21. Spieltag Ergebnisse - PSV ist durch

    Glückwunsch auch von mir an den PSV Ribnitz II, klasse Saison und verdienter Aufsteiger.

    :d_oben :d_oben :d_oben :d_oben :d_oben
    :D Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles, durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft. Zuerst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu :D
    erst einmal vielen dank für die zahlreichen glückwünsche :]
    schade @trin, dass nur eine Mannschaft hochgehen kann, ihr hättet es eigentlich auch verdient! :d_oben

    unseren spielbericht findet ihr unter folgendem link: KLICK
    @perle: sorry, aber wenn ich den text hier reinkopiere, würde einfach zu viel platz verloren gehen!

    ...mit tollen Bildern :D man beachte den Gesichtsausdruck beim Heber zum 2:0 :P

    an dieser stelle nochmal ein großes dankeschön an andré wornowski für die fotos :d_oben
    Grimmen II verschafft sich Luft

    Fußball / Kreisliga: Grimmener SV II – SV Barth 3:1 (2:1)

    Zum letzten Heimspiel in der diesjährigen Kreisliga-Saison empfing die zweite Mannschaft des Grimmener SV den Tabellendritten des SV Barth. Im Hinspiel setzte es mit 8:1 die höchste Niederlage für den GSV in dieser Saison. Und dafür wollten sich die Trebelstädter diesmal revanchieren und das mussten sie auch, da es noch nicht klar ist, ob in diesem Spieljahr zwei oder drei Mannschaften absteigen. Vor dem Spiel war man nämlich Drittletzter. Von Anfang an übernahm der GSV die Kontrolle über seinen Gegner und hatte dann auch gute Möglichkeiten, die aber vorerst ungenutzt blieben. Grimmen war weiterhin die dominierende Mannschaft auf dem Rasen und wurde dann auch dafür belohnt. A-Junioren-Spieler Robin Baahrs nutzte seine Möglichkeit und konnte zum 1:0 für den GSV einnetzen. Grimmen zeigte sich endlich mal wieder als eine Einheit und es herrschte Teamgeist in der Mannschaft, was man fast über die gesamte Saison vermissen ließ. Dann aber der Schock. Nach einem Zuordnungsfehler in der Hintermannschaft nach einem Eckball konnte der SV Barth per Kopf zum 1:1 ausgleichen.
    Grimmen aber zeigte Moral und brachte sich wieder in Führung. Kurz vor der Pause war es Tony Wolff, der seine engagierte Leistung mit dem 2:1 krönte. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der GSV II darauf bedacht, weiterhin das Spiel zu machen. Dies taten sie auch, ohne jedoch die Abwehr zu vernachlässigen. Dieser knappe Vorsprung musste erst einmal über die Ziellinie gebracht werden.
    Kurz vor dem Ende erlöste der nach seiner Rot-Sperre wieder einsatzfähige Andreas Junghans seine Farben mit dem 3:1. Dabei blieb es dann auch bis zum Ende. Nun guckte man natürlich gespannt auf die anderen Plätze.
    Und dort spielte fast alles für den GSV. Zingst, Semlow und Kavelsdorf verloren ihre Spiele und nur Kirchdorf konnte einen Dreier einfahren, so dass Grimmen nun den Klassenerhalt am letzten Spieltag aus eigener Kraft fix machen kann, wenn man beim Tribseeser SV gastiert.
    Der GSV II spielte mit: Ruhswurm, Schroeder, Prawel, Sorg, Krüger, Schuldt, Jähnke (60. Knoblich), Wolff, Baahrs, Junghans, Lau (46. Senkpiel). CHRISTIAN BOCKHAHN
    Zingst mit 1:4-Klatsche nach Hause geschickt

    Fußball
    Nach einigen Chancen war Steffen Teetz der 12. Minute endlich erfolgreich und schoss Tribsees im Kreisliga-Duell gegen Zingst in Führung. Zwar hätte man das Ergebnis gleich höher schrauben müssen, aber die Tribseeser reagierten nur noch. So kam Zingst in der 57. Minute zum Ausgleich.
    Nun drohte die Partie zu kippen, doch mit einem tollen Spielzug schossen sich die Trebelstädter durch Tom Simon wieder in Führung. Kurz darauf erhöhte Martin Wollenburg auf 3:1, bevor Sebastian Rambow zehn Minuten vor Schluss den 4:1-Endstand markierte. F. G.