6. Spieltag

      6. Spieltag Kreisoberliga NVP/ RÜG

      VfL Bergen II - SG Wöpkendorf 2:0 (0:0)

      Tore:
      1:0 Rene Schadek (78.)
      2:0 Nils Kressin (90.+3)

      SGW:
      Tom Großmann - Marcel Statz, Martin Slomski (C), Patrick Fürstner,
      Martin Fischer (46. Kay Loske) - Ralf Wlodarczyk - Falco Lange, Florian
      Höhn, Sven Köpke, Fabian Schwärmer - Michael Rummelhagen

      o.E. Sebastian Böttge, Justin Seidlitz, Sebastian Eickhoff

      Am gestrigen Samstag gab es für unsere erste Herrenmannschaft die erste
      Saisonniederlage. Zum Ende einer einseitigen Partie stand es verdient
      2:0 (0:0) für den Gastgeber. Schon vor dem Anpfiff folgte eine schlechte
      Nachricht auf die nächste. So verletzten sich mit Andreas Lewerenz,
      Felix Scheffler und Aaron Priepke gleich drei Spieler bei der
      abschließenden Trainingseinheit am Donnerstag, dazu mussten Christian
      Thiel, Mario Schröder, Frank Meier, Tobias Kristen und Philip Wilhelm
      kurzfristig absagen. Zusammen mit den Langzeitausfällen Daniel Gohlke
      und Stephan Krettek fehlten somit 10 potenzielle Stammspieler. Trotzdem
      brachten die Trainer Thomas Buchholz und Udo Richeling es fertig, mit 15
      einsatzbereiten Spielern auf der Insel Rügen anzutreten. U.a. wurde
      Vorjahresdurchstarter Kay Loske reaktiviert, der sich für dieses Jahr
      eine Auszeit nehmen und sich auf ein Studium konzentrieren wollte.
      Motiviert ging die SGW also in dieses Duell mit dem Dauerrivalen VfL
      Bergen II. Doch schon nach wenigen Minuten wurde klar, dass es auf dem
      riesengroßen Platz der Gastgeber extrem schwer werden sollte. Der VfL
      war immer einen Schritt schneller und energischer. So kam bei der SGW
      kein Spielfluss zu Stande und man konnte sich keinen einzigen Torschuss
      im ersten Durchgang erarbeiten. Tormöglichkeiten waren jedoch auch bei
      den Bergenern rar gesäht, die 2-3 Chancen wurden leichtfertig vergeben.
      Auch im zweiten Abschnitt war Bergen klar tonangebend, wenngleich die
      Gäste nun besseren Zugriff fanden. Erst nach ca. 75 Spielminuten kamen
      die Wöpkendorfer zu einer nennenswerten Tormöglichkeit als Florian Höhn
      den Bergener Torhüter mit einem strammen Schuss vom Strafraumeck prüfte.
      Zu diesem Zeitpunkt wäre die SGW mit einem 0:0 mehr als zufrieden
      gewesen. Der VfL Bergen war vor allem durch Standards gefährlich. Nach
      mehreren Versuchen innerhalb weniger Minuten sollte dann aus einem
      Freistoß das 1:0 resultieren. Rene Schadek konnte unbedrängt einnicken
      (78.). Erst jetzt wurde die SGW wach und entwickelte Druck auf das
      Heimtor. Zwingende Torchancen blieben dennoch aus. Stattdessen nutzte
      der eingewechselte Nils Kressin in der Nachspielzeit einen zu kurzen
      Rückpass der SGW-Verteidigung, umkurvte Tom Großmann und schob zum
      Endstand ein (90.+3). Trainer Thomas Buchholz fand nach dem Spiel
      deutliche Worte und sprach vom eindeutig schwächsten Auftritt dieser
      Saison. Wiedergutmachung ist also am nächsten Wochenende angesagt. Dann
      ist die zweite Vertretung des SV Rot-Weiß Trinwillershagen zu Gast auf
      der Dieter-Melcher-Kampfbahn.