10. Spieltag

      10. Spieltag Kreisoberliga NVP/RÜG

      SG Wöpkendorf - SV 93 Niepars 2:3 (1:0)

      Tore:
      1:0 (2.)
      1:1 Tony Heidmann (51.)
      1:2 Christian Keil (60.)
      2:2 Falco Lange (83.)
      2:3 Lennard Goldbecher (90.)

      bes. Vorkommnisse:
      Gelb/Rote Karte nach Foulspiel für Hannes Hedtke (85. SVN)

      SGW:
      Tom Großmann - Aaron Priepke, Mario Schröder, Patrick Fürstner, Ralf
      Wlodarczyk (55. Steve Höntschke) - Andreas Lewerenz - Fabian Schwärmer
      (55. Michael Rummelhagen), Florian Höhn, Falco Lange - Christian Thiel

      o.E. Marcel Statz

      Unsere erste Herrenmannschaft verlor am 10. Spieltag das Heimspiel
      gegen den SV 93 Niepars mit 2:3 (1:0). Für die Gäste war es der erste
      Sieg nach fünf Pflichtspielniederlagen in Folge. Vor dem Anpfiff warnten
      die Trainer Thomas Buchholz und Udo Richeling dennoch vor den
      gefährlichen Nieparsen, gegen die die SGW in der letzten Spielzeit
      zweimal deutlich unterlegen war. Doch zunächst lief es wie geschmiert
      für die Gastgeber. Bereits nach wenigen Sekunden ließ Martin Brähmer
      einen Freistoß durch die Torwarthandschuhe gleiten und die Wöpkendorfer
      jubeln (2.). Kurz darauf hatte Christian Thiel die große Chance die
      Führung zu verdoppeln, doch seinen Versuch parierte der Nieparser
      Torsteher (7.). Beim anschließenden Klärungsversuch verletzten sich
      gleich zwei Nieparser und mussten ausgewechselt werden. Wir wünschen
      gute Besserung! Mit dem kräftigen Wind im Rücken erarbeiteten sich die
      Rot-Schwarzen weitere gute Möglichkeiten. Nach einem Einwurf von
      Christian Thiel fehlten Fabian Schwärmer nur wenige Zentimeter zum
      Torerfolg (21.) und Florian Höhn verzog aus 12 m nur denkbar knapp
      (33.). Niepars tat sich schwer gegen den Wind anzurennen und versuchte
      sein Glück zunehmends aus der zweiten Reihe oder nach ruhenden Bällen.
      Doch Großchancen gab es im ersten Durchgang nicht für den Gast. Zum
      Abschluss schoss die SGW einen Freistoß aus aussichtsreicher Position
      noch über das Tor (45.), ehe es zum Pausentee in die Kabine ging. Und
      genau dort befanden sich die Wöpkendorfer anscheinend auch mit den
      Gedanken in den ersten Minuten der zweiten Hälfte. Gegen anstürmende
      Gäste gab es plötzlich keinen Zugriff mehr und so konnte Tony Heidmann
      unbedrängt zum Ausgleich einschieben (51.). Unter kräftiger Mithilfe der
      Windverhältnisse ging der SVN dann in Führung. Christian Keil ließ mit
      einem direkt verwandelten Eckball die Nieparser Anhängerschaft jubeln
      (60.). Doch dieser Treffer war regelwidrig, da er nicht im vorgesehen
      Viertelkreis, sondern weit davon entfernt ausgeführt wurde. Bereits vor
      der Ausführung wurde der Schiedsrichter darauf aufmerksam gemacht, der
      dies regungslos hinnahm...Erst jetzt wachte die Heimelf wieder auf und
      bemühte die Offensive. Nach Kopfballvorlage von Aaron Priepke drosch
      Christian Thiel den Ball per Direktabnahme über den Querbalken (72.). In
      der Schlussphase dieses kampfbetonten Spiels ging es Schlag auf Schlag.
      Mit einem satten Linksschuss traf Falco Lange in der 83. Minute zum
      2:2. Zwei Minuten später sah der zuvor eingewechselte Nieparser Hannes
      Paul Hedtke die Ampelkarte und wiederum nur wenig später traf Erik
      Schwuchow die Latte des Wöpkendorfer Gehäuses. In der letzten
      Spielminute erzwangen die 93er dann ihr Glück. Nach einem Konter gegen
      weit aufgerückte Wöpkendorfer schlenzte Lennard Goldbecher den Ball von
      der linken Außenlinie über Tom Großmann hinweg ins lange Eck (90.), der
      Wind tat auch dabei sein Übriges. Kurz darauf folgte der Abpfiff dieser
      unterhaltsamen Kreisoberligapartie. Die SGW konnte sich leider nicht für
      den guten Auftritt in Halbzeit 1 mit einem Punkt belohnen und tritt am
      nächsten Wochenende beim SV Gingst auf der Insel Rügen an.