVG Blau-Weiß Damgarten – Ribnitzer SV 1919
      SG Einheit Kenz – SV Gelbensander Grashoppers