Der FCM hat den Aufstieg fest im Visier

      Der FCM hat den Aufstieg fest im Visier


      "Fan" (CC BY-ND 2.0) by renee.hawk

      Die Winterpause in der 3. Liga neigt sich so langsam aber sicher dem Ende zu. Der 1. FC Magdeburg hat eine starke Hinrunde absolviert und führt derzeit die Tabelle in der dritten Liga an. Mit einem guten Start ins neue Jahr möchte der FCM seine Aufstiegsambitionen nochmals untermauern. In der Winterpause haben sich Magdeburger auch nochmals verstärkt.


      15 Siege, 1 Unentschieden und gerade einmal 4 Niederlagen. Die Hinrunden-Bilanz vom 1. FC Magdeburg liest sich richtig gut. Der FCM führt die 3. Liga nach Abschluss der Hinrunde souverän an und hat sich vorgenommen, auch die zweite Saisonhälfte mindestens genauso erfolgreich zu bestreiten.

      Macht der FCM 2018 dort weiter, wo man 2017 aufgehört hat?

      Zum Auftakt in die Rückrunde trifft man Ende Januar auswärts auf das Tabellenschlusslicht Rot-Weiß Erfurt. Das Hinspiel im Juli 2017 konnte Magdeburg mit 3:0 gewinnen und alles andere als ein erneuter Sieg gegen RWE wäre eine echte Überraschung. Mit einem Auswärtssieg würde man die Serie weiter ausbauen, welche man im vergangenem Jahr begonnen hat. Der FCM hat seine letzten fünf Spiele in der 3. Liga allesamt gewonnen, die letzte Pleite kassierte man Ende Oktober 2017 gegen den KSC, dies liegt nun schon fast drei Monate zurück.

      Das Team von Jens Härtel befindet sich aktuell in der letzten und damit zugleich heißen Phase der Winter-Vorbereitung. Diese hat man durchaus erfolgreich absolviert. Etwas ungewöhnlich für einen Drittligisten, absolvierte Magdeburg Anfang Janaur in England seine erstes Testspiel im Winter. Gegen den Zweitligisten Bolton Wanderers feierte man einen 3:2-Erfolg. Die knapp 1.000 mitgereisten Magdeburg-Fans sorgten dabei für eine packende Atmosphäre. Für den FCM war es der erste "internationale Auftritt" seit knapp 28 Jahren. Auch das zweite Testspiel in der Rückrundenvorbereitung konnte man gewinnen, gegen Energie Cottbus setzte man sich mit souverän mit 4:0 durch.

      Tut sich noch etwas auf dem Winter-Transfermarkt?

      Nicht nur bei den Fans, auch bei den Experten und Wettanbietern gehört Magdeburg, neben Paderborn, zu den größten Favoriten auf einen Aufstieg in die 2. Liga. Wer Sportwetten auf einen möglichen FCM-Aufstieg platzieren möchte, findet derzeit gute Quoten bei den Anbietern. In Sachen Winter-Transfermarkt hat sich in den vergangenen Tagen und Wochen sehr wenig in Magdeburg getan. Mit Marcel Costly hat man bisher nur einen neuen Spieler in seinen Reihen. Der US-Amerikaner wechselte vom 1. FSV Mainz 05 zum FCM und hat dort einen Vertrag bis 2020 unterschrieben. Der 22-jährige kann sowohl rechts in der Abwehr als auch im rechten Mittelfeld spielen.

      Mit Stand von Mitte Januar, wird es auch keine weiteren Neuzugänge mehr geben - es sei denn Andreas Ludwig findet einen neuen Verein im Januar. Dr 27-jährige Offensivspieler hat eine enttäuschende Hinrunde absolviert (9 Spiele, 1 Tor) und macht kein Geheimnis daraus, die Elbstädter im Winter vorzeitig verlassen zu wollen. Ludwig wurde im vergangenem Sommer noch als "Königstransfer" gefeiert, konnte sich unter Härtel jedoch keinen Stammplatz erkämpfen. Dessen Berater sondiert derzeit den Markt, ein offizielles Angebot liegt dem FCM bis dato jedoch noch nicht vor.

      Währen die Zeichen bei Ludwig auf Abschied stehen, bleibt Christopher Handke Magdeburg bis 2019 erhalten. Der Innenverteidiger hat zu Beginn des Jahres sein Arbeitspapier vorzeitig bis zum Sommer 2019 verlängert.
      Tippspielkönig in der Kreisoberliga NVP/RÜG (11/12,12/13,13/14, 14/15) :king :king :king :king