10. Spieltag

    Original von sgfiko
    man fiko hack nicht immer auf unseren spieler rum :D


    P.S.: ich wusste auch nicht das lüth mit th geschrieben wird das ist mir auch egal :mauer


    Naja war ja auch nur ein Spass, allerdings weiss ich ja auch, das ihr mit zwei aa's geschrieben werdet. :D

    @Marlow
    Gibt es bei euch eigentlich keinen Strafenkatalog oder so etwas ähnliches? Weil ihr habt ja schon wieder 3 Karten wegen Meckerns bekommen...
    Bei uns würde ich mich über sowas freuen und sofort die Hand aufhalten... :D
    pastow- thelkow 2:3

    ich denke das spiel sollte man schnell abhaken. nicht gut gespielt und dennoch 3 pkt mitgenommen. pastow hätte ein unentschieden verdient gehabt.

    erste halbzeit: pastow beginnt sehr druckvoll. wir haben vor allem im mittelfeld schwierigkeiten mit der zuordnung. daraus entstehen erste möglichkeiten für die hausherren. dann aber eine parallele zum kritzmow- spiel. thelkow's erster vorstoß führt zum 0:1. buddenhagen war's. danach spielt pastow trotzdem mutig weiter und erarbeitet sich weitere chancen. aber alles im abschluß zu harmlos. thelkow besonders bei standards gefährlich. lattentreffer durch buddenhagen.
    das 0:2 fällt durch m.(aik) isdebski. schöne vorarbeit durch ch. ladwig. kurz vor der pause kassieren wir den gegentreffer. kurios, weil es ein egentor durch köster war.

    nach der pause versucht es pastow weiter. jedoch nicht mehr mit soviel druck wie im ersten durchgang. wieder eine standard-situation bringt die vermeintliche vorentscheidung. schöner freistoß von dirk schaffuß findet seinen abnehmer in person von ralf schulz der den ball volley nimmt und wunderschön ins lange eck zum 1: 3 trifft.
    danach lassen wir uns komischerweise total einlullen und nach vorne geht gar nichts mehr. allein buddenhagen kann pastow 'abschießen' zögert aber vor'm keeper und paßt dann zu spät auf den mitgelaufenen m.(aik) isdebski. jetzt mobilisiert pastow nochmal alle kräfte und kommt häufig und auch gefährlich vor unser gehäuse. aber robby hält an dem heutigen tag super.
    dann sind noch ca. 15 minuten zu spielen. eine unachtsamkeit von uns und es steht plötzlich 2:3. jetzt riskiert pastow alles und wir kommen hinten ganz schön ins schwimmen. aber robby ist eine bank. leider gelingt nach vorne keine entlastung mehr und so bringen wir das ding gerade so über die zeit. naja egal. 3 pkt. mund abputzen und weiter geht's;)
    aber wie schon am anfang geschrieben hätte sich die heimmannschaft einen pkt verdient gehabt.
    beste leute auf unserer seite: dirk schaffuß im mittelfeld (kopfball- und zweikampfstark) und natürlich unser keeper.
    auf der anderen seite habe ich die nummer 5 und 6 der gäste als beste spieler ausgemacht. man möge mich berichtigen wenn es nicht so ist.
    Tessin gewinnt 4:2 gegen Dummerstorf

    Tore:

    1:0 T.Schumacher :D
    2:0 M.Brzezinski :D
    3:0 A.Behr :D
    3:1 ??? :(
    4:1 T.Meier :D
    4:2 ??? :(

    leider kann ich nix zum spiel sagen, habe nur die letzten 15 min gesehen.

    Bin stolz auf meine mannschaft, dass die 3 Punkte zuhause geblieben sind :P , und dass sie mich so gut ersetzt haben, dass gar nicht aufgefallen ist, das ich überhaupt gefehlt habe...
    1.Platz beim Hasseröder Männer-Camp 2009

    BSV Löbnitz : Motor Neptun 1:2

    Thorsten Waldow merkte man die Befreiung noch einen Tag danach an. „Dieser Sieg war enorm wichtig für uns“, betonte der Co-Trainer vom BSV Löbnitz gestern und atmete tief durch. Beim unmittelbaren Tabellennachbarn, Motor Neptun Rostock (9. Platz), stoppten die Löbnitzer (10.) ihren Negativtrend von vier Niederlagen in Folge. Während sie die vergangenen Partien stets in der letzten Viertelstunde aus der Hand gaben, drehte die Elf von Trainer Bernd Pohl diesmal den Spieß um. Dabei stand das Auswärtsspiel in der Hansestadt unter keinen guten Vorzeichen. Mit Klemens Haß, Ralf Muschke, Mario Möller und Jörn Füsting fehlten vier Stammspieler, so dass die Gäste in ungewohnter Formation auflaufen mussten. Von den alten Herren half Thomas Boehk aus, der im Sturm begann. Neben den Umstellungen bereitete dem BSV in der Anfangsphase der Untergrund Schwierigkeiten. Auf heimischer roter Erde kam Motor Neptun besser in Tritt. Löbnitz versuchte, hinten dicht zu halten und über schnelle Gegenstöße zum Erfolg zu kommen. In der ersten Halbzeit blieben ihre langen Bälle durch den böigen Gegenwind jedoch häufig in der Luft stehen. Trotzdem gelang ihnen ein messerscharfer Konter über Thomas Grawe, der Rico Voss bediente. Dieser zog aus 16 Metern ab und traf mitten ins Schwarze (23.). Noch vor der Pause vergaben die Platzherren zwei sehr gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Dieser fiel nach dem Seitenwechsel. In der 52. Spielminute ließ sich der BSV von der eigenen Taktik überrumpeln und wurde ausgekontert. Andreas Schlegel fälschte einen Schuss von der Strafraumgrenze unhaltbar für Torhüter Sven Schley in den linken Torwinkel ab. Fortan lieferten sich beide Teams einen unerbittlichen Kampf, in dem Schley in den Mittelpunkt rückte. Zweimal behielt er im Eins-gegen-Eins gegen einen Angreifer die Oberhand und bewahrte die Gäste vor einem Rückstand. Vier Minuten vor dem Abpfiff hatte schließlich Thomas Grawe seinen Auftritt. Der Löbnitzer Kapitän narrte im Strafraum zwei Gegenspieler und ließ dem Torwart mit einem Linksschuss keine Abwehrmöglichkeit. Endstand: 2:1

    Löbnitz: Sven Schley - Steffen Lüth, Andreas Schlegel, Thomas Ziemendorf, Mirko Hinz, Marko Schinke, Rico Voss, Martin Habermann, Stefan Köhler, Thomas Grawe, Thomas Boehk.

    Quelle OZ-RDG
    Ich bin ja durch u. durch Optimist. Selbst meine Blutgruppe ist positiv!
    @gattuso pn


    kleiner nachtrag zum sonnabend...
    Kritzmow - Arminia 5:3 (1:2)

    bei windigen bedingungen in kritzmow hätte es nach 10 minuten eigentlich für den gastgeber schon 3:0 stehen müssen. unsere defence inklusive torwart war nämlich noch net auf dem platz. 2mal über den ball gehauen und 2mal daneben gegriffen, konnten die kritzmower aber irgendwie kein kapital draus schlagen.
    erst als katze den dritten gucken ließ stand es 1:0 für den gastgeber. doch irgendwie machten wir postwendend das 1:1. die kritzmower liessen einen unserer kicker gewähren und der bedankte sich halt. das was wir dann danach ablieferten kann man sicherlich nicht mit "hinten sicher" stehen bezeichnen, allerdings war die ganz große verunsicherung weg.
    im offensivspiel bewiesen wir aber mal nach langer zeit wieder durchschlagskraft und hatten nach dem 2:1 aus unserer sicht durchaus noch mehr möglichkeiten ein weiteres tor zu erzielen.
    in hälfte 2 mit rückenwind gelang es uns eigentlich ganz gut die jungs des FSV vom tor wegzuhalten und wir konnten sogar auf 3:1 erhöhen. taktisches fehlverhalten und der mangel an bereitschaft zweikämpfe zu gewinnen führten allerdings dazu das kritzmow jetzt auch immer wieder gefährlicher vor unser tor kam.
    das 2:3 war dann auch die folge dieses verhaltens. ein kritzmower stürmer umringt von 2 unserer spieler kommt zum schuss und haut das ding in den winkel. kurz zuvor landete ein ball auch schon bei uns am lattenkreuz.
    die aufkommende unruhe und daraus resultierendes schlechtes defensivverhalten unsererseits nutzten die gastgeber clever um auf 5:3 davonzuziehen. chancen hatten wir allerdings auch reichlich. im endeffekt hätte (wenn und aber :P ) dieses "offene" spiel auch gut und gerne 7:7 ausgehen können.
    glückwunsch nach kritze, aber beim nächsten mal auch die hand geben nach dem spiel 8)

    gruß Porter


    p.s. @ Motor, nach eingehender erkundigung steht fest das wir sonntag um 15.00 uhr spielen. einer eurer kicker hatte mich am sonnabend noch in der "roten erde" deswegen gefragt.
    ich gehe aufgrund von kommender dunkelheit etc. davon aus, dass wir auf kunsti spielen müssen wegen licht. richtet euch bitte aber auch auf rasen ein. wenn schönes wetter, kann sein das der ESV auch wieder dort spielen lässt.
    *****************************************
    Ihr fragt euch warum ich etwas mache. Weil ich es kann!
    Kurzer Nachtrag von mir zu unserem Spiel gegen den LSV Wahrstorf:

    Wir wollten möglichst lange die Null halten, um mit fortschreitender Spieldauer vielleicht über Konter den Siegtreffer zu erzielen. Hat eigentlich auch ganz gut geklappt, gingen nach Abstimmungsproblemen in der Hintermannschaft des LSV 1:0 in Führung. Unsererseits haben wir gegen die starke Offensive der Wahrstorfer (Rose, Pustolla, Wilken, Wilhelm, Slappendehl) wenig Chancen zugelassen. Leider fangen wir nach einem katastrophalen Fehlpaß am gegnerischen 16er einen Konter, den der LSV eiskalt zum 1:1 abschließt. In der zweiten HZ bot sich das gleiche Bild - Wahrstorf hat ein wenig mehr vom Spiel, aber mit nur wenigen Chancen, hinten dabei durchaus anfällig, wir hinten massiv stehend, aber mit Problemen im Spielaufbau. Der Siegtreffer fällt erneut nach einem Fehler in der Offensivbewegung. Paul Rose läßt eine Flanke mit der Brust abtropfen und Pustolla(?) trifft aus 20 Metern rechts unten. Insgesamt geht der Sieg wohl in Ordnung, aber ein Unentschieden wäre sicher auch gerecht gewesen.
    Unser Problem ist, daß wir zur Zeit kein geordnetes Offensivspiel zu Stande bekommen. Insofern stehen wir zu Recht dort, wo wir stehen. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt!!!
    Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien!
    @moses: trotzdem seid ihr besser als es die tabelle derzeit vermuten läßt! eure schwäche ist aber wirklich der abschluss... gegen uns habt ihr vielleicht sogar besser gespielt als wir, aber eben den abschluss versäumt. die abwehr ist aber eigentlich top!!! euer käptn würde wohl in jedem anderen team der liga ebenfalls eine gewichtige rolle spielen, sehr gutes spielverständnis der mann. aber tore wird der von hinten wohl net schießen können und wenn zur abschlussschwäche zusätzlich so "blöde" gurken kassiert werden wie gegen uns dann hat man am ende eben mit 8 punkten da?!
    Ich bin ja durch u. durch Optimist. Selbst meine Blutgruppe ist positiv!