11. Spieltag

    Männer des PSV Stralsund sicherten sich durch
    klaren Heimerfolg Aufstieg in die 1.Kreisklasse

    überzeugender 6:0 Heimerfolg war ausschlaggebend

    Fußball: Die Männermannschaft des PSV Stralsund e.V. sicherte sich am 11.Spieltag in der 2.Kreisklasse durch einen überzeugenden 6:0 Heimerfolg den verdienten Aufstieg in die 1.Kreisklasse. Die Stralsunder bestimmten von Beginn an das Spiel und setzten den VfB Marlow II ( ersatzgeschwächt ) enorm unter Druck. Der Gastgeber erarbeitete sich Chancen über Chancen, nutzte diese aber nicht. Erst in der 20.Spielminute erzielte Abwehrspieler Robert Brüscke das völlig verdiente 1:0. Nur Minuten später konnten die Stralsunder einen weiteren Konter zur verdienten 2:0 Führung markieren. Diesmal traf Max Conrad für den PSV. Mit diesem Ergebnis gingen dann beide Mannschaften in die Kabine. In der zweiten Hälfte verfolgten die Zuschauer dann nur noch das Spiel auf ein Tor. In der 63.Spielminute markierte dann der an diesem Tag wieder einmal überragende Martin Kunkel die völlig verdiente 3:0 Führung. Von dort an lief nur noch der Gastgeber auf das gegnerische Tor zu und hatte Chancen über Chancen. In den folgenden Minuten erzielte Martin Kunkel mit zwei weiteren Treffern die klare 5:0 Führung für den PSV. Die Gäste aus Marlow präsentierten sich an diesem Tag enorm schwach, kämpften aber bis zum Ende. Erst kurz vor dem Schlusspfiff zeigte der Schiedsrichter völlig verdient nach einem Handspiel der Marlower auf den Elfmeterpunkt. Diesen verwandelte der an diesem Tag sichere Torhüter Martin Brähmer zum 6:0 Endstand. Die Stralasunder sicherten sich nach sechs Jahren erstmals wieder den Aufstieg in die 1.Kreisklasse. Ein Lob geht allerdings an die gesamte Mannschaft des PSV Stralsund, die von Beginn an kämpfte und die Vorgaben des Trainergespannes deutlich umsetzte. Am kommenden Wochenende muss der PSV Stralsund dann bei der SG Traktor Divitz II antreten.

    Für den PSV spielte: Martin Brähmer, Sven Brandt, Robert Brüscke, Tobias Ullrich, Nico Müller ( 65.Min. Marcel Münchow ), Marcel Blachowski, Alf Hasse ( 56.Min. Stefan Knaack ), Lars Eriksson ( 69.Min. Johannes Michel ), Marc Witt, Max Conrad, Martin Kunkel

    Torfolge: 1:0 Robert Brüscke ( 21.Minute ), 2:0 Max Robert Conrad ( 25.Spielminute ), 3:0 Martin Kunkel ( 63.Minute ), 4:0 Martin Kunkel ( 66.Minute ), 5:0 Martin Kunkel ( 70.Minute ), 6:0 Martin Brähmer ( 90.Minute FE )


    Bericht Trainer S.Walther

    @old star

    geht klar, gebe ich dann an den Coach weiter :winke
    @PSV`ler

    erstma Glückwunsch zum verdienten Aufstieg :d_oben

    aber wenn ich den Spielbericht lese, bekomme ich Augenkrebs :d_unten

    Es war ein offener Schlagabtausch mit gefühlten 12:12 Torschüssen... der Unterschied heute war einzig die Chancenverwertung bzw. individuelle Stärke eurer Offensivleute...

    das 2:0 war ein Geschenk unseres Liberos und allen anderen Toren (bis auf das Geschenk von Schiri) gehen Situationen vor eurer Kiste voraus, wo wir die Pille nicht unterbringen können und ihr uns (eiskalt) auskontert !!! :d_oben

    Also nen bischen mehr Objektivität kann trotz der Freude hier wohl auch zukünftig nicht schaden :irre
    :king football's coming home :king
    @Devil

    na nu übertreib ma nicht :D

    wir hatten auch die eine oder andere chance gehabt
    aber wiedermal nicht genutzt :irre


    hab mich nach der halbzeit schon mit nem unentschieden zu frieden gegeben
    aber so ein spiel hat nu mal 90 min
    Ich habe absolut keine Ahnung von Fussball !
    ????
    Brauche ich auch nicht,
    es reicht ja das ich Schiedsrichter bin !
    :D :D 8) 8)

    Jeder der einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten!!! :D :D
    SV Darßer Kicker - Tribseeser SV II 0:1 (0:0)

    Mit meinem Tipp, dass es einen knappen Heimsieg gibt habe ich richtig gelegen. Dummerweise wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nicht, dass wir das Heimrecht abgetreten haben und in Tribsees zu Gast sein werden :mauer .

    Anders als im Hinspiel war diesmal die Abwehr unserer Mannschaft der mit Abstand stärkste Teil unserer Mannschaft. Aber auch der Tribseeser Abwehrverbund hat einen starken Tag erwischt. So waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Trotz allem war es ein sehr intensives und auch ein sehr faires Spiel.
    In der ersten Halbzeit gab es aus meiner Sicht keine echte Torchance auf beiden Seiten. Es gab einige Schüsse aus der zweiten Reihe, die nicht wirklich gefährlich waren. Tribsees hatte einige vielversprechende Angriffe, die aber allesamt (oft in höchster Not) mit Glück und Geschick von der unserer Verteidigung geklärt wurden. Unsere Angriffe sahen bis zum letzten Pass auch recht gut aus, waren aber alle zu ungenau und ungefährlich.

    In der zweiten HZ. zunächst das gleiche Bild. Dann in der 50. Minute der erste Aufreger der 2. HZ. Im Strafraum wird unser Stürmer von hinten gestoßen und kommt zu Fall - aus meiner Sicht ein klarer Elfmeter (es war eine Kopie der Situation Gledson gegen Frings). Danach entwickelte Tribsees mehr Druck im Mittelfeld und erspielte sich ein leichtes Übergewicht. In der 60. Minute dann die erste 100% Chance für den "heimischen Gast", aber der erste Schuss geht genau auf Gismo und der Nachschuß an den Außenpfosten.
    In der 70 Minute musste ich dann wegen einer Wadenverletzung den Platz verlassen. Durch die daraus folgende personelle Umstellung gab es einige Abstimmungsprobleme, die zur Folge hatten, dass Tribsees stärkste und gefährlichste Phase begann. Aber die daraus resultierenden Chancen wurden meist überhastet abgeschlossen und kamen selten Richtung Tor. Wir hatten in dieser Phase kaum Entlastungsangriffe entgegenzusetzen. Dann aber unsere beste Chance im Spiel - ein Tribseeser Spieler will den Ball klären und köpft nur Zentimeter rechts am eigenen Gehäuse vorbei. Zwei Minuten später (ca. 80. Minute) dann die Führung für Tribsees. Ein Angriff über die linke Seite wird nicht konsequent geklärt und der Spieler hat keine Mühe mit Wucht in die kurze Ecke zu vollenden. Danach verwaltete Tribsees den Vorsprung, uns fehlten einfach die Mittel in der Offensive um noch mal dagegenzuhalten.

    Fazit: Insgesamt hat die clevere Mannschaft gewonnen. Aus meiner Sicht wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Interessant wäre gewesen, wenn wir (wennauch glücklich) in Führung gegangen wären. War aber nicht - insofern abgehakt.
    In beiden Teams haben die Hintermannschaften ganze Arbeit geleistet und so für einen eigentlich geruhsamen Tag für die Torhüter gesorgt (mal abgesehen vom Ballholen, wenn dieser mal wieder sonstwo landete).
    Die Signatur befindet sich aus Sicherheitsgründen auf der Rückseite dieses Postings!
    @Lottokicker: Die Schönheit unseres Platzes ist ja schon oft an anderer Stelle dieses Forums beschrieben worden. Wir haben die lange Winterpause genutzt um den Platz zu walzen und neu zu bepflanzen. Durch das schlechte Wetter in den letzten Wochen ist der Rasen noch nicht wirklich angewachsen. Da wir schon das Spiel gegen Ahrenshagen abgesagt haben, haben wir uns entschlossen das Heimrecht gegen Tribsees abzugeben, um am letzten Wochenende spielen zu können. Da es für beide Teams nur noch um die Platzierung geht, ist dies auch nicht wettbewerbsverzerrend.

    Übrigens finde ich den Platz in Tribsees wirklich schön. Er könnte ein paar mehr Unebenheiten und Löcher haben, das käme uns aus jahrelanger Übung doch sehr entgegen ;) .
    Die Signatur befindet sich aus Sicherheitsgründen auf der Rückseite dieses Postings!