13. Spieltag (Tipps & Berichte)

      13. Spieltag (Tipps & Berichte)

      Samstag, 26.11.2016 – 13:00 Uhr:

      SV Gransebieth – Velgaster SV ?:?
      Noch zwei Spiele und 6 Zähler bis zur Weihnachtsfeier…der Countdown läuft.

      Traktor Stoltenhagen – Traktor Divitz II 6:1
      Stoltenhagen sollte gegen die Divitzer ohne Probleme gewinnen, um den Anschluß an die Nicht-Abstiegsplätze zu gewähren. Auch wenn man auf einem solchen Abstiegsplatz überwintern wird, ist der Blickkontakt nach oben wichtig.

      SG Reinkenhagen II – FSV Klevenow 3:2
      Topspiel in Reinkenhagen mit dem besseren Ende für die Heimelf. Reinkenhagen nach meinem Gefühl einen Tick stärker.

      Empor Richtenberg III – SV Bartelshagen 3:1
      In den Hellbergen sollten die Punkte ohne große Gefahr bleiben. Bartelshagen hat einfach nicht die spielerischen Mittel. Allerdings sind sie bei Standards immer gefährlich mit ihren riesigen Verteidigern.

      Sonntag, 27.11.2016 – 13:00 Uhr:

      Empor Richtenberg II – SV Barth II 3:2
      Die Heimelf bisher noch ungeschlagen. Gerade zu Hause werden sie keine Niederlage einfahren. Obwohl Barth eine gute Saison spielt, kommt es auch auf deren Personallage an. Am Ende ein knapper Sieg der Heimelf.

      SG Wöpkendorf II – SV Kandelin II 2:5
      Kandelin dreht zum Ende des Jahres wieder auf. In Wöpkendorf wird man sich die 3 Zähler sichern.
      Sollten es überraschenderweise einen Heimsieg geben, wird es eng für die Kandeliner.
      “Ich werde dem Verein solange dienen bis ich nicht mehr atmen kann.” - Uli Hoeneß
      SV Gransebieth – Velgaster SV
      Klarer Auswärtserfolg für die Mannen des HK47!!!! Ohne wenn und aber!!!!
      0:6

      Traktor Stoltenhagen – Traktor Divitz II
      Auch hier sehe ich eine Mannschaft klar favorisiert.....Heimsieg!!!
      4:1

      SG Reinkenhagen II – FSV Klevenow
      Das könnte eine enge Kiste werden....Reinkenhagen gerade Zuhause stark und Klevenow ist immer für
      einige Tore gut!!! Bauchgefühl sagt Heimerfolg!
      2:1

      Empor Richtenberg III – SV Bartelshagen I
      Da sollte nichts anbrennen für die Heimelf und 3 Punkte rausspringen!!!
      4:1

      Empor Richtenberg II – SV Barth II
      Barth sehr unangenehm zu spielen, aber der Tabellenführer wird es schaffen!
      2:1

      SG Wöpkendorf II – SV Kandelin II
      Eigentlich klerer Auswärtserfolg, aber wer weiß????? Trotzdem tippe ich auf Kandelin!
      1:3
      Drei Punkte ist besser als in die Hose geschissen. :thumbsup:
      13. Spieltag Kreisliga NVP/RÜG Süd/West

      SG Wöpkendorf II - SV Kandelin II 1:0 (0:0)

      Tor:
      1:0 Daniel Freund (47.)

      SGW:
      Tim Paplewski - Jochen Müller, Jan Bühler, Marc Schröder (46. Robert
      Seibt) - Enrico Radeck, Daniel Freund (C) - Richard Schulz, Marcus
      Jakobs, Steve Höntschke, Daniel Rindfleisch (79. Benjamin Böttge) -
      Florian Hinterland

      Vermutlich war es die über die Dorfgrenzen
      bekannte Bockwurst, die Aussicht auf ein kühles Blondes und nicht
      zuletzt die Sonnenstrahlen, die am gestrigen Sonntag zahlreiche SGW
      Anhänger auf die Dieter-Melcher-Kampfbahn lockten. Auch dem letzten
      SGW-Reserve-Kicker war, nach den unter der Woche geführten hitzigen
      Debatten via Whatsapp, klar, dass die jüngst gezeigten Leistungen bald
      auch den hartgesottenen SGW Anhang vertreiben würden. So hatte man es
      selbst in der Hand:
      Endlich mal wieder leidenschaftlich und als Team
      auftreten oder halt Gratispils ins Angebot aufnehmen, um zukünftig
      nicht vor leeren Rängen zu knödeln.

      Nach kurzer Diskussion und
      Prüfung der Mannschaftskasse entschied sich die Truppe um Trainerduo
      Baranowski / Kopplin dann für den beherzten Auftritt und zog um 13
      hundert in die richtungsweisende Schlacht gegen den SV Kandelin.
      Offensichtlich hatten tatsächlich mal alle Elf zugehört und die Worte
      von Coach Kopplin verinnerlicht. Anders ist es nicht zu erklären, dass
      schon in Höhe der Mittellinie energisch zugepackt wurde, meist
      mindestens 9 Feldspieler der SGW hinter dem Ball waren und gefühlt jeder
      eine Kohle mehr in den Ofen gehauen hat als zuletzt. Im ersten
      Spielabschnitt haben wir nach langer Abtastphase dann sogar die ersten
      „Dinger“ auf dem Fuß. Aber Flori, Ticki und Pumba vergeben aus
      aussichtsreicher Position. Der Gast aus Kandelin mit vielen Standards,
      die häufig ihr Ende in der SGW-Mauer oder bei unserem Goali Tim fanden.
      Glück haben wir, als der Gast kurz vor dem Halbzeitpfiff nur den Pfosten
      anvisiert. So wurde beim Stand von 0:0 der Pausentee geschlürft. Wie
      bissig unsere Kreisligatruppe am Sonntag zu Werke ging, zeugt die
      Tatsache, dass Kopplin zur Halbzeit 2 Spieler umstellen und einen
      Spieler wechseln musste um die Gefahr einer Gelb/Roten Karten zu
      minimieren. Die Umstellungen sollten sich schon kurz nach Wideranpfiff
      auszahlen. Der nun offensiver agierende Daniel „Pumba“ Freund wird von
      Richard „Richi“ Schulz schön freigespielt und hat als werdender Vater
      anschließend wenig Mühe den Ball im Netz unterzubringen. Nun hieß es 45
      Minuten lang die Nase in den Wind zu stellen und genau so fleißig weiter
      zu arbeiten wie bis zur Führung. Nur noch selten können wir selbst
      Nadelstiche setzen. Aber wenn dann deutlich zielstrebiger als der sich
      immer wieder festlaufende Gast. Bei einem dieser Angriffe verletzt sich
      unser Stürmerschlacks Florian Hinterland in der 88. Min so schwer, dass
      er mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Da wir zu diesem
      Zeitpunkt bereits 3 x gewechselt haben, agieren wir die verbleibende
      Spielzeit zu 10. Gekonnt lassen unsere Oldies jedoch immer wieder
      kostbare Zeit von der Uhr laufen und mit dem Fanmob im Rücken war auch
      nicht wirklich zu erkennen, dass die Reserve in Unterzahl agierte. Als
      in der Nachspielzeit der bärenstarke Tim mal wieder einen Distanzschuss
      der Kandeliner sehenswert klärt, steht der glückliche aber unterm Strich
      auch verdiente 3er zu Buche.

      Stimmen zum Spiel:
      „Ein geiles Gefühl mal wieder zu treffen, aber wichtig ist, dass Flori schnell auf die Beine kommt!“
      Torschütze Daniel Freund

      „Schön, dass wir uns auch endlich mal belohnen. Ich freue mich für die Mannschaft.“
      Trainer Kopplin

      „Gewinnen macht irgendwie Spaß!“
      Torsteher Tim Paplewski

      „Bier her, Bier her oder ich fall um….“
      Ultra F. Lange

      :thumbsup: