2.Hauptrunde Kreispokal

      2.Hauptrunde Kreispokal

      FSV Empor Dranske - PSV Ribnitz-Damgarten II

      FSV Gademow - BSG ScanHaus Marlow

      FV Blau-Weiss Groß Kordshagen - SV Traktor Kirchdorf

      SV Neuenkirchen - SV Gingst

      SV Barth II - ??

      SV Trent - SV Rambin

      SV Reinkenhagen II - SG Löbnitz/Zingst

      SV Kavelsdorf . SG Traktor Divitz

      SV Gustow - Stralsunder FC

      SG Empor Richtenberg II - SG Wöpkendorf

      Bartelshagen - Traktor Stoltenhagen

      Velgaster SV - TSV 1862 Sagard

      SG Traktor Divitz II - SV 93 Niepars

      ESV Lok Stralsund - SV Trinwillershagen II

      SV Prohner Wiek II - VfL Bergen II



      Sorry Barth aber ich hab die Info das ihr gegen Gingst spielt, aber Neuenkirchen spielt ja gegen Gingst...es wird wohl dann gegen Franzburg sein
      Aufsteiger 2011/2012 Kreisoberliga NVP-RÜG


      Aufsteiger 2012/2013 Kreisklasse NVP-RÜG SÜD/WEST
      Samstag, 05.09.2015 – 15:00 Uhr:

      SV Trent – SV Rambin 1:6
      Deutlicher Sieg für die Gäste. Die Heimelf wird sich mit einer Packung aus der Pokalrunde verabschieden.

      SG Gustow – Stralsunder FC 0:7
      Auch hier wird ein Schützenfest gefeiert. Die Stralsunder sind spielerisch sicherlich stärker als die Heimelf. Für eine Überraschung sehe ich hier keinen Spielraum.

      SV Prohner Wiek II – VFL Bergen II 2:4
      Die Prohner werden sich mit allen Mitteln wehren und versuchen eine Pokalüberraschung zu landen, am Ende wird es nicht reichen. Vielleicht aber verstärken sich beide Teams mit Spielern aus der ersten Mannschaft.

      Empor Richtenberg II – Wöpkendorf 3:2
      Wenn es in der Liga schon nicht läuft, dann eben im Pokal. Ich traue der Heimelf eine „Pokalsensation“ zu. Irgendwann muss der Knoten ja mal platzen.

      Empor Dranske – Ribnitz-Damgarten II 0:8
      Die lange Heimfahrt wird die schwierigste Aufgabe sein an diesem Tag für die Gäste. Mit einer konzentrierten Leistung sollte die nächste Runde locker erreicht werden.

      Velgaster SV – TSV Sagard ?:?
      Favoritenrolle ist klar. Mal sehen wie gut wir uns schlagen…

      Groß Kordshagen – SV Steinhagen 1:4
      Nach den letzten Ergebnissen der Heimelf erwarte ich eine einseitige Partie. Die Gäste haben im Sturm mehr Qualität und werden sich somit durchsetzen.

      FSV Altenkirchen – Traktor Kirchdorf 0:5
      Klare Angelegenheit für die Gäste. Auch hier wird die Fahrt zur größten Hürde.

      SV Neuenkirchen – SV Gingst 1:4
      Bei diesem Inselduell wird es keine Überraschung geben.


      Sonntag, 06.09.2015 – 14:00 Uhr


      SV Bartelshagen I – Traktor Stoltenhagen 2:5
      Stoltenhagen sicherlich die bessere Truppe, jedoch sollte man den Gegner ernst nehmen. Bartelshagen auf eigenem Geläuf vielleicht nicht so leicht zu bespielen, wie erhofft.

      Lok Stralsund – Rot-Weiß Trinwillershagen 1:1, 6:5 n.E.
      Interessante Partie. Lok bisher ungeschlagen und Trin mit notorischem Remis-Zwang. Ich denke hier geht’s ins Elfmeterschießen.

      Reinkenhagen II – Löbnitz/Zingst 2:2, 4:3 n.E.
      Auch hier sehe ich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Die Gäste spielen zwar eine Liga höher, jedoch heißt das meistens nicht viel auf Kreisebene.

      Traktor Divitz II – SV 93 Niepars 2:12
      Niepars präsentiert sich in Torlaune und wird keinen Zweifel übrig lassen, wer hier als Sieger vom Feld geht.

      Kavelsdorfer SV – Traktor Divitz 2:1
      Auch eine spannende Partie, bei der es sicherlich zur Sache geht in Sachen Zweikämpfe. Tippe hier auch auf einen Überraschungssieg

      SV Barth II – Franzburger SV 4:7
      Bei beiden Teams kommt es auf die Besetzung an, allerding sehe ich die Gäste vorn.

      FSV Gademow – TSG ScanHaus Marlow 1:5
      Die Werkself setzt sich durch auf der Insel.
      “Ich werde dem Verein solange dienen bis ich nicht mehr atmen kann.” - Uli Hoeneß
      Trent - Rambin 1:5
      Ganz klares Ding für Rambin.

      Gustow - Stralsunder FC 0:4
      Der nächste Insulaner raus.

      Prohner Wiek II - VFL Bergen II 1:3 n.V
      Enge Kiste, aber am Ende das glücklichere Ende für die Bergener.

      Empor II - SG Wöpkendorf 1:2
      Dreckiger Sieg für die Kölzower

      Dranske - PSVII 0:5
      Zu kombinationsstark der PSV.

      Velgast - Sagard 2:1
      Der erste Underdog kommt weiter.

      Kordshagen - Steinhagen 1:3
      Steinhagen wird etwas cleverer sein.

      Altenkirchen - Kirchdorf 1:4
      Klare Angelegenheit für Kirchdorf.

      Neuenkirchen - Gingst 2:5
      Gingst zieht in die nächste Runde ein.

      Bartelshagen - Stoltenhagen 2:1
      Und der nächste Underdog kommt weiter.

      LOK - Trin 3:1
      Trin erwischt rabenschwarzen Tag und sagt good bye.

      Reinkenhagen - Zingst/Löbnitz 2:3 n.V
      Enge Kiste mit dem glücklicheren Ende für den Kreisoberligisten.

      Divitz II - Niepars 0:10
      Nur die Höhe kann hier variieren.

      KSV - Divitz 4:2
      Hartes Spiel, aber am Ende setzt sich die spielerisch bessere Mannschaft durch.

      Barth II - Franzburg 0:4
      Keine Chance für Barth.

      Gademow - Scanhaus 3:2 n.V
      Die nächste Überraschung ist perfekt.
      Niepars gewinnt erstes Pokalspiel in dieser Saison

      Heute mussten die Nieparser zur 2ten Vertretung der SG Divitz reisen. Trainer Clauser versuchte seine Mannschaft mit dem richtigen Ehrgeiz ins Spiel zu schicken, damit man sich heute gegen einen vermeindlich schwächeren Gegner nicht blamiert. Nach 2 min allerdings musste man das 1:0 einstecken, nachdem ein Freistoß aus dem Mittelfeld an Mann und Maus vorbei ins Tor flog. Unbeeindruckt wollten die Nieparser den frühen Rückstand egalisieren und konnten sich Minute für Minute bessere Möglichkeiten erspielen. Kutschinski, Rost, Herrmann und Gluch konnten hierbei ihre 100% nicht im Tor unterbringen. Es dauerte bis zur 20 min als Jabke rechts durch kam, 2 Mann ausspielte und Klatt mustergültig bediente, der den Ball überlegt im Tor unterbrachte.
      So blieb es dann auch zur Halbzeit und man wusste, dass vor dem Tor mehr kommen musste. Es dauerte auch nur 5 min bis zur nächsten riesen Chance, als Herrmann im Mittelfeld 3 Mann ausspielte und Jabke auf reisen schickt, der knapp am Tor vorbei schoss. Nur 2 min später identische Situation. Nur diesmal schickte Klatt Rost in den Lauf, der heute die Abgebrühtheit einer geschälten Gurke bewies und abermals das Tor verfehlte. 4 min später machte er es aber besser. Ein hoher Ball von Schwuchow in die Mitte schien schon geklärt, konnte aber von Herrmann vor dem heraus eilenden Keeper zu Rost geschippt werden, der den Ball sicher im leeren Tor unterbrachte.
      Bis zur 70 min wurden wieder zig gute Chancen liegen gelassen, sodass ein geistesblitz von Kutschinski zum 3:1 herkommen musste. Ein Freistoß aus 20 m wurde schnell zu Klatt gespielt, der den Ball reinbrachte und Gluch knapp verfehlte. Der Abpraller kam wieder zu Kutschinski, der sicher zum 3:1 einschob. Der Gutmütigkeit der Nieparser war es zu verdanken, dass Divitz nach einem Freistoß freistehend zum 3:2 verkürzen konnte und plötzlich Oberwasser gewann. Allerdings kam nicht mehr viel, da zumeist mit hohen Bällen agiert wurde, die von der Gästeabwehr recht souverän geklärt wurde. In der 88 min machten die Nieparser den Sack zu, als Herrmann Schwuchow auf rechts schickte, welcher mustergültg Kutschinski am langen Pfosten fand und zum 2:4 einnetzte.
      Damit kam auch der Schlusspfiff und Niepars gewann, wie es sich für eine ordentliche Pokalbegegnung gehört.
      Nächste Woche geht es dann nach Stoltenhagen, wo der nächste 3er geholt werden will.

      Tore:
      1:0 Jakob
      1:1 Klatt
      1:2 Rost
      1:3 Kutschinski
      2:3 K. Herrmann
      2:4 Kutschinski

      Aufstellung:
      TH. Schult- Jabke, Theil, Vinke, F. Goldbecher (M. Schult)- Kutschinski, Gluch, Klatt(T. Schult), Schwuchow- Rost, Herrmann

      Bericht: Stefan "YODA" Herrmann