Vorbereitung/Testspiele

    Vorbereitung/Testspiele

    suche noch testspielgegner für den 17/18.02.07 gerne in Divitz ,würden aber auch auswärts fahren
    bei interesse bitte PN
    TIPP-WELTMEISTER 2010
    :kingTHREE TIMES TIPPSPIEL GESAMT CHAMPION :king
    BUNDESLIGA 2010 TIPPSPIELCHAMPION !!!
    BACK TO BACK BABY :cooler
    >TESTSPIELE GSV II: 25.02 Grimmen - SG Empor Richtenberg A-Junioren ; 04-03 KANDELIN II - GSV II, Außerdem suchen wir noch nen Termin gegen Bad-Sülze, warte noch auf Antwort.

    Und aus einer Quelle habe ich erfahren, dass wir am kommenden WE bei Tribsees am Hallenturnier teilnehmen, doch leider weiß da keiner von uns was von. Wird geklärt!
    Unsere neue Homepage ist Online: grimmener-sportverein.de
    schaut doch mal drauf!!! Gesponsort von pft-vorpommern.de!
    Wir hatten heute die Mannen vom Franzburger SV zu Gast. Trotz gewaltiger dezimierung der Mannschaft(Arbeit u.s.w.) verloren wir mit 0:6 :mauer .
    Zum Glück ist es zur Rückserie noch etwas Zeit. Ich denke mal das hier noch ein Bericht folgt. Denke ich zu mindest.... :D
    Komm nach Haus, guck auf den Tisch, kein Fleisch kein Fisch, komisch nisch!?!: :winke
    @ Nr.3 / 14 Uhr ist richtig! Fehler in der Matrix.

    Am Sonntag bestreitet die zweite Mannschaft des Grimmener SV (hoffentlich bei dem Wetter) sein erstes Vorbereitungsspiel gegen die Bezirksliga-A-Jugend von der SG Empor Richtenberg. Alle fünf Neuzugänge werden dabei sein!
    Unsere neue Homepage ist Online: grimmener-sportverein.de
    schaut doch mal drauf!!! Gesponsort von pft-vorpommern.de!
    Heute um 16 Uhr spielen Lok Stralsund und Kirchdorf auf den Kunstrasen gegeneinander.
    Der Kunstrasen dürfte heute schwer zu bespielen sein und außerdem ist es Arschkalt da draussen. Ich bin ja mal gespannt was da am Ende für ein Endergebnis steht. Mehr dazu später.
    Komm nach Haus, guck auf den Tisch, kein Fleisch kein Fisch, komisch nisch!?!: :winke
    GSV II verliert nach gutem Spiel gegen eine starke A-Juniorenmannschaft aus Richtenberg mit 2:4. Die Mannschaft spielte zum ersten mal so zusammen, sodass man das Ergebniss nicht überbewerten sollte. Tore für Grimmen durch Wolff und Jacobs. Rot für Schuldt in der 40,Minute
    Unsere neue Homepage ist Online: grimmener-sportverein.de
    schaut doch mal drauf!!! Gesponsort von pft-vorpommern.de!
    GSV II unterliegt Richtenberg mit 2:4
    Von RENE GRAF

    Einer kompletten Blamage entging die 2. Mannschaft des GSV am Sonntag Nachmittag im Grimmener Sportforum. Nachdem man bereits zur Halbzeit mit 0:3 hinten lag erkämpfte man sich bis zum Schlusspfiff ein 2:4.
    Die Jungs von Trainer Christian Bockhahn empfingen an diesem Tag die A-Junioren der SG Empor Richtenberg. Im Grimmener Lager wusste jeder, das man es hier mit einer sehr spielerisch starken Mannschaft zu tun hat, welche derzeit den 2. Platz in der Bezirksliga Nord belegt.
    Neben Falk Sagert, David Grabaczyk, Matthias Zinn, welche alle schon in der Jugend beim GSV spielten, wechselten Mehmet Ali Pehlivan und Enrico Gaede zum GSV. Während David Grabaczyk und Matthias Zinn aus gesundheitlichen Gründen noch fehlten, bekamen alle anderen ihre Einsätze. Von Beginn an versuchte der GSV das Spiel zu machen. Dies gelang in den ersten 10 Minuten auch Recht gut. Doch dann ließ man den Junioren aus Richtenberg zu viel Platz und war einfach zu weit von den Gegenspielern entfernt. Die erste Chance des Spiels hatten somit die Gäste aus Richtenberg. Nach 12. Minuten dann die erste Chance für die Grimmener. Einen Freistoss aus 20 Meter zirkelte Steffen Krüger unter der Mauer hindurch, jedoch konnte Richtenbergs Torhüter sicher parieren. Die Gäste erhöhten so langsam den Druck und wurden dafür belohnt. Mit einem einfachen Pass in die Spitze überwunden sie die Grimmener Hintermannschaft, doch im letzen Moment konnte Peter Schmidt mit einem guten Reflex parieren. Nur 2 Minuten später dann die gleiche Situation, in der der Grimmener Torhüter jedoch das nachsehen hatte und die Gäste aus Richtenberg die 0:1 Führung erzielten. Und es ging munter weiter. Nur fünf Minuten später marschierte dann Richtenbergs Spielmacher mit einem Sprint durch die gesamte Grimmener Abwehr und konnte dann nur durch ein Foul gestoppt werden, welches einen Elfmeter zur Folge hatte. Dieser wurde konsequent verwandelt. Grimmen gab sich nicht auf und hatte in der 35. Minute die bis dahin größte Chance. Einen schönen Schuss von Toni Wolff kann Richtenbergs Torhüter mit einer ganz starken Parade noch zur Ecke abwehren. Und die Grimmener schwächten sich in der Folgezeit selbst. Nachdem Grimmens Verteidiger mit dem Schiedsrichter diskutierte sah er die rote Karte. Kurz vor der Pause dann erneut ein schneller Konter der Gäste. Dieser wurde erfolgreich abgeschlossen und so ging es mit einem 0:3 Rückstand für Grimmen in die Pause.
    Nach der Pause musste der GSV aufgrund der Unterzahl nun etwas umstellen. Diese zeigte dann auch Wirkung. Grimmen wirkte nun deutlich sicherer in der Abwehr. Doch auch das nächste Tor nach 52. min erzielten die Gäste aus Richtenberg. Nach einer Flanke kann Peter Schmidt den Ball nicht festhalten und folglich erzielten sie das 0:4. Doch Grimmen begann nun endlich den Kampf anzunehmen! Sicher wurde der Ball hinten raus gespielt und man zeigte mehr Zug zum Tor. In der 60.min war es dann Toni Wolff der den Anschlusstreffer erzielen konnte. Nach einer Flanke bekommt er den Ball direkt auf den Fuß und aus 16 Metern schießt er den Ball ins Tor. Grimmen bewies nun Moral und ließ sich nicht unterkriegen. Man erspielte sich mehr und mehr Spielanteile und es entstanden einige gute Chancen für Pehlivan und Jacobs. Den besten Angriff des Spiels konnten die zahlreich erschienen Zuschauer dann in Minute 68 sehen. René Graf erkämpfte sich den Ball und leitete sofort einen Gegenzug ein. Nach einem Doppelpass mit Mehmet Ali Pehlivan setzte er mit einem schönen Heber über die Abwehr Andreas Jacobs in Szene welcher mit einem straffen Schuss das 2:4 erzielte. Grimmen spielte sich nun in einen Rausch und Richtenberg war nur noch selten gefährlich. Neuzugang Falk Sagert sollte ein sicher geglaubtes Tor untersagt bleiben. Nach einem schönen Schuss aus 25 Metern flog der Ball genau in den Winkel, doch der Innenpfosten verhinderte das Tor. Am Ende blieb es jedoch beim 2:4 für Richtenberg.
    Die Grimmener können mit der in Halbzeit 2 gezeigten Leistung sehr zufrieden sein. Auch die Neuzugänge fügten sich super in die Mannschaft ein. Während Enrico Gaede auf der Außenbahn gut Druck erzeugte sicherten Mehmet Ali Pehlivan und Falk Sagert vorne die Bälle, setzten ihre Mitspieler gut in Szene oder suchten direkt den Abschluss. Am kommenden Wochenende trifft der GSV dann am Sonntag auf den SV Kandelin II.

    Grimmen spielte mit: Schmidt, Schröder, Krüger, Schuldt, A. Graf, Zinn (33. R. Graf), Wolff, Voigt (60. Jacobs), Gaede, Junghans (45. Pehlivan), Sagert