13. Spieltag

      GSC II vs Bölkow II
      Mit Abstand das Topspiel des Tages! Zwei spielstarke Teams treffen aufeinander, wo das Quäntchen Glück die Entscheidung bringen kann. Ich sehe einen kleinen Vorteil auf Seiten des GSC, weil die auf einer Welle der Euphorie schwimmen, jedoch sollte man nie den Derby-Charakter aus der Sicht lassen. Ich bin gespannt , wie es ausgeht.
      2:1

      Lalendorf vs Krakow
      Nach dem Sieg vom Wochenende kann Lalendorf mit breiter Brust antreten, zumal sie die Möglichkeit haben einem Aufsteiger das Fussballspielen über den Kampf zu zeigen. Krakow wird Schwierigkeiten bekommen, was v.a. auch durch die Platzverhältnisse begünstigt wird.
      1:1

      Thelkow vs Jördenstorf
      Ich glaube hier wird ganz schön Stimmung im Spiel sein. Ich gehe klar von einem Sieg für Jördenstorf aus, allerdings wird das Spiel von Karten und Unterbrechungen geprägt sein.
      4:2

      Hohen Sprenz vs NordOst
      Was soll man zu Sprenz sagen...wenn man glaubt jetzt könnten sie konstant werden, reißen sie es sich wieder mit dem Arsch ein. Nun kommt auch noch NordOst, eine Mannschaft, die zurecht zum Favoritenkreis der Liga zählt. Ich glaube nicht, dass Sprenz hier was gegensetzen kann.
      1:4

      PSV vs. Motor
      Ein schönes Derby, aber leider nicht auf Augenhöhe. PSV ist in den Gängen und Motor irgendwo zwischen nicht können und nicht wollen. Ich denke, dass PSV die zurzeitige Missstimmung der Motoren ausnutzt und die Punkte bei sich lässt.
      2:0

      Thürkow vs Wokern
      Nach der Tabelle sollte man einen Heimsieg erwarten, allerdings ist Wokern schon ne kleine Überraschungstüte. Ich denke, das spielerisch nicht besonders der Hochglanz aufkommt, jedoch taktisch die besser eingestellte Mannschaft punkten wird.
      2:1

      Allen ein schöner 2. Advent und ein fleißiger Nikolaus!
      Auf zur letzten Runde, bevor es in der Winterpause geht....

      GSC II vs Bölkow II
      Absolutes Spitzenspiel und Derby in einem am letzten Spieltag der Hinrunde! Hier werden alle heiß wie Frittenfett sein, mal gucken ob das Spiel hält was es verspricht. Auch wenn beide Mannschaften einen guten Ball spielen können, wird das Spiel über den Kampf entschieden. Ich sehe allerdings leichte Vorteile für den GSC! Mein Tipp: 3:2

      Lalendorf vs Krakow
      Krakow ist schwer zu spielen. Schnelle außen, kämpferisch stark und defensiv stehen sie kompakt. Dieses Wochenende scheinen wir in guter Besetzung zu sein und wollen uns natürlich mit einem Sieg in die Pause verabschieden. Kämpferisch müssen wir an die Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen, spielerisch noch ein paar Schippen drauf legen.

      Thelkow vs Jördenstorf
      Jördenstorf vergangenes Wochenende von Güstrow deklassiert. Da kommt mit Thelkow eigentlich der richtige Gegner, den man aber nie unterschätzen sollte. Mein Tipp: 1:1

      Hohen Sprenz vs NordOst
      Sprenz ist diese Saison eine Wundertüte. Sie haben das Zeug auch die "großen" der Liga zu schalgen, können aber auch gegen die "kleinen" Punkte verlieren. Da sie zu Hause spielen und sich vernünftig verabschieden wollen werden sie nochmal alles rein werfen und zumindest ein Punkt im Dorf behalten. Mein Tipp: 2:2

      PSV vs. Motor
      Beide Mannschaften können mehr als es die Tabellensituation hergibt. PSV ist stark von Wenzlaff abhängig, kann man den irgendwie aus den Spiel nehmen kann man PSV knacken. Schwer einzuschätzen dieses Spiel, vielleicht kommen die Motoren ja mit einen Masterplan um die Ecke. Mein Tipp: 2:1

      Thürkow vs Wokern
      Das ist ein Spiel was 90. Minuten über den Kampf entschieden wird. Beide werden sich voll reinhängen. Mein Tipp: 3:3

      Allen ein schönes Weihnachtsfest und guten Rutsch ins neue Jahr!
      05.12.2015 | 2. Männer: GSC - Bölkower SV II 4:1 (2:0)

      Sebastian Koß schiesst die zweite Vertretung zum Derbysieg und zum Herbstmeistertitel
      Gibt es als Fußballer eigentlich was schöneres als ein Derby zu gewinnen? Klar - wenn man mit 3 Toren zu dem Sieg beiträgt.

      Aber alles der Reihe nach. Ganze 11 Sekunden dauerte es bis die
      hochmotivierten Kicker von Tom Hagemann jubeln konnten. Nach einem
      groben Abwehrschnitzer und Abstimmungsproblemen zwischen dem Bölkower
      Schlussmann und seinem Verteidiger, profitierte Ole Schuller und konnte
      eiskalt zur 1:0 - Führung einschieben. Die Stimmung war klasse. Und die
      Güstrower Kicker machten Druck ohne Ende und erspielten sich immer mehr
      Spielanteile. Der Gast aus Mühl-Rosin hatte den Gastgebern absolut
      nichts entgegenzusetzen. Immer wieder drückten unsere Jungs nach vorne
      und wurden in der 20. Minute belohnt. Sebastian Koß mit dem 2:0. Klasse
      durchgesetzt und abgeschlossen. An dem Spielgeschehen änderte sich
      nichts. Die Kicker um Tom Hagemann machten immer weiter Druck, gewannen
      immer wieder die wichtigen Zweikämpfe konnten sich bis zum Pausenpfiff
      aber leider nicht mehr dafür belohnen. Die Gäste hatten in der ersten
      Hälfte nicht viel vom Spiel und keine richtige Chance. Unsere Jungs
      hatten einfach den größeren Willen zu gewinnen und das sah man auch.

      Mit
      dem Seitenwechsel kamen die Gäste etwas besser ins Spiel - jedoch
      wurden sie zu keinem Zeitpunkt wirklich gefährlich. Nun entwickelte sich
      ein richtig gutes Fußballspiel. Unsere Jungs erspielten sich immer
      wieder Chancen und wurden dafür in der 66. Minute belohnt. Wieder war es
      Sebastian Koß der mit dem 3:0 endgültig den Sack zu machte. Nun wurde
      das Spiel durch viele kleine Fouls bestimmt, die den Spielfluss etwas
      unterbrachen. Trotzdem blieben unsere Jungs cool und setzten die
      Anweisungen des Trainers um. In der 83. Minute gab es eine kleine
      Unstimmigkeit im Mittelfeld bei unseren Kicker, den die Gäste gleich
      nutzen konnten. Mit einem schönen Schuss erzielte Marvin Mihajlovic den
      Anschlusstreffer. Doch dieses Tor war lediglich Ergebniskosmetik und
      nicht mehr. Denn genau 5 Minuten später (88. Minute) war es wieder
      Sebastian Koß, der mit seinem dritten Treffer (einen schönen Schuss aus
      der zweiten Reihe) endgültig für die Entscheidung sorgte. Kleiner
      Wehmutstropfen des ansonsten relativ fairen Derbys, ist die Verletzung
      des Gäste-Kickers Marvin Mihajlovic, dem wir an dieser Stelle gute
      Besserung wünschen. Als der Schiri dann nach 90 Minuten die Partie
      beendete, war der Jubel groß.
      Unsere Kicker haben das Derby gewonnen
      und sind ungeschlagen in der Hinrunde verdient Herbstmeister geworden.
      Glückwunsch Jungs - eine tolle Hinrunde die richtig Lust auf die
      Rückrunde macht.

      Aufstellung: Nath, Fichelmann, van Elsbergen, Froriep, Lemke, Wippich, Barachini, Dietrich, Koß, Süß, Schuller
      Bank: Heinath, Buchholz, Zeuchner, Arthur, Abdi, Duraki, Tamoyan

      Heiko Jörn