Zwischenbilanz

    Zwischenbilanz

    13 1/2 Spieltage sind gespielt und es darf Zwischenbilanz gezogen werden. In den 95 Begegnungen der Hinserie 2007/2008 ist ein völlig neuer Trend zu erkennen: Die Staffelstarter sind Auswärts um einiges stärker als daheim. 44 % aller Spiele konnte die jeweilige Gästemannschaft gewinnen. Lediglich in 43% der Fälle ging die Heimmanschaft als Sieger vom Feld. Die Statistik untermauert die anhalte Schwächeperiode der sonst so heimstarken Teams wie Motor Neptun, VfB Marlow oder Union Sanitz.

    Zu den Gewinnern der Hinrunde zählen wohl neben Aufsteiger Löbnitz und dem Spitzenreiter vom Rostocker FC II auch die Mannen vom FSV Kritzmow. Im vergangenen Jahr noch fast abgestiegen spielt man in dieser Serie wieder ganz entspannt in der Liga mit. Enttäuschend verlief die Serie bisher wohl für die beiden Kreisligaaufsteiger aus der Rostock/Warnow Staffel. Beide Teams finden sich am Ende der Tabelle wieder. Durchwachsen verlief die Saison dagegen für ambitionierte Tessiner. Auch der FSV Dummerstorf kriecht seinem großem Ziel wieder mal hinterher. Nach zwischenzeitlich 9 Punkten Rückstand hat man inzwischen allerdings wieder Tuchfühlung zum Spitzenreiter. Alles in allem war es im Aufstiegsrennen lange nicht mehr so spannend und im Abstiegskampf so eindeutig wie in diesem Jahr. Auf das die Rückrunde noch einige Überraschungen bereit hält….

    Ein geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2008 wünscht

    euch „Gattuso“
    Ich bin ja durch u. durch Optimist. Selbst meine Blutgruppe ist positiv!
    Kurz meine Persönliche Meinung: Oben kann bis Fiko max. Wahrstorf noch jeder vom Aufstieg träumen. Wirklich zutrauen tue ich diese Leistung allerdings nur dem Spitzenreiter vom Rostocker FC II und der Union aus Sanitz von 2003. Am Ende wird sicherlich das nötige Glück und vor allem die nötige Ruhe den Ausschlag geben. Ich denke wenn Sanitz sich seiner Stärken besinnt wird man am Ende dann wohl oben stehen. Auch wenn ich der Meinung bin, dass der RFC in diesem Jahr einfach den besten Ball spielt... Aber das ist eben nicht alles... Lang leben Spieler der Marke Gattuso, Keane, Stam & Co. ;)

    Unten wird es wohl verdammt schwer für beide Teams. Bei allem Respekt vor dem UFC Arminia, aber euch schreibe ich ehrlich gesagt ab. Bestimmt werdet ihr noch eure Punkte sammeln aber am Ende wirds ganz sicher nicht reichen. Bisher konnte keine Mannschaft die in einem HJ nur einen Punkt ergattert hat am Ende die Klasse halten. Für den SV Pastow II wird es auch nicht viel leichter. Hoffnung macht allein die Statistik der letzten 3 Halbjahre. Laut dieser hat der ESV LOK nie mehr als 12 Punkte pro HJ. sammeln können. Bleibt es bei dieser Statistik sind 25 + evtl. ein paar mehr Zähler ein doch realistisch anmutendes Saisonziel. Es fehlen also noch 16+x Zähler.... Nichts ist unmöglich?!?
    Ich bin ja durch u. durch Optimist. Selbst meine Blutgruppe ist positiv!
    Ich glaube am Ende freut sich der lachende III.! Eigentlich war Sanitz doch schon entronnen. Rein sportlich sind sie aber auf alle Fälle der Favorit. Beim Abstiegskampf, sehe ich selbst Klubs wie Marlow noch nicht in Sicherheit. Die Tugenden vergangener Tage sind irgendwie verloren gegangen. Kampf, Einsatz und Wille hatte die Truppe mal ausgezeichnet. Was sind jetzt die wesentlichen Merkmale? Junge unbändige Spieler? Aber mit Pastow und UFC haben sich schon 2 Clubs zu tief in die Scheiße gefahren. Am Ende bleibt das wohl doch so.
    Das lasse ich mir doch nicht entgehen. So schnell kann ich nie wieder den Weihnachtsspeck los werden. Bis dahin....


    P.S.: übrigens der Thread heißt nicht: "persönliche Zwischenbilanz von Jochen" es dürfen also ruhig noch ein paar Meinungen dazu kommen.
    Ich bin ja durch u. durch Optimist. Selbst meine Blutgruppe ist positiv!
    Original von Herbert
    Beim Abstiegskampf, sehe ich selbst Klubs wie Marlow noch nicht in Sicherheit....

    Ja ja das könnte dir so passen :d_unten

    Original von Herbert
    Was sind jetzt die wesentlichen Merkmale? Junge unbändige Spieler?

    Bevor du deine (aus meiner Sicht) unberechtigte Kritik loslässt schau dir doch erstmal bitte ein paar Spiele an,
    kann mich nicht erinnern das du in Sanitz dabei warst oder sonst irgendwann die jüngeren Spieler des VfB gesehen hast. :irre
    @1947: Leider darf der VfB Marlow nicht über fremder Leute Eigentum frei verfügen. Der Platz gehört der Stadt Marlow und somit entscheidet diese wann und ob der Platz bespielbar ist. Also suche die Schuld bitte nicht bei den Spielern oder Verantwortlichen des VfB. Glaub mir wir sind derzeit so geil drauf, dass ihr froh sein könnt, dass die Begegnung auf 2008 verschoben wurde... (hihi)

    Grüße J.

    P.S.: Frage mich im übrigen wie du auf den Platz gekommen sein willst?! Er ist 100% umzäunt und mit Schildern versehen auf denen in großen Buchstaben zu lesen ist, dass ein Betretten der Anlage außerhalb der Spiel und Trainingszeiten verboten ist.... Also gebe lieber deine Zwischenbilanz ab, als deine Zeit auf fremder Leute Eigentum zu verbringen. :] :)) ;) :D
    Ich bin ja durch u. durch Optimist. Selbst meine Blutgruppe ist positiv!

    aus dem forum von www.vfbmarlow.de

    Die VfB-Akteure schienen es schon vor der Saison geahnt zu haben. „Wir könnten nach der mäßigen Vorbereitung in diesem Jahr Probleme bekommen“ so Mittelfeldspieler Jochen Müller vor dem Saisonbeginn in der Ostsee-Zeitung. Und der Marlower sollte Recht behalten. Der VfB legte den schlechtesten Saisonauftakt seit dem Wiederaufstieg vor 4 Jahren hin. Dabei schienen die Vorzeichen so gut wie selten zuvor. Mit dem Aufbau einer zweiten Männermannschaft schafften die Marlower die Voraussetzung um die jungen Kicker im Verein zu halten und einen breiten Kader zu schaffen. Auch bei der Trainingsarbeit konnten die Trainer Danilo Brand und Eduart Neumann aus dem Vollen schöpfen und formten sich ihre Stammelf heraus. Doch die Kicker, die von den VfB-Trainern zum Saisonbeginn das Vertrauen ausgesprochen bekamen, zahlten dieses zunächst nicht zurück. Im Gegenteil. Die Marlower legten den schlechtesten Saisonauftakt seit dem Bezirksklasseaufstieg vor 4 Jahren hin. Nach vier Spieltagen standen die Kicker aus der Grünen Stadt ohne jeden Punkt auf einem Abstiegsplatz. Dabei bewahrheitete sich auch eine Vorahnung von Trainer Brand. Dieser hatte vor der Saison bemängelt, dass der VfB bei Standartsituationen in der Defensive zu schlecht agiert und dadurch viele Gegentreffer kassieren könnte. So kam es dann auch. Zehnmal mussten die Recknitzstädter den Ball in den ersten vier Spieltagen aus dem eigenen Netz holen und bis zum Ende der ersten Halbserie fielen 10 der insgesamt 24 Gegentreffer nach Standartsituationen. Und auch in der Offensivabteilung der Marlower steckte bei mageren vier Toren in den ersten vier Spielen der Wurm drin. Dabei war die Sturmabteilung des VfB mit Frank Druckrey, Manuel Bart und Toni Böhm so gut aufgestellt, wie schon lange nicht mehr. Nach dem vierten Spieltag stellten die Angreifer des VfB dies dann auch unter Beweis. Fünf Punktspielsiege in Folge katapultierten den VfB zurück ins gesicherte Mittelfeld und ließen die Recknitzstädter wieder befreiter aufspielen. So konnte man zum Ende der Halbserie wieder mit den besten Mannschaften der Liga mithalten und siegte beim Staffelfavoriten Union Sanitz mit 2:1. Bezeichnenderweise konnten die Recknitzstädter diesen Sieg auf einem gegnerischen Platz einfahren. Waren die Blau-Gelben in den letzten Jahren immer wieder eine Heimmacht, so sind die Marlower in dieser Saison auf fremden Plätzen erfolgreicher. Vier Siege bei drei Niederlagen stehen in fremden Gefilden zur Buche, wogegen auf dem Sportplatz an der Schule nur zwei Siege und ein Unentschieden zur Buche steht. Dreimal entführten die Gäste alle Punkte aus der Grünen Stadt. In der Summe liegt der VfB damit auf dem 9. Tabellenplatz. Die Unbeständigkeit im VfB-Team kommt nicht von Ungefähr. Nie schickten die die Trainer Brand und Neumann zwei Spiele in Folge die selbe Startelf ins Rennen und nur einmal stand beim VfB die selbe Hintermannschaft wie in der Vorwoche auf dem Platz. Mit Neukapitän Jens Klingenberg, der keine Minute versäumte und Mittelfeldläufer Stefan Hiltner wirkten auch nur zwei Spieler in allen Partien der Hinrunde mit. Der ungeliebte Pokalwettbewerb fand bei den VfB-Verantwortlichen in dieser Saison einen besonderen Reiz. Ging es in der ersten Pokalrunde gegen des PSV Ribnitz-Damgarten nur um Prestige, so dienten die folgenden Spiele gegen Velgast und Prohn zum Mutmachen. Plötzlich standen die Pokalmuffel aus Marlow im Viertelfinale und wollten nun den Chance auf den Pokalsieg wahren, doch gegen den Ligakonkurrenten Motor Neptun Rostock kam das Aus. Für die Rückrunde, die für den VfB aufgrund des Nachholespiels gegen den FSV Dummerstorf 47 früher beginnt, erhoffen sich die Marlower schnellst möglich die nötigen Punkte um den Nichtabstieg endgültig gesichert zu haben.
    Folgende 21 Spieler kamen für den VfB in der Hinserie zum Einsatz: Stefan Hiltner (13 Spiele/ 2 Tore), Jens Klingenberg (13/0), Tommy Rummler (12/3), Jochen Müller (12/0), Toni Böhm (12/7), Rainer Müller (11/0), Christoph Ehlers (11/0), Benjamin Zierk (11/1), Martin Sengbusch (10/1), Sven Köpke (10/1), Jan Lewerenz (10/0), Frank Druckrey (10/5), Manuel Bart (10/4), Frank Kinder (6/0), Sven Kostbade (5/0), Martin Walocha (4/0), Stefan Lübke (4/0), Fernando Kröger (2/0) Andreas Lewerenz (2/0), Johannes Schultz (1/0), Christian Schulze (1/0)
    Ich bin ja durch u. durch Optimist. Selbst meine Blutgruppe ist positiv!
    Ich denke das der Aufstiegskampf sich recht ausgeglichen darstellt! Sanitz ist wirklich keine schlechte Truppe, aber ansonsten gibt es kein weiteres Team was noch wirklich um die Meisterschaft mitspielen kann..

    Möchte mit der Aussage nicht arrogant wirken, aber ich schätze meine Mannschaft (RFC II) als das stärkste Team ein! Wir spielen einen guten Ball und sind ziemlich Heimstark..

    Dazu kommt das wir unsere Schwächeperiode in der Saison schon hinter uns haben und ich hoffe natürlich das keine weitere hinzukommt :D

    Am Saisonende stehen wir hoffentlich zurecht oben, obwohl ich es jedem anderem Team aus der Liga gönne Meister zu werden!

    Zum Absteigskampf kann ich leider nichts sagen, weil mich das nicht betrifft und möchte daher auch niemanden aufn Schlips tretten..

    Ist euch die Sache hier etwas wert?!?!?

    Hallo Fußballfreunde,

    geht es euch nicht auch so? Pünktlich zur Weihnachtszeit klingeln bei euch die Samariter dieser Welt an der Tür und erbetten eure Unterstützung, Ihr entscheidet euch zur Spende und erkennet nicht, was mit eurer Zuwendung geschehen ist. Euch fehlt eine gewisse Gegenleistung, die Transparenz?

    Das muss nicht mehr so sein!

    Die Verantwortlichen des Fussballforums ostsee-fussball.de arbeiten transparent. Wir bieten euch jederzeit die Möglichkeit, einzusehen wie eure Zuwendung eingesetzt wird. Also bevor ihr euer sauber verdientes Geld für den Verwaltungsapparat von Unicef und Co. rauswerft, denkt vielleicht einfach mal an diese Einrichtung hier. Auch kleine Beträge helfen die Sache am Leben zu erhalten und vielleicht sogar noch auszubauen.

    euer ostsee-fussball.de Team

    Spendendaten:

    Konto-Inhaber: Henry Meien
    Konotnummer: 5520038608
    BLZ: 500 105 17
    Bankname: ING DiBa
    Verwendungszweck: Spende ostsee-fussball.de + dein Nickname
    Ich bin ja durch u. durch Optimist. Selbst meine Blutgruppe ist positiv!