3. Spieltag

      3. Spieltag Kreisoberliga NVP/RÜG

      SG Wöpkendorf - SG BSV Löbnitz / TSG Zingst 2:2 (2:1)

      Tore:
      1:0 Paul Brückel (16. Eigentor)
      2:0 Henry Müller (20. Eigentor)
      2:1 Paul Brückel (24.)
      2:2 Frank Egdorf (54.)

      SGW:
      Tom Großmann - Tobias Kristen, Mario Schröder, Martin Slomski (C),
      Patrick Fürstner - Frank Meier - Andreas Lewerenz (9. Philip Wilhelm),
      Falco Lange, Fabian Schwärmer - Sven Köpke - Christian Thiel

      o.E. Sebastian Böttge, Martin Fischer, Justin Seidlitz, Sebastian Eickhoff

      Auch im dritten Saisonspiel bleiben die Wöpkendorfer ungeschlagen!
      Gegen die Spielgemeinschaft aus Löbnitz und Zingst hieß es nach 90
      Minuten leistungsgerecht 2:2-Unentschieden. Kurios dabei: Die SGW
      erzielte keinen eigenen Treffer. Die Partie begann äußerst unglücklich
      für die Rot-Schwarzen. Bereits in der neunten Spielminute musste
      Neuzugang Andreas Lewerenz geschwächt von einer Erkältung frühzeitig vom
      Feld. Für ihn kam Philip Wilhelm auf das Spielfeld, der damit sein
      Saisondebut feierte. Die erste Gästechance vereitelte Tom Großmann stark
      mit einer Fußparade (13.). Daraufhin begann die "Glücksphase" der SGW.
      Nach einer Ecke von Philip Wilhelm und einem Kopfball von Abwehrrecke
      Frank Meier fand der Ball über den Umweg namens Paul Brückel zum ersten
      mal den Weg ins Tor (16.). Kurz darauf das nächste Gäste-Eigentor.
      Wieder brachte Philip Wilhelm den Ball per Ecke nach innen, doch kein
      Wöpkendorfer kam zum Abschluss. Stattdessen schossen sich die Gäste
      selbst an und die Mumel flog von Kapitän Henry Müller direkt in den
      Winkel (20.). Mitten in die Glückgefühle hinein, dann der Treffer für
      die Spielgemeinschaft. Paul Brückel nahm sich ein Herz und drosch das
      Leder per direktem Freistoß aus 30 m an den Innenpfosten und von dort
      ins Tor (24.). Dass Fairplay bei der SGW groß geschrieben wird, bewies
      dann Christian Thiel. Gerade als der großgewachsene Stürmer den Ball aus
      Kurzdistanz ins Tor schieben wollte, rauschte ein Verteidiger von Lö/Zi
      heran und grätschte sowohl den Ball weg, als auch Christian Thiel um.
      Der Schiedsrichter Frank Rauschning zeigte sofort auf den Punkt, doch
      Thiel korrigierte ihn und sagte, dass zuerst fair der Ball gespielt
      worden war. Die Gäste revanchierten sich später und korrigierten einen
      falsche Eckenentscheidung. :dafuer:
      Die knappe Halbzeitführung hatte im zweiten Durchgang nicht lange
      Bestand. Nach feinem Zuspiel holte Gästestürmer Frank Egdorf den Ball
      gekonnt aus der Luft und schob ihn zum 2:2 an SGW-Torhüter Tom Großmann
      ins Tor (54.). Bis zum Ende der Begegnung neutralisierten sich beide
      Mannschaften weitesgehend und nennenswerte Torchancen gab es kaum. In
      der Schlussphase konnte die Dettmannsdorfer auch einige gute
      Freistoßmöglichkeiten nicht in Zählbares ummünzen und es blieb beim
      gerechten Remis. Im Vergleich zu den vorherigen Spielen war es keine
      gute Leistung der Wöpkendorfer, dennoch wurde ein Punkt geholt und die
      Tabellenführung gehalten. Am nächsten Sonntag geht es für die SGW dann
      zum Stralsunder FC, mit denen man nach zwei Niederlagen in der Vorsaison
      noch eine Rechnung offen hat. :frocked