ohne Worte ...

    ohne Worte ...

    guck ihr hier :irre

    Aktuell: 54:1 - Skandalspiel in der Kölner Kreisliga


    Vor zwei Wochen erregten sich im Hamburger Amateur-Bereich viele Gemüter, nachdem der TSV Neuland mit einem 15:0-Sieg gegen Fatihspor in der Bezirksliga Süd dank der mehr erzielten Treffer gegenüber dem FC Porto noch Meister wurde. Porto-Präsident Fernando da Silva sprach bei SportNord offen von einem „Skandal“ (siehe unten verlinkten Bericht).

    Am vergangenen Sonntag kam es nun in der Kölner Kreisliga D am letzten Spieltag zu einem vermeintlichen „Skandalspiel“: Die SpVgg Rheinkassel-Langel II kam zu einem 54:1-Kantersieg beim Rang-Vierten (!) DJK Löwe Köln II und kletterte dadurch noch vom dritten auf den zweiten Platz. Der punktgleiche SC Germania Nippes II, der vor dem letzten Spieltag noch eine um 37 Treffer bessere Tordifferenz aufwies, ist trotz eines abschließenden 10:0-Sieges bei Ditib-Türkische Union trauernder Dritter – und Rheinkassel-Langel II steigt als Vizemeister in die Kreisliga C auf.

    Allerdings hat Hermann-Josef Schmitz, Spielausschussvorsitzender des Kreises Köln im Fußball-Verband Mittelrhein, in mehreren Kölner Medien angedeutet, dass das „unsittliche Verhalten“ der Reserve-Teams von DJK Löwe und Rheinkassel-Langel noch Konsequenzen nach sich ziehen könnte. Die Spruchkammer des Kreises muss nun eine Entscheidung treffen – von einer Neuansetzung der Partie bis zum Ausschluss von DJK Löwe II und Rheinkassel-Langel II, falls tatsächlich eine Manipulation nachweisbar sein sollte, ist momentan alles vorstellbar. SportNord bleibt diesbezüglich für Sie am Ball ... (JSp)

    Nein liebe Zuschauer!
    Das ist keine Zeitlupe... ?(
    Ich lauf wirklich so langsam :gruess
    Wo du grad bei krassen Geschichten bist.

    Hier ein Bericht vom 31. Oktober 2002 in einer Sportzeitschrift in Madagaskar.

    "Antananarivo - "Selbstzerstörung erster Klasse" hat der madagassische Fußball-Klub Stade Olympique l'Emyrne (SOE) betrieben und zugleich einen Rekord für die Ewigkeit aufgestellt.

    Im Meisterschaftsspiel bei AS Adema sei es zu einem Streit zwischen dem Olympique-Trainer und dem Schiedsrichter der Partie gekommen, berichtete Radio Madagaskar am Freitag.

    Im Anschluss daran hätten die SOE-Spieler den Ball nach jedem Anstoß immer wieder sofort ins eigene Tor geschossen, sagten Zuschauer, die in dem Beitrag zu Wort kamen.

    Die Partie endete 149:0 für den Gastgeber AS Adema, dessen Spieler den Vorgang amüsiert verfolgt hätten, ohne etwas dagegen zu unternehmen. Dem Bericht zufolge handelt es sich bei dem Endstand um einen neuen Ergebnis-Weltrekord in einer Erstliga-Partie.

    SOE hatte im vergangenen Jahr die Meisterschaft Madagaskars gewonnen. Neuer Meister ist jedoch die Mannschaft von AS Adema, die sich den Titel bereits am vergangenen Wochenende gesichert hatte. "
    im o.a. fall wurde jetzt das urteil vom sportgericht gefällt...

    von DJK Löwe II werden elf spieler für ein jahr gesperrt, am ende der nächsten saison werden dem team 12 punkte abgezogen und sie müssen 500 euro strafe zahlen...

    ausserdem wird die erste mannschaft von DJK eine liga tiefer gestuft...

    nicht schlecht...