Rückblick auf die Hinrunde

      Rückblick auf die Hinrunde

      Leider ist hier nicht wirklich mehr was los, hoffe das sich das vielleicht im neuen Jahr eventuell ändert. Da hier noch etliche Spieltage fehlen, versuche ich mich mal an einem Rückblick auf die Hinrunde und versuche einen Ausblick.

      Nach holprigen Saisonstart (2 Niederlagen in den ersten 3 Spielen) überwintert Lok als Tabellenführer. Weitere Aufstiegskandidaten sind für mich Lohmen, Lüssow und die 3. Mannschaft des RFC die auf den Plätzen 2-4 folgen . Beim RFC muß man allerdings noch abwarten ob die 2. Mannschaft in der Landesklasse die Klasse hält, nur dann wäre die 3. Aufstiegsberechtigt. Lohmen dabei sehr Heimstark (keine Niederlage nur 2 Remis) und Lok bestes Auswärtsteam mit nur einer Niederlage, die es im ersten Spiel gab. Insgesamt waren diese 4 Teams am konstantesten leisteten sich nur wenige Ausrutscher. Lohmen stellt den besten Torjäger mit Martin Schmidt der allein 15 Treffer erzielte.
      Danach mit schon 6 Punkten Abstand ein 4 er Mittelfeld mit Nordost II, Tessin II, Suckow und Prebberede. Zumindest Nordost und Tessin könnten beim starten einer Siegeserie und gleichzeitigen straucheln der Spitzengruppe noch ein Wörtchen beim Aufstiegskampf mitreden. Tessin dabei sowas wie der Favoritenschreck, sie konnten gegen alle 4 Spitzenteams punkten. Daher traue ich Ihnen am ehesten zu, noch da oben einzugreifen. Im negativen Fall können sie genauso gut noch in den Abstiegsstrudel geraten.
      Die übrigen Mannschaften Behren-Lübchin, Laage II, Helgas Kitchen, Liessow-Diekhof und die 3. von Güstrow spielen gegen Abstieg, durch den Rückzug der 2. von Hafen gibt es in dieser Saison ja nur einen Absteiger. Wobei besonders Behren-Lübchin als Absteiger aus der Kreisoberliga auch hinter Ihren eigenen Erwartungen zurück blieben und nur 3 Siege einfahren konnten (alle zu Hause). Zumindest am 12. Spieltag gelang Ihnen mit dem 4:4 beim RFC ein Achtungserfolg. Laage zuletzt mit 5 Niederlagen in Folge,dies lies sie doch ordentlich abrutschen in der Tabelle, am 7. Spieltag waren sie noch 5. mit nur 3 Punkten Rückstand zur Spitze. Güstrow hingegen mit einem Aufwärtstrend und 5 Punkten aus den letzten 4 Spielen und sowas wie dem Anschluß an die vor Ihnen liegenden Mannschaften. Auf jeden Fall dürfte die Rückrunde noch spannend werden und für einige Mannschaften schon der Rückrundenstart wichtige Weichen stellen.
      Vielleicht äußern sich hier die Beteiligten zu Ihrem Abschneiden und zu Ihren Zielen für die Rückrunde...
      "Wir standen schon vor der Toilette und haben uns doch noch in die Hose gemacht." (Mittelfeldspieler Ronald Maul nach der 3: 4-Niederlage von Hansa Rostock bei Werder Bremen am 31.03.2002)
      ich schreib mal das, was auch an die nnn ging:

      Nach einem sehr holprigen Start in die Saison, waren die Spiele gegen FSV Nordost (4. Spieltag) und RFC (8.Spieltag) wohl die wichtigsten der Hinrunde. Hier haben wir viel Kampf, Wille und Zusammenhalt gezeigt. Wir sind an der Tabellenspitze und da wollen wir auch den Rest der Saison bleiben. Ein ganz großes Lob und vielen Dank an Spielertrainer Lars Arnhold, der seit dem 4. Spieltag die Weichen bei der Lok stellt und dafür selber deutlich kürzer treten muss.


      nach dem auswärtsspiel in behren lübchin waren die für mich klarer aufstiegskandidat. die haben uns richtig auseinandergenommen. aber vielleicht steckte uns das wochenende in pütnitz noch in den knochen.
      mal gucken was die rückrunde noch so für überraschungen mitbringt