Hallenturniere

    Hallenturniere

    X. Marlower Möbel Cup

    Alte Herren gewinnen X. Möbelcup
    Berits zum zehnten Mal kamen einen Tag vor Silvester acht Fußballmannschaften in der Marlower Mehrzweckhalle zusammen, um den Pokal der Marlower Möbel GmbH auszuspielen. Dabei zeigten sich die angetretenen Mannschaften in Torlaune. In der Gruppe A boten die vier Teams den Zuschauern in den sechs Vorrundenspielen ganze vierzig Tore. Dabei taten sich schnell die Turnierfavoriten hervor. Der Titelverteidiger, VfB Marlow I. Männer, ließ nichts anbrennen und zog ohne Punktverlust ins Halbfinale ein. Den zweiten Platz belegte hier die Alt-Herren-Mannschaft des VfB. Schon im ersten Spiel legte die Ü40-Truppe dabei mit einem umkämpften 4:2-Sieg gegen die Schulenberger Gemeinde den Grundstein für das Weiterkommen. Die Schulenberger landeten auf dem dritten Platz vor den Pfeffi Boys aus Bad Sülze. Auch die Gruppe B zeigte sich torhungrig. Hier bekamen die Zuschauer mit 39 Treffern nur ein Tor weniger geboten. Als Überaschungsmannschaft positionierte sich hier der Turnierneuling, die Firmenmannschaft der Liebherr MCCtec GmbH auf dem ersten Platz. Den zweiten Halbfinalplatz machten die Freizeitkicker vom VfB und die II. Männermannschaft des VfB unter sich aus. Lange hielten die jungen Kicker der II. Männermannschaft im direkten Vergleich dagegen, mussten sich am Ende jedoch klar mit 1:4 geschlagen geben und landeten damit auf dem dritten Platz hinter dem Freizeitteam. Als freundliche Gastgeber zeigten sich in dieser Gruppe die Sportler der Marlower Möbel GmbH, die ohne Punkteerfolg den letzten Vorrundenplatz belegten. Im Spiel um Platz sieben und acht gaben die Möbelbauer dann aber noch einmal Gas und besiegten die Pfeffiboys Bad Sülze mit 4:3. Im Spiel um den fünften Platz ließ das zweite Männerteam noch einmal ihr Können aufblitzen und erkämpften sich gegen die favorisierten Schulenberger ein 3:3-Unentschieden. Glück hatten die Männer dabei, als Dirk Schumacher einen Strafstoß in der letzten Minute neben das Tor bugsierte. Im anschließenden Neunmeterschießen verwandelten zunächst alle Spieler eiskalt, bevor Patrick Hansen verzog und die Schulenberger sich somit den fünften Platz sicherten. Im ersten Halbfinale zwischen den ersten Männern und der Freizeittruppe lag kurzzeitig eine Überraschung in der Luft, als Bernd Stannebein den Meister und Pokalsieger der Freizeitliga in Front schoss. Doch der Torjäger der ersten Männermannschaft drehte das Spiel schnell wieder für seine Farben. Frank Druckrey erzielte einen Doppelpack. Als dann Jens Leischner auf 3:1 erhöhte waren die Männer im Finale. Das zweite Halbfinale schien eine klare Angelgenheit zu werden, als Lutz Bahlmann die Alten Herren schnell mit 2:0 in Führung gegen die Truppe der Liebherr MCCtec GmbH schoss. Die ersatzgeschwächten Kränebauer kämpften sich wieder ins Spiel und kamen durch zwei Tore von Andre Urban und einem Treffer von Mirko Wiening zwischenzeitlich zum 3:3-Ausgleich. Doch die Alten Herren spielten ihren Stiefel runter und machten aus jeder Chance einen Treffer. Am Ende zogen sie klar mit 8:4 ins Finale ein. Im Spiel um den dritten Platz wirbelte die Sturmreihe der Liebherr Firmenmannschaft um Andre Urban und Sven Kruwinus dann wieder richtig. Mit 5:2 fegten sie die Freizeitmannschaft des VfB vom Platz. Im Finale trafen sich die beiden Turnierfavoriten erneut. Schnell lagen die Alten Herren mit 3:1 in Führung. Die Marlower Männer rannten nun an, scheiterten jedoch immer wieder an der vielbeinigen Alt-Herren Abwehr oder an Altmeister Fred Lewerenz im Tor. Als dann Fred Schedlisnki einen Konter zum 4:1 abschloss, war das Turnier gelaufen, dass Lutz Bahlmann mit einem schönen Lupfer zum 5:1-Endstand besiegelte. Bei der anschließenden Siegerehrung, durchgeführt durch Sponsor Mirko Ohm (Marlower Möbel GmbH) und Organisator Wolfgang Müller nahmen die Pfeffiboys den Preis für die beste Neunmetermannschaft entgegen. Wolfgang Krohn als Torwart und Alexander Uhn als sicherer Schütze hatten hier gewonnen. Zum besten Spieler wählten die Mannschaftsleiter Lutz Bahlmann vom Turniersieger. Den Pokal für den besten Torwart nahm Rainer Müller von der Liebherr MCCtec in Empfang. Sein Teamkollege Sven Kruwinus sicherte sich mit elf Treffern die Torjägerkrone. Im Anschluss an das Turnier ließen die Fußballer das Jahr gemütlich ausklingen.
    VfB-Ü40: Fred Lewerenz- Uwe Lewerenz (3 Tore), Hendrik Wenzlawski (3), Fred Waterstraat (2), Reinhard Zerahn, Peter Niemann (4), Lutz Bahlmann (5), Fred Schedlinski (3)
    VfB-I.Männer: Martin Sengbusch- Stefan Grabarczyk (1), Jens Leischner (3), Jens Klingenberg (2), Sven Köpke (3), Manuel Bart (3), Sven Mühring (3), Frank Druckrey (5), Martin Walocha
    Liebherr: Rainer Müller- Alexander Kratsch, Andre Urban (10), Gerd Schneid, Mirko Wiening (2), Sven Kruwinus (11)
    VfB-Freizeit: Tilo Leibesperger- Lutz Ledder (1), Tilo Teßmann (1), Kai-Uwe Losch (1), Thoralf Ziese (4), Bernd Stannebein (2), Thomas Schmidt, Jörn Schröder (4)
    Hallenturnier um den „Wanderpokal des Landtagsabgeordneten Harry Glawe“ am 07.01.2007 in Grimmen Sporthalle Südwest

    VfB Marlow holt dritten Platz
    Nur wenige Stunden nach dem zweiten Platz beim eigenen Hallenturnier traten die Kicker des VfB Marlow am Sonntagmorgen schon wieder auf dem Parkett an. Beim gut besetzten Turnier des Landesligisten Grimmener SV wurde mit einer Seitenbande gespielt, was ungewohnte Härte ins Turnier brachte. Davon ließen sich die Marlower jedoch wenig beeindrucken und hielten spielerisch dagegen. Beim Auftaktspiel gegen den Bezirksligisten FSV Jarmen 05 reichte eine schnelle 1:0-Führung durch Frank Druckrey zum ersten Punktedreier. Im zweiten Turnierspiel gegen den Verbandsligisten FSV Bentwisch hielten die Marlower lange Zeit gut dagegen und ließen nur wenige Torchancen zu. Ein individueller Fehler brachte den VfB dann doch mit 0:1 ins Hintertreffen. Als die Blau-Gelben auf den Ausgleich drängten, konterte Bentwisch mit dem entscheidenden 2:0. Gegen den Bezirksligisten Gnoiener SV brachte Torsteher Rainer Müller seine Farben mit 1:0 in Front. Frank Druckrey erhöhte mit einem Schuss ins kurze Eck auf 2:0. In der Schlussminute ließen die Recknitzstädter noch den 1:2-Anschlusstreffer zu. Torlos ging die Partie gegen den Gastgeber Grimmerner SV aus. Beide Mannschaften vergaben dabei ihre Torchancen und so teilte man sich gerecht die Punkte. Gegen den SV Kandelin schoss Nachwuchsstürmer Benjamin Zierk den VfB schnell mit 1:0 in Führung. Danach sahen sich die Marlower vom Schiedsrichter deutlich benachteiligt, retteten jedoch den Vorsprung über die Zeit. Ein Punkt sollte dem VfB im letzten Spiel gegen den Bezirksligisten SV 90 Görmin genügen um den dritten Platz zu sichern. In einer ausgeglichenen Begegnung brachten die Kicker aus der Grünen Stadt das torlose Unentschieden über die Zeit und sicherten sich damit mit drei Punkten Rückstand hinter dem Titelverteidiger FSV Bentwisch und zwei Punkten Rückstand auf den FSV Jarmen 05 den dritten Turnierplatz.
    VfB: Rainer Müller (1 Tor)- Stefan Lübke, Martin Sengbusch, Sven Köpke, Frank Druckrey (2), Benjamin Zierk (1), Johannes Schultz, Martin Walocha

    Turnierverlauf:
    Kandelin – Grimmen 0:3
    Görmin – Gnoien 1:0
    Jarmen – Marlow 0:1
    Bentwisch – Kandelin 2:0
    Grimmen – Görmin 3:0
    Gnoien – Jarmen 0:3
    Marlow – Bentwisch 0:2
    Kandelin – Görmin 2:0
    Jarmen – Grimmen 2:1
    Marlow – Gnoien 2:1
    Görmin – Bentwisch 0:2
    Jarmen – Kandelin 2:1
    Grimmen – Marlow 0:0
    Benwisch – Gnoien 3:1
    Görmin – Jarmen 0:1
    Kandelin – Marlow 0:1
    Gnoien – Grimmen 3:1
    Bentwisch – Jarmen 0:0
    Marlow – Görmin 0:0
    Gnoien – Kandelin 1:0
    Grimmen – Bentwisch 0:0

    Endstand:
    1.FSV Bentwisch 14Pkt., 9:1 Tore
    2. FSV Jarmen 05 13Pkt., 8:3 Tore
    3. VfB Marlow 11Pkt., 4:3 Tore
    4. Grimmener SV 8Pkt., 8:5 Tore
    5. Gnoiener SV 6Pkt., 6:10 Tore
    6. SV 90 Görmin 4Pkt., 1:8 Tore
    7. SV Kandelin 3Pkt., 3:9 Tore

    bester Torwart: SV Kandelin
    bester Torschütze: Christopher Bergmann (Bentwisch) setzte sich in einem endlos langen Siebenmeterschießen gegen seinen Teamkollegen Pierre Malorny, einem Jarmener Spieler sowie Sebastian Karg (Grimmener SV) durch. Alle vier hatten jeweils drei Turniertreffer erzielt.
    @tottilau

    was war denn mit euch in schwaan los? :D
    du bist ja n totaler rüpel! ;)

    zitat von der schwaan-homepage:


    Union Sanitz konnte noch bis zum letzten Vorrundenspiel auf ein Weiterkommen hoffen. Im Endeffekt reichte aber ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage gegen Kühlungsborn nicht aus. Die aggressive Spielweise und auch das Verhalten der Spieler und des Trainers am Rande waren oftmals nicht besonders angemessen.
    @marlower
    war ein superturnier ;) kleine tore und mit einen softball spielen!!!
    musste doch meine spieler in schutz nehmen....die beiden schiris hatten mehr mit bier trinken zu tun,als vernünftig zu pfeiffen.war aber auch egal....hatten uns zu blöd angestellt.schön war das spiel rühn:kühlungsborn.gewinnt kühl..sind wir weiter,aber dann durften wir zeugen von der neuauflage deutschland:östereich sein :D
    ich hoffe auf ein spannendes turnier am freitag.
    Paragraph 1 "Ruhe bewahren"
    @ Tottilau
    War ja klar nun solche Sprüche von dir zu hören, kann man ja auch nicht anders erwarten!!! Union hat es auch nichtmal nötig bis zur Siegerehrung in der Halle zu bleiben (ist für mich ein Ausdruck von Respekt), sondern geschlossen während den Halbfinals nach Hause zu fahren! Deine, und die Selbstherrlichkeit und Arroganz einiger deiner Spieler (nicht von Allen!!!) stinken schon zum Himmel! Aber das bekommt ihr ja selbst gar nicht mehr mit... Es wäre nicht schlecht, wenn ihr mal wieder die Bodenhaftung behalten würdet!

    Mir ist schon klar, dass ihr das nun nicht auf euch sitzen lassen könnt und das nun aus allen Rohren geschossen wird, aber wir sind hier ja in einem öffentlichen Forum, und damit muss ich wohl leben (kann ich auch)! Eigentlich wollte ich meine Meinung hier gar nicht äußern, aber nachdem du nun wieder solche Sprüche hier abgezogen hast... Es ist ja auch nicht das erste Mal, dass dein Name in Verbindung mit negativem Auftreten an der Seitenlinie genannt wurde, aber daran sind ja nur die Anderen Schuld!
    @carlo
    was hast du denn für ein problem?
    hätte ich vorher gewusst,das wir mit einem softball spielen,hätten wir garantiert nicht bei eurem turnier zugesagt!
    zu deinem spruch: Deine, und die Selbstherrlichkeit und Arroganz einiger deiner Spieler (nicht von Allen!!!) stinken schon zum Himmel!
    wenn ein schwaaner spieler meine spieler als votz....beschimpft und ihnen schläge anbietet,dann habe ich wohl das recht dazwischen zu gehen,oder etwa nicht?muss dazu aber sagen,das der spieler und ich uns später vernünftig unerhalten haben und uns gegenseitig entschuldigt haben...da zum thema:arroganz!

    und zu euren schiris......habe noch nie jemanden so schnell karten ziehen sehen!und wenn man was dagegen sagt,kam der spruch"kannst dich umziehen"!aber nebenbei steht ein bier auf dem tisch.
    und erzähle nicht so einen schwachsinn,das ich negativ an der seitenlinie aufgefallen bin.das war ein spiel und fertig!
    Paragraph 1 "Ruhe bewahren"
    aber morgen wird alles schick und entspannt, ick hab et im uri... äähhh blut :D

    p.s. totti, ich habe die namensänderung unseres vereins an den vorstand weitergegeben. zur kommenden saison sollte dat mit dem VFC Arminia dann wohl klappen (spass ;) )
    *****************************************
    Ihr fragt euch warum ich etwas mache. Weil ich es kann!
    Ich denke in den meisten Hallen wird mit einem Softball gespielt, das nur mal dazu...
    Aber glaubst du wirklich ich würde mir ein Urteil erlauben nach nur einem Spiel??? Ich kenne dich doch schon aus meiner Wahrstorfer Zeit, was jetzt aber nicht zur Debatte steht!
    Als Außenstehender kann man eben besser beobachten, und ich hab in Schwaan nur beobachtet und nicht gespielt!
    Und ob nun arrogant oder überheblich ist mir im Endeffekt auch egal... Dazu gehört eben auch provokantes Auftreten, was bei Einigen eben böse aufstößt!

    Und warum kann mal als Turniersechster nicht bis nach der Siegerehrung mit der Heimreise warten? Diese kleinen Dinge, die mit Respekt und Achtung zu tun haben (wie auch das ganze Auftreten während eines Turniers), sind einem Turnierveranstalter, den Zuschauern und Gästen viel mehr wert als vieles andere...
    @carlo....
    schön das du mich aus wahrstorfer zeiten kennst!ich glaube,es gibt kaum jemanden in wahrstorf mit dem ich "nicht"klar komme.ob slappi,klemi,holger,kuschi,böhni,keitzer usw.....ich kann mich aber erinnern,das du meistens bei der zweiten gespielt hast,oder irre ich mich da jetzt???
    sicherlich hätte man bis zur siegerehrung warten können.gehört sich normaler weise auch,aber wir fühlten uns ganz schön verschaukelt!!! 4x mal gelb und einmal rot.
    so habe keinen bock mehr darüber zu labern.....
    @marlower
    bier?du sollst doch mal zu null halten.spiele bei unserer zweiten mit......ein ding will ich dir einlegen ;)
    Paragraph 1 "Ruhe bewahren"
    Und eins ist jetzt schon mal Fakt - morgen gibts definitv keine SOFTBÄLLE.
    Ganz im Ernst, Softbälle gehören zum Schulsport oder zu den Bambinis und nicht zu einem vernünftigen Hallenfußballturnier. Einzige Ausnahme bildet vlt. der Adidas Tango SHS und die Verschnitte davon.

    Und nicht das wieder eine Schiri diskussion aufkommt, aber die Schiris haben wirklich einen ganz schlechten Tag erwischt. Das war nun wirklich nix.
    @totti: egal was passiert! gäste sollten sich immer wie gäste benehmen!!!! vorzeitung abzureisen ist in meinen augen wirklich nicht die feine englische art!

    in der stunde der niederlage zeigt sich wares sportlerherz und echter sportsgeist!!! wie carlo schon schreibt, zuschauer und die anderen teilnehmer können weder was für schiedsrichter noch für euer abschneiden. bei unserem turnier wurden auch zweifelhafte entscheidungen getroffen, überhart gespielt, verbal gefoult und vielleicht das ein oder andere team augenscheinlich benachteiligt. so ist das nunmal. aber ALLE sind bis zur siegerehrung und auch danach geblieben. WIE ES SICH GEHÖRT!!! denk einfach mal drüber nach. beim nächsten mal.....

    aso ja 2008 wird beim III. Warsteinercup übrigenz auch mit einem Hallenfussball gekickt. Deine Aussage dazu soll ich doch jetzt nicht als Absage verstehen oder?!? Sehen uns dann vielleicht morgen!? Mal schaun...


    @carlo: das emotionen zu unserem sport dazu gehören muss ich hier wohl niemandem erklären. das einer weitergeht als der andere muss man einfach mal akzeptieren vielleicht sogar respektieren. hat halt jeder seine art....
    @Jochen

    also wir müssen mal die Kirche im Dorf lassen. Wir haben keine Kabine auseinandergenommen oder ähnliches. Aber es war Samstag Abend und wir haben das Turnier auch zuende spielt. Daß wir keine Lust hatten, uns noch weitere Spiele anzusehen, war in der Situation verständlich.
    Und zu eurem Turnier - es gibt auch gute Hallenbälle, dazu gehört eben nicht die Außenhaut eines Teppichs und das Sprungverhalten eines "Gummiballs". Da gibt es einfach gravierende Unterschiede.
    So, bis morgen!
    @jochen
    sieben minuten vor trainingsbeginn hier noch romane verfassen und dann zu spät kommen... :schuempf::

    @tottilau
    in der halle muss nicht die null stehen! ich habe andere persönliche ziele. ich möchte nach dem wartseinercup und dem hallenturnier in grimmen auch in sanitz torwarttorschützenkönig werden! 8o ;)
    aber du schießt kein tor! oller opa... :D

    wir kommen morgen mit aller prominenz, die wir haben! nämlich mich... :D naja jochen & bruce sind auch dabei! weiterhin im kader ehlers, mühring, bart, sengbusch, lübke...und 10 stunden später holen wir uns den pommerncup aus stralsund!
    Original von Marlower
    @jochen
    sieben minuten vor trainingsbeginn hier noch romane verfassen und dann zu spät kommen... :schuempf::


    so ist er....!!! entweder man hat ihn lieb wie er ist oder halt nicht!!! siehe signatur, letzter teil....

    im übrigen frage ich mich... ach nein gehört hier nicht her! aber trainingsleistung die keinen interessieren sind überflüssiger aufwand. fals das mit deinem studium klapt wirst du zeit zu schätzen wissen, glaub mir!!!

    @hatrmann: die kirche bleibt doch im dorf. habe mich doch nur zu der verfrühten abreise geäussert! alles andere kann ich auf grund mangelnder anwesenheit nicht einschätzen. und eure vorgetragenen gründe für die verfrühte abreise würde ich als gastgeber (zu denen ich carlo zähle) auch nicht akzeptieren... nicht mehr nicht weniger!!!
    Hallo Leute,nun ist doch wieder gut es ist fast Wochenende und heute Abend ist Union-Cup.Ist schlecht von UNS,dass sehe ich auch so sich vorher zu verpi.....!!!Habe das angesprochen im Verein als Vorstandsmitglied :D ,also es ist intern geklärt und gut ist es.Also Jochen freue mich heute Abend auf ein gutes, faires Turnier und auf Dich :D sehen uns an der BAR!!!Bis 19.00 Uhr du Stück du :D :D :D
    Original von Häschen
    Hallo Leute,nun ist doch wieder gut es ist fast Wochenende und heute Abend ist Union-Cup.Ist schlecht von UNS,dass sehe ich auch so sich vorher zu verpi.....!!!Habe das angesprochen im Verein als Vorstandsmitglied :D ,also es ist intern geklärt und gut ist es.



    GEHT DOCH!!! :d_oben :D

    Original von Häschen
    Also Jochen freue mich heute Abend auf ein gutes, faires Turnier und auf Dich :D sehen uns an der BAR!!!Bis 19.00 Uhr du Stück du :D :D :D


    GIBS MIR RICHTIG GANZ EGAL WO(HIN) :poppen
    Endstand beim Unioncup 2007

    1. VfB Marlow
    2. UFC Arminia Rostock
    3. Einheit Tessin
    4. Union Sanitz I
    5. HSG Warnemünde
    6. Union Sanitz II
    7. SV Rövershagen

    Bester Spieler: Stefan Lübke vom VfB Marlow
    Torjäger Nr. 1: Bastian Gütschon von der HSG Warnemünde. (dieser setzte sich im 9 Meterschiessen gegen Frank Druckrey vom VfB Marlow durch)
    Bester Keeper: wurde vom UFC Armina Rostock gestellt. (Namen habe ich leider nicht ganz verstanden....)

    @totti: war ne gute veranstaltung da bei euch. schade nur das euch das bier schon vor turnierende ausgegangen ist!!! wenn ihr vielleicht nicht die besten gäste seit (beste grüsse an carlo) ;) gute gastgeber seit ihr auf jeden fall!!!
    olle jooooochen, alias kübelböck, alias chancentot, alias northern antistar kommt auch im nächsten jahr gern wieder und sorgt gern für die unterhaltung eurer zuschauer.... stellenweise echt lustig (ha ha) was man sich anhören darf. naja die brille bleibt, die komische spielweise auch... ich erkläre mir das palaber mit dem ausgehen der bierreserven und mit....:censored
    VfB Marlow gewinnt Mitternachtsturnier

    Die gute Hallensaison setzte der VfB Marlow am vergangenen Freitag beim Mitternachtsturnier des Ligakonkurrenten Union Sanitz fort. Am Ende holten sich die Blau-Gelben den Turniersieg. Dabei war in der ersten Begegnung gegen den SV Rövershagen vieles nur Stückwerk. Zudem machte das glatte Hallenparkett den Marlowern zunächst zu schaffen. Trotzdem stellten die Recknitzstädter die Weichen durch einen Doppelpack von Stefan Lübke und einem Treffer von Manuel Bart frühzeitig auf Sieg. Kurz vor dem Ende gelang dem Kreisligisten noch der Ehrentreffer. In der zweiten Turnierbegegnung traf der VfB auf Einheit Tessin. Wiederum führte man schnell durch Treffer von Sven Mühring und Frank Druckrey. In Unterzahl, nach einem vermeintlichen Wechselfehler, kam Tessin noch zum Anschlusstreffer, mehr ließen die Marlower jedoch nicht mehr zu. Das Spiel gegen die erste Mannschaft des Gastgebers gestaltete der VfB nach anfänglichen Problemen überlegen und gewann am Ende mit 6:2. Eine harte Nuss hatte der VfB in der nächsten Partie mit dem UFC Arminia Rostock zu knacken. Auch die Bezirksklasseabsteiger hatten bis dato alle Spiele gewonnen. Einen Konter netzte Stefan Lübke nach Pass von Sven Mühring zur Führung ein. Danach kamen die Rostocker besser ins Spiel, vergaben jedoch ihre Schusschancen. Auch der VfB verpasste bei mehreren Kontergelegenheiten die Entscheidung, sicherte jedoch die wichtigen drei Punkte. Gegen die zweite Mannschaft von Union Sanitz spielten die Kicker aus der Grünen Stadt wieder lockerer auf und gewannen sicher 4:1. Damit stand schon vor dem letzten Spiel gegen die HSG Warnemünde der Turniersieg fest. Entsprechend schlich sich ins Spiel der Marlower ein Schlendrian ein. Schon nach drei Minuten führte der Bezirksklassemitstreiter mit 2:0. Jochen Müller verkürzte zwar noch einmal, doch mit dem 3:1 besiegelten die Warnemünder die einzige Turnierniederlage. Zweiter hinter dem VfB wurde Arminia Rostock vor Einheit Tessin. Zum besten Spieler wählten die Mannschaftsverantwortlichen den Marlower Nachwuchskicker Stefan Lübke.
    VfB: Rainer Müller- Stefan Lübke (3 Tore), Martin Sengbusch (1), Sven Mühring (2), Frank Druckrey (2), Manuel Bart (2), Benjamin Zierk (2), Jochen Müller (1), Christoph Ehlers, Johannes Schultz

    Ergebnisse:
    Sanitz II – Sanitz I 1:2
    Arminia – Tessin 4:3
    Marlow – Rövershagen 3:1
    Warnemünde – Sanitz II 2:3
    Sanitz I – Arminia 0:1
    Tessin – Marlow 1:2
    Rövershagen – Warnemünde 1:5
    Sanitz II – Arminia 1:2
    Marlow – Sanitz I 6:2
    Warnemünde – Tessin 1:3
    Rövershagen – Sanitz II 1:0
    Arminia – Marlow 0:1
    Sanitz I – Warnemünde 2:0
    Tessin – Rövershagen 2:0
    Sanitz II – Marlow 1:4
    Warnemünde – Arminia 5:0
    Rövershagen – Sanitz I 2:5
    Sanitz II – Tessin 1:6
    Marlow – Warnemünde 1:3
    Arminia – Rövershagen 4:1
    Sanitz I – Tessin 1:1

    Endstand:
    1. VfB Marlow 15P., 17:8 Tore
    2. UFC Arminia Rostock 12P., 11:11 Tore
    3. TSV Einheit Tessin 10P., 16:9 Tore
    4. SV Union Sanitz I 10P., 12:11 Tore
    5. HSG Warnemünde 9P., 16:10 Tore
    6. SV Union Sanitz II 3P., 7:17 Tore
    7. SV 47 Rövershagen 3P., 6:19 Tore

    Bester Torschütze: Bastian Gütschow (Warnemünde) im Nunmeterschießen gegen Frank Druckrey (Marlow)
    Bester Spieler: Stefan Lübke (Marlow)
    Bester Torwart: UFC Arminia Rostock

    positiv: du hast mir kein reingemurmelt und in einem "wichtigen" spiel stand sie wieder! die null
    negativ: kein torwarttorschützenkönig... :D

    alles in allem eine gelungene veranstaltung mit nur wenigen unschönen akzenten...so jetzt ein paar stunden schlaf und dann auf nach stralsund zum pommerncup!