Ergebnisse Pokalhalbfinale!!!

    TSG Zingst – Rot-Weiß Trinwillershagen II 0:4

    Trin durch Sieg gegen Zingst im Finale. Die Triner mit starker kämpferischer und läuferischer Leistung am heutigen Tag. Gleich in der zweiten Minute konnte Stürmer C. Ullmann einen langen Ball erlaufen und stürmte frei auf den Zingster Torhüter, er spekulierte aber falsch und vergab somit die erste gute Torchance. Nur wenige Minuten darauf der nächste Höhepunkt aber leider ein negativer, in einem Kopfballduell verletzte sich ein Zingster Spieler doch recht stark am Kopf(Platzwunde) und musste nach einer längeren Behandlung ausgewechselt werden. Das Spiel ging jedoch munter weiter, Trin mit guten Angriffszügen, lediglich fehlte meistens der letzte Pass. Zingst dagegen bei Freistößen sehr gefährlich, ein starker M. Hübner im Triner Tor verhinderte aber schlimmeres. Auf Triner Seite C. Ullmann noch mit einer guten Chance und O. Bollhagen, aus denen aber zu wenig gemachte wurde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kamen die Triner aber noch einmal gefährlich vor das Tor, ein Einwurf von der rechten Seite war der Ausgangspunkt, M. Schinkowski konnte im Strafraum den Ball behaupten und legte quer auf T. Albekioni ab, der von der Strafraumgrenze mit einem satten Schuss die Führung erzielen konnte 0:1 (45+3.min). Nach der Pause machte Trin weiter Druck und wartete zu Beginn der zweiten Halbzeit vergebens auf den Elfmeterpfiff, nachdem C. Ullmann vom Zingster Torhüter von den Beinen geholt wurde. Zingst vertraute weiter auf die langen Bälle ihres Torhüters, mit denen die Triner Hintermannschaft jedoch gut zurecht kam. Ein zwei Schußchancen sprangen in Hälfte zwei noch für die 90 Minuten kämpfenden Zingster herraus, was aber nicht reichte um noch einmal den Anschluss zu erzielen. So konnte man sich auf das Spiel des Gastgebers einstellen und sich auf sein eigenes Offensivspiel konzentrieren. In der 58.min wieder Einwurf von rechts, S. Brückel behauptete den Ball und spielte gleich weiter auf T. Albekioni der aus kurzer Distanz die 2:0 Führung erzielte. Nach noch guten Möglichkeiten durch Ullmann, Albekionie und Witte war es dann letzterer der mit einem tollen Freistoß aus 25m die Entscheidung erzwingen konnte(69.min). Fünf Minuten vor Spielende machte ein starker C. Ullmann den Endstand fest. Nach schönem Zuspiel ließ er C. Kook keine Chance und erzielte das 4:0 (85.min). Ein gutes Spiel von Triner Seite indem jeder einzelne Spieler eine gute Leistung abgeliefert hat und somit auch als verdienter Sieger im Finale steht.

    Startaufstellung
    M. Hübner - J.Hackelberg, R. Schober, D. Marten, A.Stolp, S.Brückel(68. K. Kuchenbecker), M.Schinkowski, O. Bollhagen(80. D. Prüss), T. Albekioni(74. S. Alms), M.Witte, C. Ullmann

    Weiter im Kader gewesen: J. Finn
    :rich_wuetend Rot Weiss:rich_wuetend

    Schaut mal rein ihr Sportler!! :tongue:
    ruegenmarathon.de