Champions League 2012/2013

      Champions League 2012/2013

      Gruppenphase


      Gruppe A

      FC Porto
      Dynamo Kiew
      Paris St.Germain
      Dinamo Zagreb


      Gruppe B

      FC Arsenal London
      FC Schalke 04
      Olympiakos Piräus
      HSC Montpellier


      Gruppe C

      AC Mailand
      Zenit St.Petersburg
      RSC Anderlecht
      FC Malaga


      Gruppe D

      Real Madrid
      Manchester City
      Ajax Amsterdam
      Borussia Dortmund


      Gruppe E

      FC Chelsea London
      Schachtar Donezk
      Juventus Turin
      FC Nordsjaelland


      Gruppe F

      FC Bayern München
      FC Valencia
      OSC Lille
      BATE Baryssau


      Gruppe G

      FC Barcelona
      Benfica Lissabon
      Spartak Moskau
      Celtic Glasgow


      Gruppe H

      Manchester United
      Sporting Braga
      Galatasaray Istanbul
      CFR Cluj
      Big Flens
      Der Fussballsachverstand

      Wenn alle Menschen nur über das sprechen, was sie begreifen, wäre es sehr still auf der Welt!
      (Albert Einstein)

      youtube.com/watch?v=7bKRchTqDDY
      Achtelfinale

      Celtic Glasgow - Juventus Turin

      FC Valencia - Paris St. Germain

      Schachtar Donezk - Borussia Dortmund

      Real Madrid - Manchester United

      FC Arsenal London - Bayern München

      FC Porto - FC Malaga

      Galatasaray Istanbul - Schalke 04

      AC Mailand - FC Barcelona
      Big Flens
      Der Fussballsachverstand

      Wenn alle Menschen nur über das sprechen, was sie begreifen, wäre es sehr still auf der Welt!
      (Albert Einstein)

      youtube.com/watch?v=7bKRchTqDDY

      Primera Division vs. Bundesliga

      Dortmund und der FC Bayern für die Bundesliga, Barca und Real Madrid für die Primera Division: Das Halbfinale wird zur spanisch-deutschen Angelegenheit. Madrid erlaubte sich im Rückspiel bei Galatasaray eine wackelige Phase, zog unterm Strich jedoch ungefährdet in die Runde der letzten Vier ein. Für Barcelona war es enger.

      Real Madrids Weiterkommen gegen Galatasaray, der Süper-Lig-Tabellenführer wird in der Türkei ‚Cim Bom’ genannt, wurde noch einmal kurzzeitig in Frage gestellt, nachdem Sneijder (71.) und Drogba (72.) in der Türk Telekom Arena für die zwischenzeitliche 3:1-Führung der Gastgeber gesorgt hatten. Fatih Terims Elf benötigte aber immerhin noch zwei weitere Treffer - die sollten trotz aller Anstrengungen nicht mehr fallen. Ronaldo stellte in der Schlussminute noch den 2:3-Anschlusstreffer der Madrilenen her, die in der Addition beider Spiele mit 5:3 die Nase vorn behielten. Nach dem klaren 3:0-Hinspielerfolg hatte Ronaldos 1:0-Führungstreffer (8.) eigentlich schon alles klar gemacht. Dass Madrid dann einen Gang herunter schaltete, brachte Galatasaray erst ins Spiel. „Wir hätten es besser machen können“, erklärte dann auch Jose Mourinho. „Wir sind verdient im Halbfinale, aber Galatasasary hat dieses Spiel verdient gewonnen.“

      Der FC Barcelona lief im Rückspiel gegen Paris St. Germain ernsthaft Gefahr, aus dem Wettbewerb zu fliegen. Das 2:2-Hinspielremis von Paris gewährte den Katalanen nur einen leichten Vorteil, der in der 50. Minute dahin war, als Pastore einen durch ihn selbst und Ibrahimovic eingeleiteten Konter zum 1:0 für die Franzosen traf. Tito Vilanova sah sich gezwungen, den angeschlagenen Messi einzuwechseln (62.), um dem Spiel der Gastgeber mehr Schärfe zu verleihen. Der Plan ging auf, Barca erhöhte dank Messis Mitwirken den Druck und kam durch Pedro zum 1:1-Ausgleich (71.), der bis zum Abpfiff hielt und Barcelona aufgrund der Auswärtstorreglung das Halbfinale bescherte. PSG-Coach Carlo Ancelotti zog für seine Mannschaft Bilanz: „Für eine erste Saison, zurück in der Champions League, war das sehr positiv. Und in der nächsten Saison werden wir stärker als je zuvor zurückkehren.“

      fussballdaten.de