18. und letzter ST

    Kurzer Nachtrag,

    lt. Fussball.de

    Nachholespiel

    Pommern gg. Prohn 3:1


    war wie so oft nicht dabei (ich sag nur Aggrospüler) aber in Anbetracht unserer Personalsituation recht annehmbar in meinen Augen.
    Damit dann sicher Entscheidungsspiel Sassnitz - Pommern um den besten Zweiten, was doch auch ne schöne Sache ist.
    "Jeder kann sagen, was ich will." (O. R.)
    Prohn, Sitz des slawischen Fürstenhauses , dem unter anderem die nahe Stadt Stralsund ihr Stadtrecht verdankt.

    „Cleveres Spiel hört da auf, wo Unsportlichkeit anfängt. (In diesem Sinne wünsche ich uns allen clevere Spiele, auf dass der Bessere gewinnt. Viel Glück!)“ F.B.
    FCPS - SVPW 3:1
    Das für Klippianer aus Sassnitz mit Spannung erwartete Nachholespiel endete verdient mit 3:1. Torschützen R. K. , R.S. und das Phantom das mit diesem Tor seine beeindruckende Serie von 12 Spielen in Folge mindestens 1 Tor fortsetzt. Zum zwischenzeitlichen Ausgleich traf der Trainer von Pommerns 1. Mannschaft. (schäm dich). Das vom Verband hochwichtige Spiel und mit 3 Schiedsrichtern im Vorfeld angesetzte Spiel begann mit etwas Verzögerung. Grund.Kein Schiedsrichter da. Er war wohl auf dem falschen Platz. Aber er kam und es sollte ein KURZweiliges Spiel werden. Die Mohrdorfer mit dem besten Aufgebot seit Jahren angereist stellten sich erst mal hinten rein. War ja klar. Unsere Notelf stürmte. War auch klar.Aber irgendwie wollte das verflixte runde Ding nicht so wie wir wollten. Die Muukser Streitkräfte machten uns das Fussi verdammt schwer. Dazu kamen noch der eine oder auch der andere schnelle Stürmer die aber der gestern beste Mann auf dem Platz, Uns Jensi, im Griff hatte. Durch einen unserer seltenen Konter viel dann das 1. Frischfisch tankte sich außen durch und spielte den Pass seines Lebens. Unser Laufwunder verlud den guten Prohner Toraufpasser und es stand 1:0. Kurz vor der Hz.-Ansprache sollte es noch ein Ecke geben. (war so abgesprochen wegen der Spannung). M.Ko-loff nickte die dann auch ein. Danach Seitenwechsel und wir hatten das letzte mal Anstoß in den Staffelspielen. Ein Wechsel brachte etwas Belebung auf der rechten und linken Seite. Der 41 karatige Goldjunge fügte sich nahtlos ein. Unsere Mittelfeldmaschinen liefen jetzt auf Hochtouren. Einen Zuckerpass erlief der Bitterling und vollendete zum 2:1. Das 3. war wieder mal ein Kunstwerk. Der Nachtblinde 1,60 m große Wirbelwind narrte halb Prohn und sorgte für das Endergebnis. Dann wurde es nochmal turbulent. Die hereinbrechende Dunkelheit veranlasste den guten bis sehr guten Spielaufpasser mal nachzufragen ob die Übungsleiter auf beiden Seiten noch was sehen. Nach dessen Verneinung sprintete der Unparteiische zu den Commandern und teilte ihnen das mit. Die beiden waren mit einem Spielende einverstanden und die Spiele in der Staffel West waren beendet. Danke an Prohn für das faire Spiel. Lieber spiele ich 10 mal gegen Prohn als 2 mal gegen Redebas. Bedeutend ruhiger und es hat auch mehr mit Fußball zu tun. Allen Mannschaften die nicht mehr ran müssen wünsche ich eine gute Herbst/Winterpause. Man sieht sich bestimmt bei dem einen oder anderen Hallenturnier. Den 5 anderen Mannschaften noch viel Erfolg. Ganz besonders uns. Jetzt können die Schulkreidehersteller kommen. Ich hoffe wir spielen in Baabe, da hab ich noch nie gespielt.
    Entscheidungsspiel - FC Pommern Stralsund 4:1 Empor Sassnitz

    Auf dem sensationellen Kunstrasen des VFL Bergen gewinnt Pommern völlig verdient mit 4:1 (1:0) und darf an selber Stelle und wohl auch der gleichen Uhrzeit 11:00 Uhr in einer Woche Sonntag gegen den VFL Bergen ran. Aufgrund der Chancen der vermeindlichen B-Elf von Pommern hätte es am Ende auch gut und gerne 6:2 stehen können. Für unsere Jungs die sich heute schon in den Ferien befanden wird es also sehr schwer wieder ins Team zu kommen. ;-)...

    Schöne Grüße :headbang