13. Spieltag

      HSG Warnemünde II : FC Rostock Rangers - 3:3

      Kröpeliner SV II : Hohen Luckower VfB - 2:0

      TSG Neubukow II : SV Reinshagen 64 II - 1:1

      1. FC Obotrit Bargeshagen : SG Motor Neptun Rostock III - 3:1

      LSG Elmenhorst e.V. II : PSV Rostock III - 2:1

      SKV Steinhagen : SV Parkentin II - Hoffentlich einen Auswärtssieg, wird aber sehr schwer!!!

      Sievershäger SV 1950 II : SPIELFREI

      Schönen letzten Spieltag vor der Winterpause an alle!!! :winke
      SKV Steinhagen : SV Parkentin II - 1:2

      Tore: 2min. Robert Kuligowski
      68 min. Martin Kuhardt
      83 min. Stefan Schäfer

      Endlich der erste Dreier in der neuen Liga, Glückwunsch Jungs das haben wir uns verdient! :juchu
      Und 2016 wird unser Jahr!!! :ddgrins


      Allen Mannschaften an dieser Stelle ein schönes Fest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr! :winke
      1. FC Obotrit Bargeshagen gegen SG Motor Neptun Rostock III (3:0) 6:0

      Zum Abschluss der Hinrunde kam es zur Begegnung zwischen dem besten Angriff und einer der besten Verteidigungen der Liga. Mit einem Sieg konnten wir bis auf einen Punkt an den Tabellenführer aus Sievershagen heranrücken und die Verfolger auf mindestens 9 Punkte Abstand halten.
      Wir machten wieder von Anfang an Druck und hatten auch viele Spielanteile. In der 3. Minute das Erste Achtungszeichen vom Schiedsrichter. Marcel Kraatz wird gefoult und beschwert sich darüber und erhält ohne vorheriges Foul oder äußern den gelben Karton, sehr eigenartige Entscheidung des Schiedsrichters. Aber so war es halt. In der 5. Minute kommt ein langer Ball von Marcus Bartelt auf Carsten Bull. Der Torwart und Bull eilen zum Ball, Bull spitzelt den Ball vor dem Torwart an diesem vorbei und wird gelegt. Deutlich im Strafraum und das Tor war leer. Bull holt den Ball und geht Richtung 11m Punkt aber, denkste. Es gab Freistoß vor dem Strafraum und keine gelbe Karte für den Torwart. Wie kann man 2 Situationen nur so auslegen und bei dem Foul, dass nicht an der Strafraumkante war, sondern deutlich im Strafraum, so entscheiden. Also Freistoß, der uns allerdings nichts brachte. In der 6. Minute konnte der Schiedsrichter aber nichts anderes als Tor
      für uns zu entscheiden. Der Ball wird von der rechten Seite Höhe Strafraumkante in den 5m Raum geschlagen, Dennis Burmeister mit
      Klasse Übersicht und Edgar Shaveshyan hat aus 2m keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. Super Flanke, super Übersicht und
      goldrichtig gestanden. Danach haben wir gute Möglichkeiten und lassen selbst nicht viel zu. Aber es dauert bis zur 19. Minute und
      Edgar ist wieder zur Stelle. Freistoß aus gut 22m und Edgar verwandelt flach um die Mauer im rechten kurzen Eck. Doppelpack Edgar
      und das nach der letzten Woche, wo er 3 Tore vorbereitet und eins selbst gemacht hat. Nach 27 Minute darf auch Carsten Bull wieder ran.
      Felix Schulz spielt den erkämpften Ball zu Marcus Bartelt in die Zentrale, der sieht Benjamin Gibcke starten und bringt den hohen Ball
      auf den Punkt in den Lauf. Gibcke führt den Ball Diagonal in den Strafraum und spielt uneigennützig zu Bull, der nur noch den Fuß
      hinhalten braucht. Bis zur Pause passiert nicht mehr all zu viel, da unsere Abwehr um unseren Mannschaftsführer Manuel Müsebeck sehr gut
      organisiert und auch unser Keeper Sven Topp super aufgelegt ist. Zu teilen haben wir nicht so gut Fußball gespielt wie in den letzten
      Spielen, dafür aber Eiskalt vorne zugeschlagen. Die Pausenführung war somit auch in dieser Höhe verdient.

      In der zweiten Halbzeit dann wieder das gleiche Bild, nur dass es einige wenige demotivierte Spieler auf der Seite des Gastes gab. Es dauerte dann bis zur 65. Minute, bis wieder etwas zählbares passierte. Marcel Kraatz wurde halb links sehr gut in Szene gesetzt und sah den von ganz rechts startenden Carsten Bull. Kraatz wartete den richtigen Moment ab und spielte den Pass steil, Bull nahm den Ball an und vollstreckte mit
      links unten rechts. Spätestens jetzt war klar wer als Sieger vom platz gehen wird. Die beiden nächsten guten Möglichkeiten hatte der eingewechselte David Peters. Den direkten Freistoß in den Winkel hatten alle schon drin gesehen, aber irgendwie schaffte es der Keeper
      den noch zu halten. Gleiches nur kurze Zeit später, als der sehr platziert geschossen Ball durch den Keeper aus dem Eck gefischt
      wurde. Da aber auch unsere gute Abwehr belohnt werden musste, hieß es dann auch, die Null muss stehen. In der 68. Minute kam allerdings
      Tobias Meier für Edgar Shaveshyan ins Spiel und brauchte nur bis zur 71. Minute um seinen 3. Saisontreffer mit der Pike aus spitzem
      Winkel zu markieren. In der 75. Minute wurde dann Roland Krebs für Felix Schulz gebracht und der leitete gleich einen sehenswerten
      Angriff über die rechte Seite ein, der aber nicht genutzt werden konnte. Schön, dass auch Roland seine Einsatzzeit bekommenhat, denn
      er ist immer für die Mannschaft da und gehört dazu, wie der Spielball selbst. Bull und Kraatz vergaben im Verlauf des Spiels noch
      beste Möglichkeiten um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. In der 81. Minute dann 11m für Bargeshagen. Marcel Kraatz tankt sich
      durch die Abwehr und wird versehentlich am Haken getroffen, mit dem Pfiff war nicht zu rechnen, aber diesmal lag der Schiedsrichter
      richtig. Bull nahm sich den Ball und wollte seine Torquote verbessern, aber überließ dann den Ball an Kraatz. Kraatz hat auch
      heute wieder viel Einsatz gezeigt und hatte sich den Elfmeter, wie auch alle anderen im Team, verdient. 6:0 da Marcel diesen Strafstoß
      ganz sicher auf der rechten Seite in die Maschen setzte. In der 85. Minute noch eine Dummheit von uns. Nach so vielen merkwürdigen
      Entscheidungen ließ sich Dennis Burmeister zu einer Äußerung hinreißen, für die er sich nach dem Spiel sofort bei Schiedsrichter
      entschuldigte. Das darf nicht passieren und folgerichtig sah er die rote Karte. Er wird uns also beim Rückrundenauftakt fehlen, wo es
      als erstes gegen den Tabellenführer aus Sievershagen geht. Danach passierte nichts mehr und es ging ein sehr faires Fußballspiel mit
      6:0 zu Ende.

      Aufstellung:
      Tor: Sven Topp
      Abwehr: Felix Schulz, Manuel Müsebeck, Dirk Peters, Dennis Burmeister
      Mittelfeld: Marcus Bartelt, Edgar Shaveshyan, Benjamin Gibcke, Tobias Scheel, Marcel Kraatz
      Sturm: Carsten Bull
      Wechselspieler:
      Jan-Martin Ohde, Roland Krebs 75. Minute für Felix Schulz, Tobias Meier 68. Minute für Edgar Shaveshyan, David Peters 46. Minute für
      Tobias Scheel

      Mein Fazit der Hinrunde:
      Im ersten Spiel haben wir die schon sicher geglaubten Punkte leichtfertig hergegeben und gegen Sievershagen unglücklich verloren. Dieses Spiel hatte eigentlich keinen Sieger verdient, da beide Mannschaften auf Augenhöhe waren. Aber dann kamen wir so langsam auf Betriebstemperatur und konnten den PSV zu Hause mit 5:0 besiegen. Das 3:6 bei Hohen Luckow, da muss man erst mal 6 Buden machen. Aber das größte Ausrufezeichen war unser 9:1 gegen Steinhagen. Das Spiel gegen Kröpelin war ein Willensspiel,das wir mit 41 für uns entscheiden konnten und das anschließende 5:2 gegen Elmenhorst zeigte, dass wenn eine Mannschaft gegen uns aufmacht es auch mal in 15. Minuten 3 Tore geben kann.Gegen Parkentin haben wir dann gezeigt, dass wir auch Arbeitssieg können um dann mal wieder guten Fußball gegen die HSG
      aus Warnemünde zu zeigen. Reishagen hat dann auch dem letzten bei uns gezeigt, dass man nicht einfach so gewinnen kann und die Truppe
      hat eine super Moral gezeigt und nach dem Tor zum 2:3 in 20 Minuten das Spiel zu drehen. Zu guter Letzt dann das Spiel gegen die
      Rostocker von der roten Erde. Insgesamt eine super Runde trotz aller Personalsorgen und und dann auch noch bis ins Pokalachteilfinale
      gekommen. Aber wer denkt das wird auch in der Rückrunde so laufen, darf gespannt sein was in der Winterpause alles passiert, denn ohne
      jede Anstrengung geht das schief, dass hat die Viktoria aus Rostock in der letzten Spielzeit bereist erlebt.