9. Spieltag (Vorschau/Tipps)

      9. Spieltag (Vorschau/Tipps)

      Sa. 22.10. 14:00 SG Empor Richtenberg III-SG Reinkenhagen II ?:?
      Alles ist möglich ;)

      Sa. 22.10. 14:00 Velgaster SV-SV Barth II 1
      Barth stärker, als in der Vorsaison, dennoch zu schwach, um Velgast ein Bein zu stellen.

      Sa. 22.10. 14:00 SV 1950 Gransebieth-SG Traktor Divitz II ?:?
      Beide auf Augenhöhe,...Tagesform und Glück, entscheidet über den Spielverlauf.

      So. 23.10. 14:00 SG Empor Richtenberg II-FSV Klevenow 1
      Klevenow letzte Woche mit einem Sieg gegen unsere Dritte. Dennoch haben sie spielerisch nicht so überzeugt. Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Vorteil war nur, das Klevenow seine wenigen Chancen genutzt hat. Dieses Wochenende wird es deutlich schwerer. Es wird nicht einfach für unsere Zweite, aber denke dennoch, dass die Punkte zu Hause bleiben.


      So. 23.10. 14:00 SG Wöpkendorf II-SV Traktor Stoltenhagen 2
      Stoltenhagen mit Frust zum langersehnten 3er!


      So. 23.10. 14:00 Kavelsdorfer SV-SV 1927 Bartelshagen 1
      Heimsieg, aufgrund der letzten Ergebnisse von Bartelshagen und der spielerischen Vorteile der Kavelsdorfer + Heimvorteil.
      Aufsteiger 2011/2012 :prost Kreisklasse NVP Süd/West :thumbsup:
      Sa. 22.10. 14:00 SG Empor Richtenberg III-SG Reinkenhagen II
      Ich denke das könnte einen Auswärtssieg geben! Reinkenhagen mit teilweise guten Leistungen in dieser Saison!
      In Richtenberg-Süd sollte es auch klappen! ;)
      2:3

      Sa. 22.10. 14:00 Velgaster SV-SV Barth II
      Der VSV letzte Woche nicht zu stoppen in Kandelin und auch Samstag werden die drei Punkte im Rudolf-Harbig-Stadion bleiben!!!
      4:0

      Sa. 22.10. 14:00 SV 1950 Gransebieth-SG Traktor Divitz II
      Naja was soll man schreiben??? Die beiden schwächsten Teams im Duell!!!
      2:2

      So. 23.10. 14:00 SG Empor Richtenberg II-FSV Klevenow
      Auch wenn ich es mir wünsche, wird Richtenberg am Sonntag wohl nicht stolpern!!! Aber wenn eine Mannschaft
      in Richtenberg überraschen kann dann doch Klevenow!!! Trotzdem Heimerfolg!
      2:1

      So. 23.10. 14:00 SG Wöpkendorf II-SV Traktor Stoltenhagen
      Die Heimelf schiesst zwar Tore aber bekommt auch genug eingeschänkt! Wird knapp, aber Auswärtsdreier für
      die Traktoristen!!!
      2:4

      So. 23.10. 14:00 Kavelsdorfer SV-SV 1927 Bartelshagen I
      Die Heimelf mit deutlichen Vorteilen gegen die Gäste! Der Heimvorteil hilft zudem auch noch!
      3:1
      Drei Punkte ist besser als in die Hose geschissen. :thumbsup:
      Samstag - 22.10.2016 14:00 Uhr

      SG Empor Richtenberg III-SG Reinkenhagen II 2:2
      Knappe Kiste. Ich schätze beide Teams ähnlich gut ein. Beide kämferisch stark. Mal sehen wer sich spielerisch durchsetzen kann.

      Velgaster SV-SV Barth II ?:?
      Barth hat uns letztes Jahr zu Hause 2 Zähler abgenommen. Dies wollen wir dieses Mal verhindern. Wir sind gewarnt.

      SV 1950 Gransebieth-SG Traktor Divitz II 2:1
      Die Heimelf wird sich im Kellerduell durchsetzen. Spielerisch wohl eher magere Kost, aber wichtige Punkte.

      Sonntag - 23.10.2016 14:00 Uhr

      SG Empor Richtenberg II-FSV Klevenow 4:1
      Der Staffelfavorit wird sich hier keine Blöße geben. Die Gäste sollte man mit der Masse und Qualität an Spielern deutlich bearbeiten können.

      SG Wöpkendorf II-SV Traktor Stoltenhagen 1:5
      Die Gäste eigentlich bisher unter Wert laut Tabellenstand. Oftmals fehlte das Glück. Aber an diesem WE wird man die Punkte holen. Wöpkendorf zwar besser in dieser Saison, allerdings fehlt für einen sicheren Tabellenplatz noch einiges.

      Kavelsdorfer SV-SV 1927 Bartelshagen I 4:1
      Keine Probleme für die Heimelf. Bartelshagen einfach nicht mit der nötigen Qualität um der Heimelf weh zu tun.
      “Ich werde dem Verein solange dienen bis ich nicht mehr atmen kann.” - Uli Hoeneß
      9. Spieltag Kreisliga NVP Süd/West

      SG Wöpkendorf II - SV Traktor Stoltenhagen 2:0 (0:0)

      Tore:
      1:0 André Brandt (74.)
      2:0 André Brandt (88.)

      bes. Vorkommnisse:
      Rote Karte für Felix Schenkel nach Notbremse (62. SVT)
      Rote Karte für Marco Uthess wegen Beleidigung (90. SVT)

      SGW:
      Jan Bühler - Jochen Müller, Philipp-Björn Großmann, Daniel Freund (C) -
      Enrico Radeck - David Krutzsch (46. Marc Schröder), Stefan Ehlert,
      Marcus Jakobs, Robert Seibt - Florian Hinterland, André Brandt


      Sie können es doch noch! Mit einem Achtungserfolg sendet unsere II.
      Männermannschaft zum Hinrundenendspurt ein Lebenszeichen und gewinnt
      nicht unverdient mit 2:0 (0:0) gegen den Kreisoberligaabsteiger SV
      Traktor Stoltenhagen. Der Reihe nach….
      Mal wieder dünn besetzt und
      mit reichlich Unterstützung aus der Freizeitligamannschaft versammeln
      sich am vergangenen Sonntag 13 Spieler um das Trainergespann Uwe
      Baranowski, Remo Kopplin, Nico Quade…. Da dreizehn offensichtlich eine
      Pechzahl ist, meldet sich fünf Minuten vor Anpfiff auch noch der
      etatmäßige Torsteher unserer Reserve ab. Für Tim Paplewski muss
      kurzfristig und ohne großes Warmschießen Feldspieler Jan Bühler zwischen
      die Pfosten. Das Warmmachen übernimmt dann freundlicherweise der Gast
      aus Stoltenhagen. Denn schon nach 20 Minuten kann sich unser Team nicht
      beklagen, wenn man 2 oder gar 3 Tore hinten dran ist. Aber gleich
      mehrfach war Überraschungstorwart Jan Bühler auf der Hut und verhinderte
      einen frühen Rückstand. Von unseren Farben ist bis auf einen Riesen
      durch Robert Seibt offensiv irgendwie nicht wirklich was zu zählen. Aber
      das ausgegebene Ziel hinten sicher zu stehen, klappt von Minute zu
      Minute besser. So wird beim Stande von 0:0 der Pausentee geschlürft.

      „Hier geht heute was!“ „Die sind hinten auch anfällig!“ „Jetzt spielen
      wir bergab und mit Wind, Feuer frei!“ Solche und ähnliche Ansichten
      konnte man in der Halbzeit vom Wöpkendorfer Anhang vernehmen. Die
      Optimisten im SGW-Block sollten Recht bekommen. Mit ordentlichem Dampf
      unterm Kessel kam unser Team zurück auf die Wiese. Gleich mehrfach
      scheiterten Robert Seibt, André Brandt oder David Krutzsch aus guter
      Position am Unvermögen oder am gegnerischen Torsteher. Ab der 60. Minute
      verlagern sich unsere Farben aufs Kontern. Einen solchen kann der
      Stoltenhäger Felix Schenkel in der 62. Minute als letzter Mann nur mit
      einem Foulspiel unterbinden. Folgerichtig verweist ihn der Unparteiische
      vom Feld. Jetzt wollen es unsere Mannen wissen. Doch der Gast hält
      weiter emsig dagegen. Erst ein Freistoß durch André Brandt lässt unseren
      Mob jubeln. Mit der Führung im Rücken spielen wir nun noch etwas
      mutiger. Aber erst in der 88. Minute ist es erneut André Brandt der den
      Deckel drauf macht. Unverständlich bleibt weiterhin, warum sich der
      Stoltenhäger Kapitän und Torwart Marco Uthess in der 92. Minute zu einer
      Beleidigung hinreißen lässt. Der gute Schiedsrichter ahndet auch dieses
      Vergehen mit einem Platzverweis.
      Durch den zweiten Saisonsieg
      stellt unsere Zweite den Kontakt zu den Mittelfeldplätzen wieder her,
      bleibt aber dennoch auf dem 11. und damit drittletzten Platz. In der
      nächsten Woche ist man zu Gast beim FSV Klevenow. Auch dort soll
      gepunktet werden!