3. Runde Bezirkspokal

    Samstag 13.10.07 Anstoß 15:00 Uhr

    FSV Krakow am See : Sievershäger SV 1950 II
    Sievershagen wird eine Runde weiter kommen,da bestimmt einige aus der Ersten mitspielen bestimmt...:D

    SG “Motor Neptun” Rostock : PSV 90 Güstrow
    Schweres Spiel für den PSV auf der roten Erde, aber Müller und Krakow haben ja schon da mal gespielt gegen "Neptun",ich tippe mal für meine ex Kollegen,also PSV kommt eine Runde weiter...:D

    SG “Recknitz-Ost” Thelkow : FSV Dummerstorf 47
    Ich tippe mal Dummerstorf wird eine Runde weiterkommen...:D

    SV Kandelin : SG Empor Richtenberg
    Kenne beide Teams nichts,trotzdem tippe ich auf Richtenberg,dass sie eine Runde weiterkommen...:D

    1. FC Binz : SV Gingst
    Das wird wohl ein interessantes Spiel werden, ich denke mal Binz kommt eine Runde weiter...:D

    SV Prohner Wiek : VfB Marlow
    Prohn kommt eine Runde weiter...:D

    Sonntag 14.10.07 Anstoß 14:00 Uhr

    Rostocker FC von 1895 II : SV Teterow 90
    Der Landesliga Absteiger kommt eine Runde weiter...:D

    TSG Neubukow II : SSV Satow
    Satow wird es wohl klar für sich entscheiden,Satow kommt eine Runde weiter...:D
    Samstag 13.10.07 Anstoß 15:00 Uhr

    FSV Krakow am See : Sievershäger SV 1950 II 1:2

    SG “Motor Neptun” Rostock : PSV 90 Güstrow 0:3

    SG “Recknitz-Ost” Thelkow : FSV Dummerstorf 47 2:1

    SV Kandelin : SG Empor Richtenberg 1:2 n.V.

    1. FC Binz : SV Gingst 1:3

    SV Prohner Wiek : VfB Marlow 1:0

    Sonntag 14.10.07 Anstoß 14:00 Uhr

    Rostocker FC von 1895 II : SV Teterow 90 5:6 n.E.

    TSG Neubukow II : SSV Satow 0:4
    "Dass wir eine erfolgreiche Mannschaft sind, haben wir in dieser Saison lange Zeit erfolgreich vertuschen können." J.K. SV Prohner Wiek.de
    Ich werde mich mal nur zu zwei Spielen äussern,

    SG Motor Neptun Rostock : PSV 90 Güstrow

    Motor Neptun mit Vorteilen auf ihrer "Roten Erde"
    Der PSV kennt solchen Untergrund überhaupt nicht.Wenn @Florian 12 auch meint das zwei PSV Spieler dort zurecht kommen. Robert Krakow ist z.Zt. verletzt und Andreas Müller hat nach seiner Verletzung gegen Satow noch kein Spiel bestritten, trainiert erst seit 2 Wochen wieder voll mit. Für mich klarer Favorit,die Rostocker Mannschaft. Sollte es der PSV allerdings doch schaffen (trotz einiger Ausfälle),um so besser.

    FSV Krakow am See : Sievershäger SV 1950 II

    Durch den Heimvorteil haben hier wohl die "Seeleute"aus Krakow,die besseren Karten.Ich hoffe das der FSV es packt.Vielleicht müssen sie dann in der nächsten Runde,auswärts beim PSV 90 Güstrow antreten. :))
    @ Prohner

    wurdet ihr schon nach Timbuktu ausgegliedert ???

    Die heutige OZ wußte jedenfalls nur mitzuteilen, daß kein Verein (Altkreis Stralsund + HST) im Landes- oder Bezirkspokalwettbewerb mehr vertreten ist ? :irre

    Gilt auch für Richtenberg ..
    Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen ironischen Postings, die ich schreibe und allen Fehlinterpretationen, die aufgrund mangelhaften Verständnisses Dritter aufkommen können!
    Ein herzliches HOLA an alle daheim geliebenen,

    @ gugu
    Ich hoffe mal das du recht behaelst, weil zu hause laeuft es bei uns diese saison echt beschissen aber irgendwann reisst ja jede serie :D :D :D
    Obwohl naechste woche in sievershagen waeren mir die punkte lieber...
    Und zum kader von sievershagen, glaube das sie ein bisschen vorsichtiger geworden, sind nach ihrem neubukow black out...
    Wenn du sagst die Ziege frißt kein Gras, dann pflastern wir eben die Wiese...
    M.P.
    Binz gegen Gingst 0:3 (0:0)

    In einem Kampfspiel mit wenig spielerischen Akzenten gewinnt Gingst am Ende etwas glücklich. Die erste Halbzeit war durch viele Fouls und Unterbrechungen geprägt. Torchancen waren Mangelware.
    In der zweiten Halbzeit geht Gingst durch einen Kopfball von R.Giebel in Führung. Danach zieht Gingst sich zurück und Binz kommt besser ins Spiel. Klarste Chancen wurden dann aber vergeben, so dass M.Trams mit 2 Treffern kurz vor Schluss der Partie den Sack zu machen konnte.

    Wäre Binz der verdiente Ausgleich gelungen, hätte das Spiel kippen können. So gewinnt am Ende die cleverere Mannschaft...
    SV KandelinI gewinnt bei besten Wetter und zahlreicher Zuschauerzahl gegen Empor Richtenberg3:2.Hierzu muß man sagen das Trainer R.Rahn auf gleich 4Positionen umgestellt hat.Im Tor heute mit Rene Eggebrecht der einen ganz starken Tag hatte,dazu kamm der erst 18jährige J.O.Ryck im Zentralen Mittelfeld :d_oben der ein sehr gutes Debüt abgab.Der SV meldete sich mit viel kampf und schnellen Spiel zurück.Nun heist es den Pokalschub ins nächste sehr schwierge Auswärtsspiel nach Empor mit rüber zu nehmen.
    Wünsche noch allen ein Schönes We.
    Tore
    0:1???
    1:1 Ben Bogatke
    2:1 ????
    2:2????
    3:2 Macker
    Das Spiel hätte auch zu gunsten von Richtenberg ausgehen können.
    :prost
    Und der Durst war soo schlimm,das die U-Boote uns in die Hacken gefahren sind. :prost

    SV Prohner Wieck : VfB Marlow 2:4 n.V. (2:2, 1:1)

    Wir waren heute zu Gast bei SV Prohner Wieck. In den ersten 20 min. spielen wir den gepflegteren Ball. Doch nach einer Unachtsamkeit der Marlower Innenverteidiger Lewerenz und Rummler steht ein Prohner frei vor dem Marlower Kasten und schiebt zum 1:0 ein. Der Spielfluss reißt nun ab und kehrt auch nicht mehr wieder. Aus dem nichts gleicht St. Hiltner für unsere Farben aus. Bei seinem 18 m Schuss reagiert der Prohner Torsteher erst gar nicht. Halbzeit!

    In Halbzeit 2 geben wir das Heft aus der Hand. Prohn spielt den besseren Ball. Doch wie schon im 1. Spielabschnitt trifft die inaktivere Mannschaft. St. Hiltner bedient T. Böhm mustergültig und wir gehen mit 2:1 in Front. Fast im Gegenzug kann Prohn ausgleichen und trifft im Nachsetzen nachdem R. Müller einen Ball nicht festgehalten hatte. Nun kam noch echte Torchancen. Die beste hatte noch St. Hiltner der in der 90. min am Prohner Schlussmann scheiterte. Verlängerung.

    Die erste Hälfte ist schnell bereichtet. Kaum Chancen auf beiden Seiten. In der 2 Hälfte der Verlängerung komme ich dann grippegeschwächt für den angeschlagenen B. Zierk und mit mir die Wende. Frank Druckrey trifft nach Zuspiel von S. Köpcke zum 3:2 für unser Team. Nachdem T. Böhm zum 4:2 einnetzte war dann der Drops sprichwörtlich gelutscht.

    FAZIT: Nicht schön, aber weiter! Hätte gern mitgekickt heute, denn der SV Prohner Wieck zeigte sich über 120 min. als fairer Gastgeber.


    Schön das wir als der krasseste Außenseiter das Spiel für uns entscheiden konnten. Lediglich 10 Tipper der Tipprunde trauten uns einen Sieg zu! :lick
    Ich bin ja durch u. durch Optimist. Selbst meine Blutgruppe ist positiv!
    @LKK

    Sach mal LKK, machst du zu viel Kreutzworträtsel? Oder was??? :D Aber hauptsache das Wetter ist gut in Spananien. Bis die Tage und schoene Grueßse:gruess

    @Patella

    Da hättest du ja auch mal ein paar Worte zu der Partie schreiben können.

    Zum Spiel!!!

    Also zur Zeit geben wir unseren Gegnern die besten Vorlagen. Siehe das 0:1, wenn Ali (guter Mann) den nicht macht, kann er sich als Stürmer auch verabschieden. Genau so setzt es sich im Spielverlauf auch fort und Sievershagen findet zu ihrem ballsicheren Spiel. Wir können zwar die Partie durch die Anschlußtreffer noch relativ offen halten, haben aber durch einfache individuelle Fehler zu recht verloren!Glückwunsch und viel Glück in Richtung Sievershagen! Im Übrigen war die Schiedsrichterleistung eine der schlechtesten, welche ich bisher in der Liga gesehen habe(keine Linie und auf beiden Seiten der selbe Scheiß).
    @ Cocu

    FSV Krakow am See- Sievershäger SV 1950 II 2:3

    0:1 Nr. 11
    1:1 Meyer
    1:2 Nr. 11
    1:3 Nr. 6 ( bin mir aber nicht ganz sicher)
    2:3 Bulmann

    Der FSV begann sehr diszipliniert und versuchte aus einer sehr kompakt stehenden abwehr den spielaufbau der spielstarken gäste schon früh zu unterbinden. das team um co-trainer jürgen szywalski erkämpfte sich auch gute torchancen. jedoch kurz vor der halbzeit gelang den Sievershäger SV durch ein konter das 0:1. die zweite hälfte begann der FSV offensiver und erziehlte durch Meyer den nicht ganz unverdienten ausgleich. nach dem ausgleich verlor der FSV komplett die ordnung und ermöglichte es den gästen das 1:2 und das 1:3 zu machen. durch das 2:3 von Bulmann übte der FSV nocheinmal druck aus und erspielte sich auch noch chancen, ließ diese jedoch ungenutzt ...

    das war es wohl mit dem pokal für diese saison ;(