Die Wahrheit hinter den Transfergeschäften – so laufen die Transfergeschäfte im Profi-Fußball

      Die Wahrheit hinter den Transfergeschäften – so laufen die Transfergeschäfte im Profi-Fußball

      Die Wahrheit hinter den Transfergeschäften – so laufen die Transfergeschäfte im Profi-Fußball

      Jedes Jahr übertreffen sich die Ablösesummen, die auf den internationalen Transfermarkt bezahlt werden, um Fußballspieler aus laufenden Arbeitsverträgen herauszukaufen. Der Fußball ist schon längst zum Milliardengeschäft aufgestiegen. Allein für die TV-Übertragungen der 1. und 2. Bundesliga bekommen die Vereine mehr als eine Milliarde Euro in jeder Saison. Die besten Fußballspieler auf der Welt verdienen mittlerweile im zweistelligen Millionenbereich. Die Fußballbörse steigt von Jahr zu Jahr. Durch immer mehr stille Investoren und Gelder aus Millionen-Verträgen für Sponsoring ist es den Fußballvereinen aktuell möglich so viel Geld für Fußballspieler auszugeben wie noch nie zuvor. Dabei fokussieren die namhaftesten und traditionellsten Vereine die besten Spieler in Europa. Umso mehr ein Spieler polarisiert, desto mehr Markenpotenzial hat er für den Vereinssport im Profi-Fußball. Die Transfergeschäfte werden mittlerweile von mehreren Fäden gezogen. Nicht nur Manager und Trainer eines Fußballvereins suchen aktiv nach Verstärkungen. Auch Scouts und Talentsichter, sowie Spielerberaterfirmen stehen nicht selten hinter einem erfolgreichen Transfergeschäft. So haben wir Ihnen im Folgenden einen Überblick über die Wahrheit der Transfergeschäfte im Profi-Fußball zusammengefasst. Wie Spieler den Verein wechseln, können Sie auf dieser Seite weiterlesen.

      Vereinspolitik entscheidet über Erfolg im Fußball

      Schon längst reicht es gemeinen Fußballvereinen heutzutage nicht aus, sich mit Verstärkungen aus der eigenen Jugend zu verbessern. Die namhaftesten Vereine in Europa wollen die besten und begehrtesten Fußball-Spieler in ihrem Trikot sehen. Wobei es eigentlich um die reinen Fähigkeiten und Talent gehen sollte, wenn ein Fußball-Club sich um einen Spielertransfer bemüht, dominiert in Wirklichkeit auch das Markenpotenzial und die Medienaufmerksamkeit eines Spielers. Umso berühmter ein Spieler ist, desto besser lässt sich ein Verein im Zuge moderner Marketingstrategien verkaufen.

      Wie kommen die hohen Ablösesummen zustande?

      Jedes Jahr gibt es neue Rekorde bezüglich der Ablösesummen zu verzeichnen – das Geld scheint im Profi-Fußball keine Grenzen mehr zu kennen. Mit der Rekordablösesumme von Neymar Junior von 222 Mio. Euro wurde eine neue Marke im Profi-Fußball gesetzt, die darauf wartet übertroffen zu werden. Hinter den horrenden Summen für Spielertransfer stehen nicht nur der Verein, der die Ablösesumme zahlt, sondern auch Beraterfirmen und Spielerinteressen. So kommen die meisten Deals des internationalen Fußball-Geschäfts nur durch Beraterbeziehungen durch Funktionäre eines Vereins zustande. Durch die Vermittlung der Berater werden nicht selten Provisionen im hohen Millionenbereich gezahlt. Jeder möchte am Fußballgeschäft mitverdienen. Die Umsätze der Vereine in Deutschland und dem Ausland verbessern sich von Jahr zu Jahr, so dass auch in Zukunft mit neuen Rekordablösesummen zu rechnen ist.
      Tippspielkönig in der Kreisoberliga NVP/RÜG (11/12,12/13,13/14, 14/15) :king :king :king :king