Saison 2006/2007

    Kreispokalfinale 2007 TSG Neubukow II : SV Klein Belitz 5:0 (4:0)

    Vor ca. 400 Zuschauern brauchte Neubukow nur 5 Minuten um ins Spiel zu finden. Bereits die erste gute Aktion brachte die Führung als sich Gryzewski am linken Flügel durchsetzte und den Ball nach innen brachte. Dort schaltete Widmer am schnellsten und drückte den Ball aus 5 Metern über die Linie. Bereits kurze Zeit später hatte erneut Widmer die Chance zum 2:0, konnte aber im letzten Augenblick von einem Verteidiger gestoppt werden. Belitz war durch den frühen Rückstand sichtlich geschockt und kam gegen Neubukows aufmerksame Verteidigung kaum zum Zuge. Mitte der 1. Hälfte sorgte Neubukow innerhalb kurzer Zeit für die Entscheidung. Kramp legte einen Freistoß aus guter Position uneigennützig auf Tessnow zurück und der hämmerte den Ball zum 2:0 in die Maschen (21.). Belitz entblößte daraufhin bereits frühzeitig seine Defensive, was den schnellen Neubukower Stürmern genau in die Karten spielte. Einen langen Ball aus der Verteidigung erläuft sich Widmer, spielt den Torwart aus und versenkt die Kugel zum 3:0 (24.). Wiederum Widmer wird in der 28. Minute in der eigenen Hälfte angespielt, lässt einen Gegner aussteigen und bedient Berger. Der ist schneller als sein Gegner und vollendet zum 4:0. In der Folgezeit ließ es die TSG etwas ruhiger angehen, was Belitz bis zur Halbzeit optische Vorteile brachte, aber zu Chancen kam es nicht. Die 2. Halbzeit begann mit einer guten Chance für Widmer, der aber am Torwart scheiterte. Danach entwickelte sich ein verteiltes Spiel mit einigen Chancen auf beiden Seiten. Belitz scheiterte einige Male am aufmerksamen Kramer und auf der Gegenseite vergab Ch. Techentin aus 5 Metern, nachdem der Torwart einen Schuss von Burmeister nicht festhalten konnnte. In der letzten Minute gelang Ch. Techentin der 5:0 Endstand.
    Nach der Pokalübergabe ging es im Autokorso zurück in die Schliemannstadt. Zuerst wurde das obligatorische Foto am Rathaus geknippst. Anschließend ging es zum Präsidenten, der einige Getränke spendierte und weiter ging es zum heimischen Sportplatz. Die Feier dauerte dann teilweise bis Samstag, aber spätestens dann war Schluss, denn Sonntag stand das nächste Spiel auf dem Plan.

    Fazit: Nach einer starken Leistung gewinnt die TSG absolut verdient und verteidigt damit den Kreispokal.

    TSG II: Kramer, M. Techentin, Hartwig, Burmeister, Ruhnke, Jettkant, Kramp (Mielke), Tessnow, Gryzewski (Hallmann), Widmer (Ch. Techentin), Berger

    SR: Th. Gradt (Rerik); SRA: G. Vogel (Kritzmow), Götz (Satow)


    Kröpeliner SV II : TSG Neubukow II 1:2 (0:1)

    Mit lediglich 11 Spielern reiste die TSG Reserve zum Nachbarschaftsduell nach Kröpelin. Die Gastgeber waren von Beginn an die aktivere Mannschaft und erspielten sich einige gute Chancen, die jedoch alle vergeben wurde. Die größte davon war ein indirekter Freistoß ca. 8 Meter vor dem Tor, jedoch verfingen sich die zahlreichen Schussversuche in der vielbeinigen TSG Abwehr. Die überraschende Führung Mitte der ersten HZ. Ein lang geschlagener Freistoß von der Mittellinie landet beim freistehenden Bardehle, der ins lange Eck zum 1:0 trifft. Der gleiche Spieler hatte kurze Zeit später die nächste Chance, scheiterte jedoch am Torwart,der den Ball noch an die Latte lenken konnte. Auch die Gastgeber hatten vor der Pause noch 2 gute Chance, wobei Kramer einmal per Fußabwehr parieren konnte. Auch die 2. HZ begann mit überlegenen Kröpelinern, die aber meistens zu überhastet abschlossen oder am sicheren Kramer scheiterten. Die größte Chance zum Ausgleich hatte dann R. Schultz, der mit einem umstrittenen Foulelfmeter an Kramer scheiterte. In die Druckphase der Kröpeliner setzte Neubukow dann einen schönen Konter über Hallmann und Berger. Der bediente Bardehle der den Ball aus kurzer Entfernung zum 2:0 über die Linie drückte. Im Gegenzug gab es einen Pfostenschuss für Kröpelin. In der Schlussminute konnte Kreiter dannn noch zum 1:2 verkürzen.

    Fazit: Nach einer kämpferisch sehr starken Leistung ein etwas glücklicher Sieg, aber im Gegensatz zu den Kröpelinern nutzte man seine Chancen konsequent.

    TSG II: Kramer, M. Techentin, Hartwig, Bardehle, Ruhnke, Hallmann, Wendt, Küster, Lips, Berger, Schierstedt

    Schiedsrichter: Bolz (Mulsow)

    Zuschauer: 25 (davon 4 Gästefans)
    Original von Mütze
    17 siege, 0 remis und 8 niederlagen
    sieht man selten sowas, dass ne mannschaft kein remis spielt und auf platz 2 haben die nur 2 Niederlagen, spannend ;)


    ist schon wirklich komisch, aber wir verlieren so ungern, da nehmen wir dann öfter nur ein unentschieden ;) ;)
    knackpunkt für uns sind ganz klar die vielen unentschieden gegen die mannschaften aus der unteren tabellenhälfte. da haben wir es im zweifel vergeigt.

    aktuelle tabelle:

    1. TSV Bützow 1952 II 25 17 0 8 82:43 39 51
    2. TSG Neubukow II 25 14 9 2 62:33 29 51
    3. SV 1932 Klein Belitz 25 14 5 6 71:39 32 47
    4. Kröpeliner SV 47 II 25 13 3 9 50:46 4 42
    5. FSV Kühlungsborn II 25 12 5 8 60:49 11 41
    6. SV Parkentin 25 10 8 7 43:26 17 38
    7. 1. FC Obotrit Bargeshagen 25 10 7 8 65:47 18 37
    8. LSV Zernin 1922 25 10 7 8 53:52 1 37
    9. Bastorfer SV 25 9 5 11 54:58 -4 32
    10. SV Wittenbeck 25 8 6 11 47:57 -10 30
    11. SV Steilküste Rerik 25 8 5 12 55:63 -8 29
    12. 1. FSV Retschow 25 6 5 14 39:66 -27 23
    13. SV Einheit Bad Doberan 25 5 6 14 30:65 -35 21
    14. Schwaaner Eintracht II 25 3 1 21 34:101 -67 10
    Fußballfans aufgepasst!!!

    Am 02.06.07 eröffnet die SG Wöpkendorf die neue Spielstätte. Nach jahrelangem hin und her ist es endlich soweit. Um 15 Uhr empfängt der Tabellendritte der Kreisliga NVP das Landesligateam aus Trinwillershagen auf dem Sportplatz in Dettmannsdorf-Kölzow.
    Hiermit laden wir alle Fußballinteressenten ein, um aus einem Freundschaftsspiel ein Fußballfest zu machen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, also notiert euch den 02.06. in eurem Kalender und unterstützt den Underdog in diesem Spiel!

    Vielen Dank schon einmal im Voraus!!!
    TSG Neubukow : Obotrit Bargeshagen 2:1 (2:0)

    Bei hochsommerlichen Temperaturen bestimmte die TSG das Spielgeschehen von der 1. Minute an. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und bereits in den ersten Minuten hatten Jettkant und Gryzewski gute Chancen zur Führung. Die Gäste versuchten ebenfalls mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen, so dass sich ein sehr ansehnliches Spiel entwickelte. In der 15. Minuten hatten die Gäste urplötzlich die Chance zur Führung. Ein Freistoß konnte durch die Hintermannschaft nicht richtig geklärt werden und der anschließenden Schuss aus 18 Metern ging nur knapp am Tor vorbei. Das war noch mal ein Wachmacher für die TSG. In der 20. Minute bringt Gryzewski einen Einwurf vor das Tor der Gäste. Die Kopfballabwehr landet bei Widmer, der nicht lange fackelt und den Ball aus 17 Metern im Tor versenkt. Der gleiche Spieler erhöht nur wenige Minuten auf 2:0. Ein langer Ball von der Mittellinie wird in die Mitte abgelegt und gegen den platzierten Schuss hat der Torwart keine Chance. Kurz vor der Pause hatte Berger die Chance zum 3:0, sein Schuss knallte jedoch nur gegen das Lattenkreuz. Zu Begin der 2. HZ hatte Bargeshagen die große Chance zum Anschlusstreffer, aber M. Kraatz brachte es fertig den Ball aus 3 Metern über das Tor zu setzen. Neubukow kontrollierte in der Folgezeit das Geschehen, ließ Ball und Gegner laufen und kam insbesondere über den schnellen Berger immer wieder zu guten Chancen, die jedoch alle ungenutzt blieben. In den letzten Minuten hatte Bargeshagen noch einen Lattentreffer nach einer verunglückten Flanke und mit dem Schlusspfiff erzielte M. Kraatz den 1:2 Endstand.

    Fazit: Insbesondere in der 1. HZ zeigte die TSG noch mal eine sehr gute Leistung und gewinnt verdient. Damit beendet die Techel-Elf die Saison punktgleich mit dem Kreismeister aus Bützow (herzlichen Glückwunsch) auf Platz 2.

    TSG II: Kramer, Schmidt, Hartwig, Bardehle, Ruhnke, Hallmann (80. Techel), Kramp, Gryzewski (75. Wendt), Jettkant, Widmer, Berger

    Schiedsrichter: D. Nowak (Rerik)

    Zuschauer: 70
    Abschlusstabelle kl DBR

    1 TSV Buetzow II 26 18 0 8 89 : 46 43 54
    2 TSG Neubukow II 26 15 9 2 64 : 34 30 54
    3 SV Klein Belitz 26 14 5 7 72 : 41 31 47
    4 Kroepeliner SV II 26 14 3 9 52 : 47 5 45
    5 FSV Kuehlungsborn II 26 13 5 8 61 : 49 12 44
    6 SV Parkentin 26 10 8 8 43 : 27 16 38
    7 1.FC Obotrit Bargeshagen 26 10 7 9 65 : 48 17 37
    8 LSV Zernin 26 10 7 9 56 : 58 -2 37
    9 Bastorfer SV 26 9 6 11 55 : 59 -4 33
    10 SV Steilkueste Rerik 26 9 5 12 60 : 64 -4 32
    11 SV Wittenbeck 26 8 7 11 48 : 58 -10 31
    12 Einheit Bad Doberan 26 6 6 14 33 : 65 -32 24
    13 FSV Retschow 26 6 5 15 40 : 71 -31 23
    14 SV Schwaaner Eintracht II 26 3 1 22 34 : 105 -71 10